Bundesliga 12.02.2017, 18:41 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

DERBY ZUM FRÜHJAHRSAUFTAKT ENDET 1:1

Die feldüberlegene Austria geriet zwar zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Kvilitaia in Rückstand, konnte aber in der 95. Minute durch Lukas Rotpuller den Ausgleich feiern. Damit behielten die Veilchen den Zehn-Punkte-Vorsprung auf den Erzrivalen.

© Bildagentur Zolles KG Derby zum Frühjahrsauftakt endet 1:1

Ohne Verletzungen ging eine sehr gute Wintervorbereitung der Veilchen über die Bühne, Thorsten Fink konnte auf seine stärkste Elf zurückgreifen. Osman Hadzikic begann im Tor, Jens Stryger Larsen, Lukas Rotpuller, Petar Filipovic und Christoph Martschinko standen in der Viererkette am Feld. Tarkan Serbest und Raphael Holzhauser starteten im defensiven Mittelfeld, Venuto, Alexander Grünwald und Felipe Pires bildeten gemeinsam mit Larry Kayode die Offensive.

Der SK Rapid trat unter Trainer Damir Canadi wieder in einem 3-5-2-System, das in der Defensive zu einer 5er-Kette wurde, an. Knoflach begann anstelle des verletzten Strebinger im Tor, Rückkehrer Kuen startete an der linken Flanke. Auch Stefan Schwab feierte nach seiner Verletzung im letzten Derby sein Comeback gegen die Austria.

Austria dominant, aber torlos

Nach einer druckvollen Anfangsphase der Gäste und einer kleineren Chance durch Schaub (5., daneben) übernahm die Austria zunehmend das Spielgeschehen. Ein Abschluss von Grünwald nach Vorarbeit von Pires wurde geblockt (7.). Mit geduldigen Spielaufbau wurde die Lücke in der grünweißen 5er-Kette gesucht, vorerst aber nicht gefunden. Auf der anderen Seite landete der Ball nach einem Freistoß von Grahovac bei Dibon, dessen Schuss aber über die Latte ging (17.). Ein Kopfball des alleingelassenen Filipovic nach Freistoß von Holzhauser verfehlte nur knapp den Kasten von Knoflach (19.). Raphael Holzhauser lieferte auch die Vorlage für eine weitere Großchance der Veilchen: Nach Pass unseres Spielmachers enteilte Larry Kayode Sonnleitner auf der linken Seite, wurde aber im letzten Moment von Dibon am Abschluss gehindert (27.).

Die Hütteldorfer wurden wieder durch einen Freistoß gefährlich, Sonnleitner traf aber die Freistoß-Flanke von Schaub nicht gut, der Ball ging am Tor vorbei (35.). Die letzte Chance der ersten Halbzeit hatten wieder die Violetten: Alexander Grünwald schickte Stryger Larsen auf die Reise, Kayodes Abschluss nach der flachen Hereingabe des Dänen landete in den Armen von Knoflach (40.). Torlos ging es zum Pausentee.

Gäste gingen mit dem einzigen Schuss aufs Tor in Führung

Die zweite Halbzeit begann denkbar ungünstig, nämlich mit einem Tor der Gäste: Eine Flanke von Kuen verwertete Kvilitaia per Kopf, Hadzikic war machtlos (55.). Es hätte noch schlimmer kommen können, Lukas Rotpuller rettete allerdings bei einem Schuss des freistehenden Joelinton in höchster Not (63.). Kurz darauf sah Rapids Brasilianer für ein Foul an Larsen seine zweite gelbe Karte und musste daraufhin den Platz verlassen (66.) - Rapid damit nur noch zu zehnt.

Thorsten Fink brachte mit Ismael Tajouri-Shradi und Dominik Prokop für Venuto und Holzhauser, später auch Kevin Friesenbichler für Kayode, frische Offensivkräfte. Knoflach hatte mit einem Fernschuss von Alexander Grünwald einige Mühe, konnte den Ball aber vor Kayode sichern (71.). Einen Eckball von Pires scherzelte Friesenbichler per Kopf knapp am langen Eck vorbei (84.). Auch ein Kopfball von Rotpuller nach Flanke von Grünwald fand nicht den Weg in das Tor (87.).

Lukas Rotpuller rettete die Veilchen

Das Powerplay der Austria in den Schlussminuten brachte dann aber doch noch den hochverdienten Ausgleich: Alexander Grünwald verlängerte einen langen Ball auf Lukas Rotpuller der den Ball zum 1:1 über die Linie drückte (90.+4). Das 320. Wiener Derby endete mit einer 1:1-Punkteteilung.

FK Austria Wien - SK Rapid Wien 1:1 (0:0)

Austria: Hadzikic; Larsen, Rotpuller, Filipovic, Martschinko; Serbest, Holzhauser (76. Prokop); Venuto (69. Tajouri-Shradi), Grünwald, Pires; Kayode (82. Friesenbichler)

Rapid: Knoflach; Auer (90.+1 Schösswendter), Sonnleitner, Dibon; Pavelic, Joelinton, Grahovac, Schwab, Kuen; Kvilitaia (70. Okungbowa), Schaub (63. Murg)

Tore: Rotpuller (90.+4); Kvilitaia (55.)

Gelbe Karte: Joelinton (21.)

Gelb-Rote Karte: Joelinton (66.)

Ernst-Happel-Stadion, Schiedsrichter Manuel Schüttengruber, 15.577 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 0 0
1. SV Mattersburg 0 0
1. SKN St. Pölten 0 0
1. SK Rapid Wien 0 0
1. SK Puntigamer Sturm Graz 0 0
1. RZ Pellets WAC 0 0
1. LASK Linz 0 0
1. FC Red Bull Salzburg 0 0
1. FC Flyeralarm Admira 0 0
1. CASHPOINT SCR Altach 0 0
» zur Gesamttabelle
Wer ist dein Spieler der Saison 2016/17?