Amateure 18.03.2016, 21:05 Uhr

JUNGVEILCHEN UNTERLIEGEN AMSTETTEN KNAPP

Lachmayr trifft nach der Pause zum 0:1 für die Niederösterreicher.

Jungveilchen unterliegen Amstetten knapp

Die Austria Amateure verlieren daheim gegen SKU Amstetten knapp mit 0:1. Gefährliche Torszenen sind in der Partie generell eher Mangelware.

Die beiden Teams lieferten sich in der Anfangsphase einen offenen Schlagabtausch ohne echte Torchancen. Zlatkovic (13.) zirkelte einen Freistoß von halblinks aus knapp 20 Metern über die Querlatte. Auch die Gäste aus Amstetten erarbeiteten sich einige Standard-Situationen. Die Austria-Defensive verteidigte kompakt und gut.

Offene erste Halbzeit mit zwei strittigen Strafraum-Situationen

Die Jungveilchen kamen durch Frank (18.) in die Offensive. Bei einer strittigen Strafraum-Situation, als der Solo-Stürmer im Zweikampf zu Fall kam, blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. Austria-Keeper Pentz parierte auf der anderen Seite einen Kopfball der Gäste, die immer wieder zu Halbchancen aus Standard-Situationen kamen.

Die Jungveilchen, die gegen einen starken Gegner nicht ganz zum gewohnten Ballbesitz-Spiel fanden, probierten es mit Fortdauer der ersten Halbzeit zunehmend mit direkten Pässen in die Spitze. Frank (34.) kam, nach toller Vorarbeit von Sarkaria über den linken Flügel, beinahe im 16er zum Abschluss. Bei einer Strafraum-Aktion von Manprit Sarkaria kam es zu einer strittigen Elfer-Situation. Der Schiedsrichter ließ weiterspielen. Kurz vor der Pause ging ein Sarkaria-Schuss (44.) in Folge eines Eckballs drüber.

Gegentor direkt nach der Pause

Die Amstettner gingen direkt nach der Pause in Führung. Patrick Lachmayr (46.) schoss aus zentraler Position ein. Pentz war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte den Ball aber nicht mehr entscheidend klären. Rülling (55.) vergab eine weitere gute Möglichkeit der Gäste. Schlussmann Pentz war mit einer Fußabwehr zur Stelle.

Die Austria Amateure übernahmen in der Folge die Kontrolle. Zwingende Torchancen waren zunächst aber Mangelware. Jonovic (71.) probierte es mit einem Schuss aus der Distanz. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Frank (76.) zu einer guten Ausgleichschance. Sein Flachschuss konnte vom Gäste-Keeper zur Ecke geklärt werden.

Die Jungveilchen kamen in der Schlussphase immer wieder über die rechte Offensivseite - über Blauensteiner und Fitz. Die Flanken und Querpässe fanden aber meist keine Abnehmer.

Austria Amateure-SKU Amstetten 0:1 (0:0)

Austria Amateure: Pentz; Blauensteiner, Stark, Borkovic, Jonovic; Zlatkovic (75. Kara), Ortlechner; El Moukhantir (58. Cancola), Fitz, Sarkaria (90. Kilka); Frank.

SKU Amstetten: Schwaiger; Deinhofer, Pudelko, Achleitner, Fahrngruber; Keusch, Haider-Madl; Lachmayr, Vukovic, Rülling (78. Berisha); Peham (67. Zellhofer).

Tor: Lachmayr (46.).

Gelb: Cancola, Fitz.

SR Cosic, 250 Zuschauer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle