Amateure 20.01.2017, 21:04 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN LASSEN KAPFENBERG KEINE CHANCE

Im zweiten Testspiel des Jahres feierten die Jungveilchen mit Testspieler Tomas Tadic einen Kantersieg gegen die Kapfenberger SV. Alexander Frank und Denis Tomic trafen gegen die Steirer im Doppelpack, Dominik Fitz, Michael Endlicher und Halil Erbay trugen sich beim 7:0-Erfolg ebenfalls in die Schützenliste ein.

© amaspics.at Jungveilchen lassen Kapfenberg keine Chance

Andy Ogris stellte sein Team im Vergleich zum ersten Vorbereitungsspiel gegen Draßburg auf mehreren Positionen um. Im Tor startete Mirko Kos, in der Verteidigung der zum Bundesheer eingerückte Boris Vukovic, die Offensive verstärkten Alexander Frank und Testspieler Tomas Tadic.

Die Jungveilchen starteten gut in die Partie, dominierten von der ersten Minute an und erspielten sich im Laufe der ersten Hälfte immer mehr Chancen – zum Teil durch wunderbare Kombinationen. Wie es eine solche auch beim ersten Treffer gab: Manuel Ortlechner per Hacke zu Ronivaldo, der bedient am Flügel Michael Tercek, dessen Flanke genau den Kopf von Alex Frank findet – 1:0. Nur wenige Augenblicke später tauchte Frank erneut vor dem gegnerischen Tor auf und drückte den Ball unter Mithilfe des Verteidigers zum 2:0 über die Linie.

Jungveilchen drehen in Hälfte zwei auf

Richtig furios traten die FK Austria Wien Amateure dann in der zweiten Hälfte auf. Wie schon gegen Draßburg wechselte Ogris zur Pause alle Feldspieler, die allerdings nur wenige Minuten brauchten, um sich auf dem kalten Terrain zu akklimatisieren. Nach einem Konter über Michael Endlicher und Denis Tomic schloss Dominik Fitz nach tollem Zuspiel in die Tiefe zum 3:0 ab.

In der 70. Minute kam Endlicher an der Strafraumgrenze völlig frei zum Schuss und setzte das Leder ins kurze Eck – 4:0. Die Jungveilchen begnügten sich aber nicht mit der bereits klaren Führung und drückten weiter. Halil Erbay setzte zum Solo an, Luka Begovac legte zurück auf Denis Tomic, dessen Schuss unhaltbar abgefälscht wurde. Wahrlich nur Sekunden später brachte Tomic das Tornetz erneut zum Zappeln und machte das halbe Dutzend voll.

Wenige Minuten vor dem Ende brachte Fitz nach weitem Ball von Marko Zlatkovic eben diesen in den Strafraum, wo Erbay zum 7:0 abschloss. Kurz darauf beendete FIFA-Referee Harald Lechner die Partie in der Austria-Akademie, wo es für die Austria Amateure kommenden Dienstag weitergeht. Um 18:30 Uhr gastieren die Sturm Graz Amateure in Wien-Favoriten, der Eintritt ist selbstverständlich frei.

FK Austria Wien Amateure – Kapfenberger SV 7:0 (2:0)

1. HZ: Kos – Okunakol, Ortlechner ©, Vukovic – Tercek, El Moukhantir, Gassmann – Ronivaldo, Fitz, Hainka – Ronivaldo, Hainka – Frank, Tadic (Testspieler)

2. HZ: Kos – Maros, Mulahalilovic, Prokop – Endlicher, Zlatkovic, Begovac – Tomic, Fitz, Erbay – Bassiouny

Tore: Frank (26., 27.), Tomic (80., 81.), Fitz (55.), Endlicher (70.), Erbay (85.)

SR Lechner, Austria-Akademie