Amateure 01.04.2016, 21:15 Uhr

FRANK FÜHRT AUFHOLJAGD GEGEN JUNIORS MIT HATTRICK AN

Die Austria Amateure holen gegen die Admira Juniors nach einem 1:3-Rückstand noch ein Remis. Alexander Frank glänzt in der zweiten Halbzeit mit einem lupenreinen Hattrick.

Frank führt Aufholjagd gegen Juniors mit Hattrick an

Die Jungveilchen holen in einer torreichen und sehenswerten Partie nach einer tollen Aufholjagd gegen die Admira Juniors noch ein 3:3-Remis.

Vor dem Anpfiff der Partie gab es für einen jungen Austria-Fan ein ganz besonderes Erlebnis. Alexander hat beim Youth-Day der Wiener Austria die Rätselrallye gewonnen und durfte deshalb den Ehrenankick vornehmen.

Schmidt trifft per Heber zum 0:1 für die Admira

Die Gäste erwischten den besseren Start. Austria-Keeper Casali entschärfte den ersten Torschuss von Nico Löffler (8.) sicher. Zwei Minuten später war Patrick Schmidt (10.) bei einem weiten, hohen Ball plötzlich auf und davon und traf per Heber zum 0:1.

Die Austria Amateure spielten engagiert und arbeiteten phasenweise gut gegen den Ball, fanden aber selbst in der Anfangsphase noch nicht zum gewohnten Kurzpassspiel. Die Niederösterreicher attackierten früh und blieben offensiv gefährlich. Yilmaz (25.) schoss vom 16er knapp drüber.

Frank und Salamon haben vor der Pause die besten Chancen auf den Ausgleich

Dann übernahmen die Jungveilchen aber das Kommando. Frank (27.) nahm sich den Ball bei einem Out-Einwurf gut mit und schoss aus spitzem Winkel ans Außennetz. Yilmaz (36.) schoss auf der Gegenseite aus halbrechter Position drüber.

Vor der Pause drückte die Ogris-Elf dann auf das 1:1. Frank (37.) vergab die Riesenchance auf den Ausgleich, als er alleine vor Gäste-Keeper Meierhofer an dessen Fußabwehr scheiterte. Salamon (40.) zirkelte einen Freistoß aus knapp 25 Metern genau ans Kreuzeck. Der Admira-Goalie war aber erneut zur Stelle.

Auf das 1:1 folgt direkt der erneute Gegentreffer

Alexander Frank (52.) köpfelte kurz nach der Pause wuchtig zum 1:1 ein. Der Admira-Schlussmann war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte den Ball aber nicht mehr klären. Die Freude währte nur kurz. Patrick Schmidt (56.) brach bei einer Unachtsamkeit der Austria-Defensive auf der rechten Seite durch und schloss selbst mit einem präzisen Schuss ins lange Eck ab - 1:2.

Frank glänzt mit einem Hattrick

Rene Schicker (65.) erhöhte zehn Minuten später nach Cerba-Flanke auf 1:3. Die Jungveilchen dominierten nun in der Folge das Spielgeschehen. Der eingewechselte Sarkaria (70.) zögerte nach einer guten Flanke von Kvasina in aussichtsreicher Position zu lange. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Frank (74.) nach einer Kombination über Salamon und Cancola aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer.

In der Schlussphase wurden die Violetten zunächst bei Standards gefährlich. Innenverteidiger Stark (82.) köpfelte bei einer Freisoß-Flanke aufs Admira-Tor. Ein Cancola-Kopfball (84.) ging nur ganz knapp daneben. Und dann war es erneut der überragende Alexander Frank (86.), der bei einem weiten Ball in die Spitze energisch nachsetzte und den Ball im zweiten Versuch im Netz unterbrachte und mit seinem dritten Tor am heutigen Abend den 3:3-Endstand herstellte.

Austria Amateure-Admira Juniors 3:3 (0:1)

Austria Amateure: Casali; Gluhakovic, Stark, Stronati (64. Cancola), Salamon; Zlatkovic, Jonovic; Blauensteiner (52. Sarkaria), Kvasina, Prokop; Frank.

Admira Juniors: Meierhofer; Maurer, Dlopst, Posch, Spasic; Müller, Zulj; Yilmaz, Schicker, Löffler; Schmidt (63. Cerba).

Tore: Frank (52., 74., 86.) bzw. Schmidt (10., 56.), Schicker (65.).

Gelb: Dlopst (21.).

SR Iacob, 300 Zuschauer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle