Amateure 19.08.2016, 21:04 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

AUSTRIA AMATEURE SCHLAGEN AUCH TITELASPIRANT AMSTETTEN

Sarkaria schießt die Jungveilchen mit seinem Doppelpack zum dritten Saisonsieg. Die Ogris-Truppe lässt beim 2:1 gegen Amstetten lange Zeit keine zwingende Torchance zu. Der Anschlusstreffer fällt erst kurz vor Schluss.

© amaspics.at Austria Amateure schlagen auch Titelaspirant Amstetten

Die Jungveilchen hatten in der Anfangsphase die besseren Chancen. Fitz kam nach einem Abpraller im 16er zum Abschluss - drüber (7.). Hainka nahm sich den Ball mit der Brust mit – sein Schuss aus aussichtsreicher Position wurde zur Ecke abgefälscht. Pentz war auf der Gegenseite bei einem Kopfball auf dem Posten (10.).

Sarkaria-Aufsitzer passt ganz genau

Sarkaria köpfelte bei einem Fitz-Corner per Aufsitzer knapp neben das Amstetten-Tor (15.). Nach einem herrlichen Diagonalpass von Gassmann, kam Fitz nicht ganz zum Abschluss (26.). Dann dieselbe Situation wie vor elf Minuten: Ecke Fitz - Kopfball Sarkaria – nur diesmal passte der Aufsitzer genau ins Kreuzeck (27.).

Die Austria Amateure gewannen viele Zweikämpfe und arbeiteten gut gegen den Ball. Für die Niederösterreicher war in der ersten Halbzeit kein Durchkommen. Der Titelaspirant fand vor der Pause keine einzige zwingende Torchance vor.

Ferserl-Vorlage Frank –Schuss Sarkaria – 2:0

Fitz flankte nach Vorarbeit von Blauensteiner und Sarkaria in Richtung Fünfer. Frank setzte den Ball per Kopf knapp drüber (52.). Fitz probierte es mit einem Direkt-Freistoß aus rund 30 Metern (63.). Die Partie war nun recht ausgeglichen und etwas zerfahren. Amstetten fand weiter keinen Weg vor das Austria-Tor.

Die Ogris-Truppe setzte dagegen immer wieder Nadelstiche nach vorne. Sarkaria passte in den freien Raum auf Fitz, der steil ging, den Ball aber daneben setzte (74.). Nach einer tollen Kombination und einer Ferserl-Vorlage von Frank, schloss Sarkaria vom 16er mit einem präzisen Schuss ins lange Eck ab (82.).

Milan Vukovic verkürzte per Elfer noch auf 2:1 (87.). Zuvor kam Uhlig im 16er zu Fall. Die Austria Amateure verteidigten in den Schlussminuten aufmerksam und ließen keine zwingende Chance für die Gäste mehr zu.

Austria Amateure-SKU Amstetten 2:1 (1:0)

Austria Amateure: Pentz; Gluhakovic, Ortlechner, Jonovic; Blauensteiner, Cancola (90. Vukovic), Gassmann; Sarkaria, Fitz (74. Endlicher), Hainka (60. El Moukhantir); Frank.

Amstetten: Affengruber; Deinhofer, Pudelko, Achleitner, Fahrngruber; Teurezbacher, Keusch; Rülling (58. Peham), Berisha (58. Wurm), Uhlig; Vukovic.

Tore: Sarkaria (27., 82.) bzw. Vukovic (87./Elfer).

Gelb: Gluhakovic, Frank bzw. Keusch, Wurm, Uhlig.

SR Jandl, 250 Zuschauer.