Amateure 22.04.2016, 22:01 Uhr

JUNGVEILCHEN SPIELEN NACH DER PAUSE GROß AUF

Frank und Prokop schießen die Austria Amateure mit 3:0 voran. Stadlau kommt noch auf 3:2 heran. Die Violetten bringen den Sieg in den Schlussminuten souverän über die Runden.

Jungveilchen spielen nach der Pause groß auf

Die Austria Amateure feiern daheim gegen Stadlau einen hochverdienten 3:2-Erfolg. Speziell in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit spielen die Jungveilchen regelrecht entfesselt.

Frank hat früh die Topchance auf die Führung

Die erste Offensivaktion von Stadlau war ein Freistoß von Balzer aus gut 20 Metern. Hadzikic hatte den Ball sicher. Die Austria Amateure spielten direkt nach vorne. Fitz (8.) nahm sich einen weiten Pass mit in den Lauf auf dem rechten Flügel und legte quer auf den mitgelaufenen Frank, der aus kurzer Distanz aber an Gäste-Keeper Neckam scheiterte.

Behounek (27.) und Wendl (31.) schossen für Stadlau aus der Distanz. Wendl (34.) kam nach einem Querpass von rechts freistehend im 16er zum Abschluss. Austria-Goalie Hadzikic verhinderte den Rückstand mit einer Glanzparade. Für die Violetten probierte es Zivotic (36.) halblinks vom 16er mit einem Flachschuss. Ein wuchtiger Freistoß von Stark (38.) aus 25 Metern  wurde vom Gäste-Schlussmann entschärft.

Jungveilchen glänzen nach dem Seitenwechsel

Zivotic (47.) probierte es nach dem Seitenwechsel mit Gefühl. Der Flügelspieler schlenzte den Ball knapp über das Lattenkreuz. Wenig später durften die Jungveilchen über die Führung jubeln. Alexander Frank (49.) traf nach einem Pass von Fitz von halbrechts flach ins lange Eck. Die Jungveilchen spielten nun groß auf. Frank flankte von der linken Seite zum alleinstehenden Fitz, der per Dropkick abschloss. Torhüter Neckam parierte. Dominik Prokop (53.) verwertete den Abpraller zum 2:0.

Prokop (60.) schoss nach einer erneut sehr gelungenen und schnellen Kombination und nach Doppelpass mit Kvasina aus spitzem Winkel flach und wuchtig zum 3:0 ein. Ein Kopfballtor von Stark (65.) wurde wegen Abseits nicht gegeben. Chiorean (70.) verkürzte nach einer Flanke von rechts aus zwölf Metern auf 3:1. Kvasina (76.) hatte wenig später bei einer Freistoß-Flanke von Prokop per Kopf eine Topchance.

Cem Atan (81.) erzielte zehn Minuten vor Schluss aus abseitsverdächtiger Position den Anschlusstreffer. In einer spannenden Schlussphase ließen die Jungveilchen hinten nichts mehr anbrennen.

Austria Amateure-Stadlau 3:2 (0:0)

Austria Amateure: Hadzikic; Blauensteiner, Stark, Jonovic, Gluhakovic; Vukovic; Fitz (85. Tercek) (90. El Moukhantir), Prokop, Zivotic (62. Sarkaria); Frank, Kvasina

Stadlau: Neckam; Düzgün, Behounek, Hobiger, Prochal; Rajdl (77. Kascha), Balzer, Celik (73. Tahirovic), Stojiljkovic (60. Chiorean); Wendl, Atan.

Tore: Frank (49.), Prokop (53., 60.) bzw. Chiorean (70.), Atan (81.).

Gelb: Stark, Frank bzw. Wendl

SR Hasanovic, 200 Zuschauer.

Andy Ogris: Die ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit waren sehr gut. Auch in der ersten Halbzeit haben wir vor allem defensiv schon sehr gut gespielt. Die letzten Ergebnisse waren nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Das hat die Mannschaft ein bisschen verunsichert. Mit dem 1:0 ist dann der Knoten geplatzt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 8 18
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. FK Austria Wien 8 14
4. LASK 8 12
5. FC Flyeralarm Admira 8 12
6. CASHPOINT SCR Altach 8 11
7. RZ Pellets WAC 8 11
8. SK Rapid Wien 8 10
9. SV Mattersburg 8 5
10. SKN St. Pölten 8 1
» zur Gesamttabelle