Bundesliga 30.11.2016, 22:41 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

HEIMNIEDERLAGE GEGEN RED BULL SALZBURG

Ein Eigentor von Martschinko sowie weitere Tore von Laimer und Minamino bescherten der Austria eine Heimniederlage gegen den Meister aus Salzburg. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Larry Kayode sorgte nur kurz für Hoffnung.

© Bildagentur Zolles KG Heimniederlage gegen Red Bull Salzburg

Mit einer Systemumstellung auf ein 4-4-2 mit einer Raute im Mittelfeld versuchte Thorsten Fink gegen Red Bull Salzburg zu bestehen. Jens Stryger Larsen wurde rechtzeitig wieder fit und begann auf seiner Stammposition rechts hinten. Die übliche Flügelzange mit Venuto und Felipe Pires blieb vorerst auf der Bank, Dominik Prokop begann an der vordersten Mittelfeldposition, Raphael Holzhauser dahinter. Alexander Grünwald begann auf der linken Seite, Tarkan Serbest rechts. Larry Kayode und Kevin Friesenbichler bildeten das Sturmduo.

Oscar Garcia musste auf den erkrankten Rzatkowski verzichten, Samassekou begann statt ihm im defensiven Mittelfeld.

Torlose erste Hälfte

Es dauerte bis zur 12. Minute, ehe im eiskalten Ernst-Happel-Stadion der erste Schuss abgefeuert wurde. Osman Hadzikic hatte mit dem Versuch von Dabbur von der Strafraumgrenze keine Mühe. Dabbur versuchte es wenige Sekunden später gleich nochmal, verfehlte diesmal aber das Tor (12.). Die Austria antwortete mit einer Topchance durch Friesenbichler, der eine perfekte Flanke von Kayode per Kopf zwar auf das Tor, jedoch nicht an Walke vorbei brachte (19.).

Miranda setzte einen Kopfball nach einer Ecke knapp am langen Eck vorbei (21.). Auch ein Weitschuss von Samassekou ging daneben (33.). Ein Schuss von Lazaro wurde zur Ecke abgeblockt, so ging eine relativ ereignisarme erste Halbzeit zu Ende.

Zweite Hälfte mit Toren - leider auf der falschen Seite

Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht, Christoph Martschinko drückte einen Stanglpass von Berisha ins eigene Tor - 0:1 (47.). Der schon in der ersten Halbzeit für den verletzten Gulbransen eingewechselte Hwang spielte Berisha im Rückraum frei, dessen Schuss ging allerdings über das Tor (50.). Kayode tat es dem Salzburger gleich und haute die Kugel ebenfalls drüber (55.). Glück hatten die Veilchen in der 57. Minute als zuerst Jens Stryger Larsen einen Schuss von Dabbur auf der Linie klärte, kurz darauf Berisha nur die Stange traf. Gegen Konrad Laimer war dann aber kein Kraut gewachsen, der Salzburger traf nach Doppelpass mit Lazaro zum 0:2 (64.).

Thorsten Fink brachte Venuto für Prokop sowie Richard Windbichler für Petar Filipovic ins Spiel, stellte auch das Spielsystem wieder um. Windbichler bereite gleich mit seiner ersten Aktion den Anschlusstreffer der Austria vor: Eine Ecke von Holzhauser brachte der Abwehrspieler aufs Tor, Larry Kayode verlängerte zum 1:2 (70.).

Hwang vergab eine Riesenchance für die Gäste, für den geschlagenen Hadzikic klärte Windbichler auf der Linie (74.). Einen Freistoß von Alexander Grünwald parierte Walke (81.), ehe Minamino bei mittlerweile dichtem Schneetreiben mit dem 1:3 in der 86. Minute für die Entscheidung sorgte. Für die letzte Aktion sorgte Hadzikic, der einen Kopfball von Hwang über die Latte drehte (90.+5).

FK Austria Wien - FC Red Bull Salzburg 1:3 (0:0)

Austria: Hadzikic; Larsen, Rotpuller, Filipovic (70. Windbichler), Martschinko (85. Tajouri-Shradi); Holzhauser, Serbest, Grünwald, Prokop (62. Venuto); Kayode, Friesenbichler

Salzburg: Walke; Lainer, Upamecano, Miranda, Ulmer; Laimer, Samassekou (74. Radosevic); Lazaro, Berisha; Gulbrandsen (19. Hwang), Dabbur (65. Minamino)

Tore: Kayode (70.); Martschinko (47., Eigentor), Laimer (64.), Minamino (86.)

Gelbe Karten: Filipovic (24.), Serbest (74.), Friesenbichler (85.), Holzhauser (90.), Windbichler (90.+3); Samassekou (40.), Dabbur (63.), Laimer (81.)

Ernst-Happel-Stadion, Schiedsrichter Robert Schörgenhofer, 4.885 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 0 0
1. SV Mattersburg 0 0
1. SKN St. Pölten 0 0
1. SK Rapid Wien 0 0
1. SK Puntigamer Sturm Graz 0 0
1. RZ Pellets WAC 0 0
1. LASK Linz 0 0
1. FC Red Bull Salzburg 0 0
1. FC Flyeralarm Admira 0 0
1. CASHPOINT SCR Altach 0 0
» zur Gesamttabelle
Wer ist dein Spieler der Saison 2016/17?