Profimannschaft 09.08.2014, 18:40 Uhr

TOLLER EINSTAND VON DAMARI REICHT IN WIENER NEUSTADT NICHT ZUM SIEG

Die Austria musste sich in Wiener Neustadt mit einem 2:2 Unentschieden begnügen. Die schnelle Führung durch Neuzugang Damari konnten die Gastgeber durch Schöpf und Rauter in ein 2:1 umdrehen, Alexander Grünwald sorgte mit einem Elfmeternachschuss für den Endstand.

Toller Einstand von Damari reicht in Wiener Neustadt nicht zum Sieg

Nach dem enttäuschenden 0:0 im Heimspiel gegen Altach stellte Trainer Gerald Baumgartner die Mannschaft an zwei Positionen um: David de Paula rückte statt James Holland in die Startelf, Neuzugang Omer Damari begann statt Ola Kamara. Die Gastgeber unter Trainer Heimo Pfeifenberger stellten nach drei Niederlagen zu Meisterschaftsstart auch durch den verletzungsbedingten Ausfall von Dennis Mimm ihr System von einer defensiven Fünferkette auf ein 4-2-3-1 um.

Turbulente erste Hälfte

Bereits nach wenigen Sekunden kam Damari zu seiner ersten Torchance in der tipico-Bundesliga, er kam nach einer Flanke von Meilinger aber nicht mehr richtig zum Kopfball. Seinen Schuss von der Strafraumgrenze in der 6. Minute konnte Keeper Vollnhofer noch parieren. In der 9. Minute war es dann aber bereits soweit, der israelische Nationalstürmer erzielte sein vielumjubeltes Premierentor für die Veilchen. Nach einem fürchterlichen Fehlpass von Schöpf im eigenen Strafraum vernaschte Damari seinen Gegenspieler Deutschmann und schob den Ball überlegt ins lange Eck - 0:1. Auch nach dem frühen Führungstreffer ließ der Druck der heute blau-schwarzen Violetten nicht nach. Nach guten Pressing an der Mittellinie stürmte Damari auf’s Tor der Gastgeber, doch Vollnhofer konnte gerade noch retten (18.). Alexander Gorgon vergab in Minute 20 und 22 die Chance auf’s 0:2.

Doch dann kam es anders als man dachte... Heinz Lindner machte es Schöpf gleich, passte im eigenem Sechzehner zum Gegner, der Ball kam über Kainz und Rauter zu Schöpf, der seinen Fehler vom 0:1 wieder gut machte und den Ball über Lindner zum völlig überraschenden Ausgleich schlenzte (24.). Doch es kam noch schlimmer, nur sechs Minuten später spielte Schöpf einen guten Steilpass auf Rauter, der Lindner zum 2:1 bezwingen konnte (30.). Danach verloren die bis dahin überlegenen Wiener etwas den Faden, zudem musste in der 40. Minute auch noch Markus Suttner mit Kreislaufproblemen und Übelkeit den Platz per Trage verlassen. Für ihn kam Thomas Salamon ins Spiel.

Als alles bereits auf den Pausenpfiff wartete, wurde es nochmal turbulent: Denner hielt Gorgon am Weg aus dem Strafraum zurück, Schiedsrichter Harkam zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß konnte Alexander Grünwald im Nachschuss zum 2:2 verwandeln. Mit dem Unentschieden ging’s in die Kabinen.

Schwache Halbzeit zwei

Die Gäste aus Wien-Favoriten begannen die zweite Halbzeit mit viel Schwung, in der 51. Minute steckte Damari auf Meilinger durch, seinen Schuss konnte Vollnhofer abwehren. In weiterer Folge kam der Ball zu Grünwald, dessen Direktabnahme aber knapp am Tor vorbei ging. Danach verflachte das Spiel zunehmend. Für die Schlussphase setzte Baumgartner alles auf eine Karte. Nach 58 Minuten brachte er mit Ola Kamara einen zweiten Stürmer ins Spiel, nach 67 Minuten mit Martin Harrer einen weiteren. Zwingende Torchancen waren in der Folge allerdings die Ausnahme, es dauerte bis zur 83. Minute, da fischte Vollnhofer einen toll angetragenen Freistoß von De Paula aus dem Kreuzeck. Beinahe 70% Ballbesitz reichten nicht zum Sieg, es blieb beim 2:2.

SC Wiener Neustadt - FK Austria Wien 2:2

SC Wiener Neustadt: Vollnhofer; Ranftl (46. Pollhammer), Mally, Deutschmann, Denner; Kainz, Freitag (70. Koch); Schöpf (75. Tieber), Rauter, Ebenhofer; Pichlmann

Austria: Lindner; Larsen, Ramsebner, Ortlechner, Suttner (40. Salamon); Leitgeb, De Paula; Gorgon (58. Kamara), Grünwald (67. Harrer), Meilinger; Damari

Tore: Schöpf (24.), Rauter (30.); Damari (9.), Grünwald (45., Elfmeternachschuss)

Gelbe Karten: Ranftl (3.), Deutschmann (82.), Pichlmann (93.); Gorgon (4.), Leitgeb (25.), Ortlechner (48.)


Schiedsrichter Alexander Harkam

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle