Europacup 03.11.2016, 21:04 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

2:4 - NIEDERLAGE GEGEN AS ROMA

Nach einem Traumstart und dem 1:0 durch Larry Kayode drehte die AS Roma durch Tore von Dzeko (2), de Rossi und Nainggolan das Spiel, der Anschlusstreffer von Alexander Grünwald kam zu spät. Die Austria muss die erste Niederlage in der UEL-Gruppenphase hinnehmen.

© Bildagentur Zolles KG 2:4 - Niederlage gegen AS Roma

Trainer Thorsten Fink schickte gegen den AS Rom dieselbe Elf wie gegen Sturm Graz auf das Spielfeld des Ernst-Happel-Stadions. Im Vergleich zum Spiel in Rom bekam Lukas Rotpuller den Vorzug gegenüber Patrizio Stronati, Osman Hadzikic ersetzte den verletzten Robert Almer.

AS Roma-Trainer Luciano Spalletti musste unter anderem auf Francesco Totti wegen einer Muskelverletzung verzichten. Florenzi und Manolas standen aufgrund von Verletzungen ebenfalls nicht zur Verfügung.

Traumstart, doch dann kamen die Italiener

Voller Selbstvertrauen und mit breiter Brust startete die Wiener Austria in das Spiel, bereits in der zweiten Minute lagen sich die Veilchen in den Armen. Venuto zog auf der rechten Seite auf, seinen Stanglpass verfehlten Rüdiger und Torhüter Alisson. Larry Kayode stand goldrichtig und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie.

Doch die Freude währte nicht lange - Perotti wurde auf der rechten Seite wunderbar freigespielt, seine Hereingabe verwertete Edin Dzeko aus kurzer Distanz zum Ausgleich (5.). Dzeko kam kurz darauf nach einer Ecke wieder zum Abschluss, diesmal blieb Hadzikic der Sieger (10.). Die Roma blieb am Drücker, nach einer weiteren Ecke kam Dzeko zum Kopfball, Christoph Martschinko und Ossi Hadzikic behinderten einander beim Abwehrversuch und servierten Daniele De Rossi den Ball - 1:2 (18.).

Der Austria gelangen immer wieder gute Angriffe, vor allem Venuto sorgte auf der rechten Seite für viel Gefahr. Ein Freistoß von Alexander Grünwald aus aussichtsreicher Position ging über das Tor (23.). Roma blieb bei Standards gefährlich, Dzeko kam wieder nach einer Ecke frei zum Schuss, diesmal ging sein Volley aber über das Tor (29.). Jens Stryger Larsen rettete in der 31. Minute mit einem hervorragenden Tackling vor El Shaarawy. Ein traumhafter Pass von Raphael Holzhauser landete bei Grünwald, dessen Flanke Kayode und Venuto leider nicht verwerten konnte (40.). Mit dem knappen Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Nichts mehr zu holen in Halbzeit Zwei

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand Osman Hadzikic im Mittelpunkt, zweimal konnte sich unser Schlussmann im Eins-gegen-Eins zuerst gegen Perotti, dann gegen Dzeko behaupten (49., 51.). Ein Schuss von Perotti ging am langen Eck vorbei (57.). Die Veilchen meldeten sich mit einer Chance von Kayode zurück, der Nigerianer kam aber nach Vorlage von Venuto gegen Alisson einen Schritt zu spät (59.). Nach einem Solo von Venuto ging dessen Schuss am Tor vorbei (64.). Im Gegenstoß war dann aber wieder Dzeko zur Stelle, eine Flanke von El Shaarawy setzte der Torjäger erst an die Stange, dann ins Tor - 1:3 (65.).

Die Violetten kamen danach etwas auf, nach einem Eckball kam Lukas Rotpuller zum Kopfball, die Kugel ging aber über das Tor (68.). Thorsten Fink brachte für die Schlussphase Kevin Friesenbichler für Larry Kayode in die Partie. Sämtliche Bemühungen machten allerdings die Italiener mit dem 1:4 zunichte. Ein Freistoß wurde zu kurz abgewehrt, Nainggolan war zur Stelle und traf zur Entscheidung (78.).

Schüsse von Holzhauser und Pires gingen am Tor vorbei (83., 86.), ehe Alexander Grünwald mit dem 2:4 die zahlreich erschienen Fans noch einmal jubeln ließ (89.). Leider zu spät, die Austria musste sich nach hartem Kampf der AS Roma geschlagen geben.

FK Austria Wien - AS Roma 2:4 (1:2)

Austria: Hadzikic; Larsen, Rotpuller, Filipovic, Martschinko; Holzhauser, Serbest (83. Prokop); Pires, Grünwald, Venuto (86. Tajouri-Shradi); Kayode (71. Friesenbichler)

Roma: Alisson; Bruno Peres, Rüdiger, De Rossi, Juan; Paredes, Nainggolan, Strootman; El Shaarawy (71. Gerson), Dzeko, Perotti (84. Iturbe)

Tore: Kayode (2.), Grünwald (89.); Dzeko (5., 65.), De Rossi (18.), Nainggolan (78.)

Gelbe Karten: Kayode (7.), Martschinko (59.), Grünwald (77.); De Rossi (12.), Rüdiger (42.), Strootman (45.)

Ernst-Happel-Stadion, Schiedsrichter Javier Estrada (Spanien), 32.751 Zuschauer