Bundesliga 13.03.2016, 18:36 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

1:1 - UNENTSCHIEDEN BEI STURM GRAZ

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Jens Stryger Larsen mit seinem ersten Saisontor die Wiener Austria in Führung (64.). Kurz vor Schluss spuckte Bright Edomwonyi den Veilchen in die Suppe und verhinderte mit dem Ausgleich (84.) einen weiteren Auswärtssieg.

© Bildagentur Zolles KG 1:1 - Unentschieden bei Sturm Graz

Der Kapitän war zurück, erstmals seit der 13. Runde stand Robert Almer wieder im Tor der Wiener Austria. Rechts in der Viererkette begann diesmal Jens Stryger Larsen, im defensiven Mittelfeld kehrte Raphael Holzhauser nach seiner Gelbsperre gegen Ried auf seine Stammposition zurück. Lucas Venuto im Mittelfeld sowie Larry Kayode im Angriff standen weitere neue Gesichter im Vergleich zur letzten Runde in Thorsten Finks Startelf.

Beim SK Sturm, nach den Samstagsspielen der tipico-Bundesliga auf den 6. Tabellenplatz zurückgerutscht, begannen der wiedergenesene Kayhan anstelle von Potzmann in der Verteidigung sowie Gruber statt Dobras im offensiven Mittelfeld.

Flotte erste Halbzeit ohne Tore

Obwohl die Austria durch Alexander Gorgon die erste Chance vorfand - sein Stanglpass wurde von der Sturm-Verteidigung gut geblockt (7.) - übernahmen die Hausherren zunehmend das Kommando. Vor allem nach Eckbällen entstand große Gefahr vor dem Austria-Tor. Ein Kopfball von Gruber nach Ecke von Offenbacher ging knapp neben das Tor (11.), einen Abschluss von Spendlhofer, abermals nach Offenbacher-Ecke, parierte Robert Almer mit einem großartigen Reflex kurz vor der Linie (13.). Vanche Shikov hatte zuvor in höchster Not vor Edomwonyi gerettet.

Lucas Venuto erzielte zwar ein Tor nach Vorarbeit von Gorgon, das Schiedsrichter-Team rund um Markus Hameter entschied aber zu Recht auf Abseits (32.). Robert Almer hatte mit einem Schuss von Ex-Veilchen Marko Stankovic keine Mühe (35.). Die heute wieder in Neongelb angetretenen Violetten fanden nach einem Freistoß von Raphael Holzhauser eine Chance durch Alexander Grünwald vor, sein Kopfball wurde geblockt, der Nachschuss ging neben das Tor (36.). Ein guter Konter über Grünwald im Zusammenspiel mit Gorgon endete mit einem Schuss unserer Nummer 10 über das Tor (43.). Torlos ging es zum Pausentee.

Larsen mit der Führung, Edomwonyi verhinderte den Austria-Sieg

Die Austria kam mit viel Schwung aus der Kabine, Marco Meilinger zog ab und verfehlte nur knapp das Tor (49.). Sturm-Goalie Esser hielt einen Freistoß von Alexander Gorgon aus großer Distanz, unmittelbar danach kam Grünwald zum Abschluss. Der Kärntner setzte einen Stanglpass von Gorgon um Millimeter neben das Tor (55.). Auch ein Schuss von Lucas Venuto ging am Gehäuse der Steirer vorbei (63.). Kurz darauf war es dann aber soweit, Jens Stryger Larsen nahm sich eine Flanke von Alexander Gorgon mit etwas Glück an und versenkte den Ball im Stile eines Goalgetters zur mittlerweile durchaus verdienten Führung für die Veilchen (64.).

Aus einem Konter hatte Grünwald die Chance zur Entscheidung, nach toller Vorarbeit von Holzhauser rettete Esser mit einer guten Parade Sturm vor dem KO-Schlag (73.). Thorsten Fink brachte im Verlauf der zweiten Halbzeit Richard Windbichler für Marco Meilinger sowie Kevin Friesenbichler für Larry Kayode ins Spiel. Schüsse von Dobras (78.) und von Gorgon (83.) gingen am Tor vorbei. Völlig aus dem Nichts kam Sturm Graz zum Ausgleich: Nach einem Eckball kam der eingewechselte Avdijaj zum Schuss, Almers Abwehr fiel zu kurz aus, Edomwonyi staubte zum 1:1 ab (84.).

Sturm war plötzlich wieder da, die Austria hatte bei einem abgefälschten Schuss von Dobras, der an die Stange ging, Glück (90.). Schon in der Nachspielzeit parierte Esser einen Schuss von Friesenbichler, es blieb in einem interessanten Spiel beim 1:1-Unentschieden.

SK Puntigamer Sturm Graz - FK Austria Wien 1:1 (0:0)

Sturm: Esser; Kayhan, Avlonitis, Spendlhofer, Lykogiannis; Kamavuaka, Offenbacher (68. Klaric); Gruber (60. Dobras), Stankovic (55. Avdijaj), Horvath; Edomwonyi

Austria: Almer; Larsen, Shikov, Rotpuller, Martschinko; Grünwald, Holzhauser; Meilinger (71. Windbichler), Gorgon, Venuto (88. de Paula); Kayode (75. Friesenbichler)

Tore: Edomwonyi (84.); Larsen (64.)

Gelbe Karten: Kamavuaka (81.); Martschinko (33.), Meilinger (44.), Kayode (71.), Holzhauser (89.)

Stadion Liebenau, Schiedsrichter Mag. Markus Hameter, 7.000 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle