Amateure 08.07.2016, 20:55 Uhr

JUNGVEILCHEN FEIERN KLAREN SIEG GEGEN STURM AMATEURE

Sarkaria, Tomic, Adamov und Okunakol treffen beim 1:4-Sieg der Austria Amateure in Graz. Von dort geht es für die jungen Violetten direkt weiter ins Trainingslager in Windischgarsten, wo bis Dienstag vor allem im konditionellen und im taktischen Bereich gearbeitet wird.

Jungveilchen feiern klaren Sieg gegen Sturm Amateure

Die Jungveilchen gewinnen auch das zweite Vorbereitungsmatch. Auf das 1:2 gegen Kapfenberg folgt ein überlegener 1:4-Sieg gegen die Sturm Graz Amateure.

Das Betreuerteam und die 22 Spieler reisen gleich direkt weiter ins Trainingslager in Windischgarsten, wo das Team, wie schon in den letzten Jahren, im Hotel Dilly optimale Trainingsbedingungen vorfinden wird.

Die Austria Amateure legten bei brütender Hitze gleich sehr engagiert los und waren feldüberlegen. Nach einer Balleroberung von Blauensteiner auf der rechten Seite, passte Fitz zur zweiten Stange, wo El Moukhantir (10.) die erste gute Möglichkeit auf die Führung vorfand.

Sarkaria trifft nach Vorarbeit von Tomic und Blauensteiner zum 0:1

Auch neun Minuten später kamen die Jungveilchen über die Flügel. Gassmann setzte sich auf der linken Seite durch und bediente Tomic (19.), der mit seinem Schuss aufs kurze Eck an Sturm-Schlussmann Ehmann scheiterte.

Nach exakt einer halben Stunde durfte das violette Betreuerteam das erste Mal jubeln. Tomic verlängerte ein Blauensteiner-Zuspiel in den Lauf von Sarkaria (30.), der den Ball noch am herauslaufenden Sturm-Keeper vorbeispitzeln konnte – 0:1.

Erst danach wurden die Grazer das erste Mal gefährlich, doch Blauensteiner (33.) war bei dem Querpass zur Stelle und klärte zur Ecke. Kurz vor der Pause blieb Austria-Goalie Kos (42.) im Eins gegen Eins der Sieger, als er rechtzeitig aus seinem Tor kam.

Da stand es schon 0:2 für unsere Jungveilchen, denn kurz zuvor traf Tomic (40.), nach Vorarbeit von Sarkaria und einem herrlichen Lochpass von Blauensteiner, von rechtsaußen ins lange Eck.

Die Jungveilchen kombinieren auch nach der Pause gut

Coach Andy Ogris wechselte zur Pause komplett durch. Dem Spielfluss der Jungveilchen tat das aber keinen Abbruch. Die Mannschaft kombinierte weiterhin stark. In der 50. Minute enteilte Endlicher seinen Gegenspielern und passte vom rechten Flügel in den Rückraum zu Adamov, der aus kurzer Distanz auf 0:3 stellte.

In der Folge kamen die Sturm Amateure besser ins Spiel. Torhüter Petrovic (65.+68.) konnte sich bei einem Volley der Grazer, und drei Minuten später bei einem weiteren guten Abschluss, mit Paraden auszeichnen. Dazwischen streifte der Ball in der Folge eines Sturm-Freistoßes noch die Stange.

Mitten hinein in diese kurze Drangperiode der Grazer, ging Tercek bei einem Lochpass steil und wurde bei seinem Hacken im 16er von den Beinen geholt. Okunakol (68.) verwandelte den Elfer hoch im Eck - zum 0:4 für die Jungveilchen.

Die Violetten spielten auch in der Schlussphase weiter nach vorne. Ein Stanglpass von Bassiouny auf Endlicher sorgte in der 78. Minute noch für Gefahr. Wenig später gelang Sturm der Ehrentreffer. Florian Ferk (80.) köpfelte bei einem Corner freistehend aus kurzer Distanz ein. In den Schlussminuten verhinderte Petrovic (87.) mit einer guten Abwehr den zweiten Treffer der Grazer.

Der nächste Test steigt am Montag (18:30) gegen SC Liezen (steirische Landesliga) in Windischgarsten.

Sturm Amateure-Austria Amateure 1:4 (0:2)

Austria Amateure:

1. Halbzeit: Kos; Vukovic, Ortlechner, Jonovic; Blauensteiner, Cancola, Gassmann; Sarkaria, Fitz, El Moukhantir; Tomic.

2. Halbzeit: Petrovic; Gschwent, Okunakol, Tischler, L. Prokop; Hainka, Mulahalilovic; Endlicher, Adamov, Tercek; Bassiouny.

Tore: Sarkaria (30.), Tomic (40.), Adamov (50.), Okunakol (68.) bzw. Ferk (80.).

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle