Bundesliga 07.05.2017, 18:32 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

1:1 - AUSTRIA HOLT WICHTIGEN PUNKT IN ALTACH!

Nach einer druckvollen Anfangsphase mit zahlreichen violetten Torchancen ging Altach aus dem Nichts durch Nikola Dovedan in Führung. Larry Kayode sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich, Osman Hadzikic sicherte der Austria nach dem Seitenwechsel das Remis.

© Bildagentur Zolles KG 1:1 - Austria holt wichtigen Punkt in Altach!

Nach drei Siegen in Folge gab es für Trainer Thorsten Fink keinen Grund seine Mannschaft zu verändern. Einzig Lukas Rotpuller musste nach seiner gelb-roten Karte in der Innenverteidigung ersetzt werden. Abdul Kadiri Mohammed übernahm die Position neben Petar Filipovic.

Altach, in der tipico-Bundesliga seit sechs Spielen ohne Sieg, musste verletzungsbedingt auf Zech, Netzer und Lukse verzichten, zudem war Salomon aufgrund seiner fünften gelben Karte gesperrt. Trainer Martin Scherb brachte gegen die Austria Kobras im Tor, Zwischenbrugger in der Abwehr sowie Schreiner und Dovedan in der Offensive neu in die Startelf.

Flottes Spiel bringt ein 1:1 zur Pause

Die Wiener Austria übernahm von Beginn an das Kommando und hatte Altach mit zwei Drittel Ballbesitz und einer Passquote von über 90% im Griff. Die erste Chance bereitete Raphael Holzhauser mit einer wunderbaren Flanke auf Larry Kayode vor, Altach-Torhüter Kobras kam gut heraus und rettete in letzter Sekunde (10.). Eine Hereingabe von Christoph Martschinko verpasste unser Torjäger nur knapp (13.). Nach einem technischen Gustostückerl von Ismael Tajouri-Shradi bediente Jens Stryger Larsen wieder Larry Kayode, dessen spektakulärer Fallrückzieher aber über das Tor ging (14.). Einen Schuss von Tajouri-Shradi drehte Kobras zur Ecke (15.), nach der Kadiri zum Abschluss kam, das Tor aber knapp verfehlte (16.) - Chancen im Minutentakt für unsere Veilchen. Tajouri-Shradi schupfte den Ball in den Strafraum, Alexander Grünwald verlängerte per Kopf, Larry Kayode schoss drüber - da wäre der Querpass auf Grünwald die bessere Option gewesen (20.).

“Tore die man nicht macht, bekommt man”, eine alte Fußballerphrase bestätigte sich wieder einmal. Nach einem missglückten Pass von Holzhauser kam Altach zum Konter, Zwischenbrugger bediente Dovedan, der zur völlig überraschenden Führung der Gastgeber einnetzte (24.). Einen Freistoß von Schreiner hielt Osman Hadzikic, erstmals musste unser Schlussmann in diesem Spiel eingreifen (34.). Das Tor hatte den violetten Spielfluss etwas gebrochen, aber ausgerechnet in der stärksten Altacher Phase gelang den Wienern der Ausgleich: Larry Kayode scherzelte einen tolle Flanke von Tajouri-Shradi per Kopf zum 1:1 in die Maschen - das 14. Saisontor des Nigerianers (39.). Bis zur Pause neutralisierten sich beide Teams, mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit dominierte der Kampf

Martin Scherb musste zur Pause wechseln, für den verletzten Galvao kam Sakic ins Spiel. Altach kam besser aus der Kabine und hatte nach einem Foul von Larsen an Luxbacher mit einem Freistoß an der Strafraumgrenze die erste Chance nach dem Seitenwechsel. Der Däne ist damit ebenso wie Filipovic im nächsten Spiel gegen die SV Ried gesperrt, Dovedan setzten den Freistoß knapp an der Stange vorbei (51.). Nach einem Konter über Felipe Pires vergab Tajouri-Shradi aus aussichtsreicher Position (57.). Die Austria kam etwas unter Druck, Hadzikic entschärfte einen Schuss von Ngamaleu (61.). Ein Volley von Lienhart ging ins Aussennetz (63.), ehe Ossi Hadzikic gegen Lienhart und Janeczek mit weiteren tollen Paraden glänzte (66., 67.).

Danach fanden die Wiener wieder besser ins Spiel, Alexander Grünwald setzte einen Kopfball nach Flanke von Martschinko neben die Stange (74.). Zwischenbrugger klärte einen Schuss von Pires vor der Linie (78.). Altach antwortete mit einem Fallrückzieher von Dovedan - daneben (80.). Thorsten Fink verhalf in den letzten Minuten David de Paula, Kevin Friesenbichler und Thomas Salamon zu Kurzeinsätzen. In einer sehr ruppigen Schlussphase kamen beide Mannschaften zu keinen nennenswerten Chancen mehr, es blieb bei einem gerechten 1:1 im Ländle.

CASHPOINT SCR Altach - FK Austria Wien 1:1 (1:1)

Altach: Kobras; Zwischenbrugger, Janeczek, Galvao (46. Sakic); Lienhart, Luxbacher, Jäger, Ngwat-Mahop (86. Harrer), Schreiner, Ngamaleu (87. Müller), Dovedan

Austria: Hadzikic; Larsen, Kadiri Mohammed, Filipovic, Martschinko; Serbest; Pires (90.+1 Salamon), Grünwald, Holzhauser, Tajouri-Shradi (87. de Paula); Kayode (89. Friesenbichler)

Tore: Dovedan (24.); Kayode (39.)

Gelbe Karten: Lienhart (59.), Luxbacher (73.), Ngwat-Mahop (76.); Serbest (23.), Filipovic (33.), Larsen (50.)

CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Andreas Heiß, 4.518 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle