Bundesliga 15.05.2016, 19:46 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

3:0 GEGEN STURM BEI EMOTIONALEM HORR-ABSCHIED

Für einen würdigen Abschied aus der Generali-Arena sorgte die Mannschaft der Wiener Austria. Tore von Kevin Friesenbichler, Larry Kayode und Raphael Holzhauser in der Schlussphase bescherten einen verdienten 3:0-Sieg gegen Sturm Graz.

© Bildagentur Zolles KG 3:0 gegen Sturm bei emotionalem Horr-Abschied

Zum Abschluss der Meisterschaft 2015/16 schickte Thorsten Fink seine Stammelf auf das Spielfeld. Nur im Tor musste unser Trainer auf Teamgoalie Robert Almer verzichten, der mit einer Grippe ausfiel. Patrick Pentz kam so zu seinem Bundesliga-Debut. Rechts in der Viererkette begann diesmal David de Paula, Jens Stryger Larsen war mit Aduktorenproblemen nicht im Kader.

Beim SK Sturm, wo es noch um die Europacupqualifikation ging, nahm Franco Foda drei Umstellungen vor. Stankovic, Avdijaj und Potzmann ersetzten Lykoglannis, Offenbacher und Gruber.

Hektische Schlussphase der ersten Halbzeit mit Rot und Elfmeter

In einer von Abtasten geprägten Anfangsphase dauerte es bis zur 22. Minute, ehe die erste Torchance zu vermelden war. Eine Hereingabe von Alexander Grünwald klärte Kayhan vor Alexander Gorgon. Nach der anschließenden Ecke kam der Ball zu Grünwald. Kayhan holte den Austrianer im Strafraum von den Beinen, die Pfeife von Schiedsrichter Schörgenhofer blieb aber stumm (23.). Sturm antwortete mit einem Schuss von Avijaj, Torhüter Pentz musste dabei aber nicht eingreifen (27.). Auch die heute erstmals mit den neuen roten Dressen angetretenen “Violetten” versuchten ihr Glück mit Fernschüssen, jener von Raphael Holzhauser ging knapp an der Stange vorbei (31.), einen Versuch von Larry Kayode parierte Esser zur Ecke (35.).

Die Gäste aus Graz schwächten sich noch vor der Pause selbst, Marvin Potzmann musste nach einem Foul an Lucas Venuto mit Gelb-Rot vom Platz (43.). Nach einer Ecke von Holzhauser köpfelte Alexander Gorgon knapp am langen Eck vorbei (45.). Die Nachspielzeit hatte es dann in sich: Kayhan legte David de Paula im Strafraum, gleich drei Sturm-Spieler sahen von Schörgenhofer wegen heftiger Reklamationen die gelbe Karte. Alexander Gorgon trat zum Elfmeter an, der jedoch von Michael Esser gehalten wurde - 0:0 zur Pause.

Klarer Sieg am Ende

Sturm, die zum Erreichen eines Europacupplatzes einen Sieg benötigten, begann die zweite Halbzeit druckvoller. Avdijaj prüfte mit einem Schuss Patrick Pentz, der damit aber keine Probleme hatte (47.). Auf der anderen Seite ging ein guter Schuss von Gorgon knapp am Pfosten vorbei (48.). In der 50. Minute tankte sich wieder Avijaj auf der linken Seite durch, seine Vorlage vergab Edomwonyi. Es ging jetzt hin und her. Alexander Grünwald schickte Venuto auf die Reise. Seinen Stanglpass verpasste Gorgon nur haarscharf (51.). Einen Schuss aus der Drehung von Grünwald parierte Esser (59.) ebenso wie Penz auf der anderen Seite gegen Horvath (62.).

Tore von Ognjen Vukojevic (66.), Alexander Gorgon (74.) und Larry Kayode (81.) wurden wegen Abseits aberkannt. Thorsten Fink wollte unbedingt den Sieg, brachte mit Roi Kehat für Ognjen Vukojevic sowie Kevin Friesenbichler für Alex Grünwald noch mehr Offensive ins Spiel. Nach einem Konter der Grazer setzte Edomwonyi den Ball an die Stange (73.).

Die Austria drückte in der Schlussphase auf den Siegtreffer, Kayode schoss am langen Eck vorbei (84.). In Minute 86 war es dann aber endlich soweit: Christoph Martschinko bediente Kevin Friesenbichler, der Esser gefühlvoll überhob und die über 10.000 Fans in der Generali-Arena erlöste - 1:0!

Doch die Veilchen hatten noch nicht genug, nach Vorarbeit von Kehat tanzte Kayode Kayhan aus und versenkte den Ball zum hochverdienten 2:0 in die Maschen (90.). Auch Raphael Holzhauser trug sich noch in die Torschützenliste ein, sein Solo schloss der Spielmacher in der Nachspielzeit selbst zum dritten Treffer der Wiener Austria ab.

FK Austria Wien - SK Puntigamer Sturm Graz 3:0 (0:0)

Austria: Pentz; de Paula, Windbichler, Rotpuller, Martschinko; Holzhauser, Vukojevic (66. Kehat); Gorgon, Grünwald (78. Friesenbichler), Venuto; Kayode (90.+1 Shikov)

Sturm: Esser; Potzmann, Spendlhofer (90.+2 Rosenberger), Avlonitis, Kayhan; Kamavuaka; Schick, Stankovic (76. Gruber), Horvath (64. Dobras), Avdijaj; Edomwonyi

Tore: Friesenbichler (86.), Kayode (90.), Holzhauser (90.+3)

Gelbe Karten: Vukojevic (26.), Windbichler (44.), Grünwald (68.); Potzmann (22.), Stankovic (45.+1), Kayhan (45.+1), Avdijaj (45.+3), Kamavuaka (70.)

Gelb-Rote Karte: Potzmann (43.)

Generali-Arena, Schiedsrichter Robert Schörgenhofer, 10.682 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle