Amateure 22.01.2016, 21:24 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

KILKA SCHIEßT DIE AUSTRIA AMATEURE ZUM SIEG

Der Mann für die ruhenden Bälle trifft nach Blauensteiner-Vorarbeit zum 1:0 im Test gegen Landesligist Langenrohr.

© amaspics.at Kilka schießt die Austria Amateure zum Sieg

Die Jungveilchen bleiben auch im zweiten Testspiel der Winter-Vorbereitung siegreich. Die junge Ogris-Truppe schlägt Langenrohr aus der ersten niederösterreichischen Landesliga knapp, aber hochverdient mit 1:0. Die Austria Amateure erwischten einen guten Start in die Partie. Emre Kilka, der heute im 4-2-3-1 links im Mittelfeld zum Einsatz kam, gab den ersten Warnschuss (5.) ab – drüber. Viel ging in der Anfangsphase aber über die rechte Offensivseite der Jungveilchen. Michael Blauensteiner war in der ersten Viertelstunde ein Aktivposten – er setzte Fitz und Nihad Hadzikic jeweils gut in Szene. Auch bei Standards strahlte Violett Gefahr aus. Kilka brachte den Corner zur Mitte. Der gut vorgetragene Kopfball von Hadzikic kam aber zu zentral auf das Tor der Gäste. Direkt im Anschluss dann aber die verdiente Führung. Blauensteiner setzte sich am rechten Flügel gut durch und spielte den scharfen Querpass flach zur zweiten Stange, wo Emre Kilka (18.) aus kurzer Distanz zum 1:0 einschoss.

Das 1:0 als Belohnung für eine starke Anfangsphase

In der Folge machten die Gäste aus Langenrohr das Zentrum geschickt dicht. Da war ein Durchkommen schwierig. Phasenweise störten die Niederösterreicher auch mit aggressivem Pressing das Aufbauspiel der Jungveilchen. Zwei gute Chancen gab es trotzdem noch vor der Pause. Ein Vukovic-Kopfball (29.) nach Corner von Standard-Spezialist Kilka ging nur knapp über das Tor. Blauensteiner scheiterte nach Kopfball-Vorlage von Hadzikic (31.) aus spitzem Winkel am Gäste-Schlussmann. In der Defensive waren die Austria Amateure absolut sattelfest. Langenrohr fand in Durchgang Eins keine einzige Torchance vor.

Adamov, Sarkaria und Kara haben das 2:0 am Fuß

Coach Andi Ogris wechselte zur Pause wieder kräftig durch. Nur Emre Kilka blieb am Feld. Der Torschütze ging zurück in die Vierer-Abwehrkette. Vor ihm am linken Flügel spielte nun Manprit Sarkaria. Die Austria Amateure legten gleich wieder gut los. El Moukhantir steckte nach einer Kombination über mehrere Stationen durch. Denis Adamov (47.) ging steil, scheiterte aber an Torhüter Arnberger. Wenige Minuten später fanden die Gäste aus Langenrohr die erste Torchance (51.) im Spiel vor. Der Schuss vom 16er ging drüber. Okunakol (54.) probierte es für Violett von der Strafraumgrenze. Rund um die 58. Spielminute hatten die Jungveilchen dann gleich zwei Riesenchancen auf das 2:0. Zuerst tauchte der 16-jährige Adamov (58.) ganz alleine vor dem Gäste-Tor auf. Langenrohr-Keeper Arnberger glänzte mit einer Fußabwehr. Wenig später wäre der Schlussmann chancenlos gewesen. Nur die Querlatte verhinderte bei einem Schuss von Sarkaria (59.) von halblinks den Torerfolg. Weitere drei Minuten später kam erneut Sarkaria (62.) nach Adamov-Vorarbeit zu einer guten Möglichkeit. In der Folge kontrollierten die Jungveilchen zwar weiter das Spielgeschehen, ohne jedoch weiter den großen Druck der starken Anfangsphase von Halbzeit Zwei auszuüben. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Gegner Langenrohr die zweite Chance im Spiel. Der Schuss von halbrechts im 16er ging über den Kasten von Torhüter Krischke. Die Gäste präsentierten sich zweikampfstark, präsent und störten den Spielfluss der spielstarken Austria Amateure immer wieder gekonnt. Die Jungveilchen spielten bis zum Ende weiter auf den zweiten Treffer und waren ein zweites Mal in dieser Partie im Pech. Nach einem Corner lenkte der Gäste-Schlussmann einen Schuss von Ercan Kara (87.) an die Stange. Sarkaria scheiterte im Nachschuss. Es blieb beim knappen 1:0. Nächsten Dienstag geht es weiter mit dem nächsten Vorbereitungsspiel – auswärts gegen den FAC – Ankick ist um 18 Uhr.

Austria Amateure-Langenrohr 1:0 (1:0)

Austria Amateure: Kos (46. Krischke); Gluhakovic (46. Okunakol), Vukovic (46. Kobald), Jonovic (46. Borkovic), L. Prokop (46. Sarkaria); Ortlechner (46. Mulahalilovic), Zlatkovic (46. Tischler); Blauensteiner (46. Adamov), Fitz (46. El Moukhantir), Kilka; N. Hadzikic (46. Kara).

Tor: Kilka (18.).

Gelb: Kara (72.).

SR Fritz, 40 Zuschauer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle