Bundesliga 25.02.2017, 20:35 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ÄRGERLICHE HEIMNIEDERLAGE GEGEN ALTACH

Der Wiener Austria blieb gegen den SCR Altach - vorerst - der Sprung auf Platz zwei verwehrt, durch Tore von Ngamaleu (4.) und Dovedan (29., 58., Elfmeter) setzte es eine 1:3-Heimniederlage. Raphael Holzhauser gelang in der 88. Minute der Ehrentreffer.

© Bildagentur Zolles KG Ärgerliche Heimniederlage gegen Altach

Tarkan Serbest gelb-gesperrt, Petar Filipovic mit einer Muskelverletzung nicht einsatzfähig - die Personalsituation ermöglichte gleich zwei Startelfdebüts gegen den SCR Altach. In der Innenverteidigung begann der 17-jährige Alexandar Borkovic, der bisher erst einmal im Kader der Kampfmannschaft stand. Abdul Kadiri Mohammed startete neben Raphael Holzhauser im defensiven Mittelfeld. Der Ghanaer stand nach zwei Kurzeinsätzen erstmal von Beginn an in Thorsten Finks Mannschaft. Mit einem Durchschnittsalter von 22,5 Jahren begann die jüngste Bundesliga-Mannschaft der violetten Historie.

Altach-Trainer Martin Scherb musste auf Christian Schilling, Boris Prokopic und Martin Harrer verzichten, kurzfristig fiel auch noch Torhüter Andreas Lukse mit muskulären Problemen im Hüftbereich für die heutige Partie aus. Martin Kobras ersetzte den Altacher Stammgoalie.

Verkorkste erste Halbzeit

Das Spiel begann denkbar ungünstig, schon nach vier Minuten musste Osman Hadzikic den Ball aus dem Netz holen. Einen weiten Pass von Schreiner aus der eigenen Hälfte verlängerte Dovedan auf Ngamaleu, der unseren Torhüter überhob - 0:1. Wenig später konnte Lukas Rotpuller den auf Hadzikic zustürmenden Dovedan im letzten Moment vom Ball trennen (10.).

Die Austria brauchte einige Momente um ins Spiel zu finden, übernahm aber nach 15 Minuten das Kommando. Alexander Grünwald fand nach einer Flanke von Raphael Holzhauser die größte Ausgleichschance vor, sein Abschluss wurde aber von Schreiner kurz vor der Linie geblockt (24.). Leider musste die Fink-Elf in der ersten Drangphase aus einem Konter das 0:2 hinnehmen: Dovedan war nach einem Schuss von Ngamaleu per Abstauber zur Stelle (29.).

Ein Außenristpass von Grünwald auf Larry Kayode fiel leider um ein paar Zentimeter zu weit aus (39.), Venuto segelte an einer Flanke von Holzhauser vorbei (40.). Die Genauigkeit beim letzten Pass wurde bei den Wienern vermisst, mit dem 0:2 ging es in die Kabinen.

Aufholjagd blieb diesmal aus

Zur Halbzeit verstärkte Fink die Offensive, brachte Dominik Prokop anstelle von Borkovic ins Spiel, Kadiri rückte in die Innenverteidigung zurück. Die Austria kam mit viel Schwung aus der Halbzeitpause. Kayode stand nach guter Vorarbeit von Grünwald im Abseits (47.), eine Hereingabe von Felipe Pires fand keinen Abnehmer (49.) - die Veilchen weiter zu ungenau. Den ersten Schuss aufs Tor der Altacher sahen die knapp 6000 Zuschauer erst in der 52. Minute - Kayodes Abschluss nach Vorarbeit von Kadiri kam aber zu zentral und stellte Kobras vor keine Probleme. Es kam für die Austria noch dicker: Kadiri foulte Dovedan im Strafraum, der Gefoulte verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 0:3 (58.).

Nach einem weiteren Wechsel - Ismael Tajouri-Shradi kam für Lukas Rotpuller ins Spiel - lenkte Holzhauser das Spiel von der Innenverteidigerposition aus. Alexander Grünwald nahm das Heft in die Hand, ein Schuss aus spitzem Winkel ging am langen Eck vorbei (60.), mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze traf er die Latte (70.). Nach einem Eckball wehrt Kobras einen Ball von Kadiri ab (74.), ehe ein weiterer Schuss von Grünwald knapp am Tor vorbei abgefälscht wurde (76.). Der eben für Kayode eingewechselte Kevin Friesenbichler setzte eine Hereingabe von Jens Stryger Larsen per Ferse haarscharf vorbei (82.).

Ein Treffer sollte den Veilchen doch noch vergönnt sein: nach einem Foul von Galvao an Pires versenkte Raphael Holzhauser den verhängten Elfmeter zum 1:3 (89.). Damit traf die Austria auch im 23. Meisterschaftsspiel dieser Saison - ein schwacher Trost an einem enttäuschenden Abend.

FK Austria Wien - Cashpoint SCR Altach 1:3 (0:2)

Austria: Hadzikic; Larsen, Rotpuller (63. Tajouri-Shradi), Borkovic (46. Prokop), Martschinko; Holzhauser, Kadiri Mohammed; Venuto, Grünwald, Pires; Kayode (80. Friesenbichler)

Altach: Kobras; Zach, Netzer, Galvao; Sakic (62. Lienhart), Mahop (77. Zwischenbrugger), Jäger, Salomon, Schreiner; Dovedan (83. Luxbacher), Ngamaleu

Tore: Holzhauser (89., Elfmeter); Ngamaleu (4.), Dovedan (29., 58., Elfmeter)

Gelbe Karten: Grünwald (61.); Jäger (60.), Dovedan (80.)

Ernst-Happel-Stadion, Schiedsrichter Rene Eisner, 5.879 Zuschauer