Amateure 07.11.2014, 21:15 Uhr

STRITTIGE ENTSCHEIDUNGEN BEI NIEDERLAGE DER JUNGVEILCHEN

Eine klare 0:3-Niederlage und zwei Ausschlüsse mussten die Jungveilchen am Freitagabend in Schwechat hinnehmen.

Strittige Entscheidungen bei Niederlage der Jungveilchen

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und führten zur Halbzeit mit 1:0. Schiedsrichter Mag. Ruiss sorgte in der zweiten Halbzeit für den negativen Höhepunkt des Abends. Dem Referee entglitt die Partie und er schloss zum Überdruss zwei Austrianer vorzeitig wegen Beleidigung bzw. wegen Kritik aus. Gleich in der Anfangsphase zeichnete sich O. Hadzikic erstmals aus. Skorec zog aus kurzer Distanz ab und der violette Schlussmann kratzte den Ball von der Linie (2.). Doch damit war das Pulver vorerst verschossen.

Die Jungveilchen hatten zwar leichte spielerische Vorteile, blieben aber am dichten Schwechater Abwehrriegel meistens hängen und taten sich schwer im Spielaufbau. Ein Drehschuss von Prokop von der Strafraumgrenze verfehlte leider das Tor (17.). Die größte Möglichkeit im Spiel vergab Goalgetter Frank. Sein scharfer Schuss landete aber leider nur auf dem Lattenkreuz (27.). Im Gegenzug wurde nach einem Eckball der Niederösterreicher ein Nachschuss der Schwechater von der Austriaverteidigung aus dem Gefahrenbereich befördert (31.). Die Violetten verloren nach einem harten Zweikampf den Ball und die Gastgeber gingen bei strömenden Regen mit einem satten Flachschuss von Güclü in Führung (33.). 

Auch nach der Pause hatten die Braustädter die erste gute Chance. Ein satter Weitschuss aus gut 25 Meter ging nur knapp über das Gehäuse von O. Hadzikic (47.). Das Spiel wurde zeitweise ruppiger, Prokop humpelte vom Feld. Ein Kopfball von Jonovic ging leider am Tor vorbei (52.). Die Violetten erhöhten das Tempo und drängten auf den Ausgleich. Nach einem sehenswerten Zuspiel über drei Stationen auf Horvath zog dieser ab, doch Tormann Jagschitz stand auf dem Posten (58.). Doch im Gegenzug erhöhten die Schwechater nach einem Konterangriff auf 2:0 durch Saliji (61.).

Nun verlor Schiedsrichter Mag. Ruiss, der das ganze Spiel über sehr unglücklich agierte, endgültig sein Fingerspitzengefühl. Nach einer Schwalbe von Schwechat entschied der Referee auf Foulspiel und Freistoß an der Strafraumgrenze der Veilchen. Überraschenderweise schickte er O. Hadzikic mit Rot wegen Beleidigung und Kvasina mit Gelb-Rot wegen Kritik vorzeitig in die Kabine (65.). Mit zwei Mann weniger war die Ogris-Elf chancenlos, Skorec steuerte schließlich noch den 3:0-Endstand bei (69.). Nächsten Freitag treffen die Jungveilchen zum Abschluss der Herbstsaison auswärts auf die Mattersburg Amateure (14.11.2014, 19:00 Uhr).


Der geknickte Osman Hadzikic verstand nach seinem Platzverweis die Welt nicht mehr über: "Ich verstehe die Entscheidung nicht, ich habe den Freistoß gegen uns kritisiert aber den Schiedsrichter nicht beleidigt."

Schwechat – Austria Amateure 3:0 (1:0)

Austria Amateure: O. Hadzikic; Jonovic, Stark, Ljubic, Kilka; Cancola (65. Schreiber); Prokop (50. Sarkaria), Horvath (75. Kara), Kvasina, Zivotic; Frank.

Tore: Güclü (33.), Saliji (61.), Skorec (69.).

Gelb: Zivotic, Kvasina, Stark, Cancola, Kilka, Jonovic bzw. Palalic, Güclü.

Gelb-Rot: Kvasina (65.).

Rot: O. Hadzikic (65.).

SR Mag. Ruiss, 200 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle