Bundesliga 28.02.2015, 20:41 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

NIEDERLAGE DURCH ELFER-TOR IN WR. NEUSTADT

Die Wiener Austria verlor gegen Wiener Neustadt durch ein Elfmeter-Tor in der 34. Minute durch Connor O’Brien mit 0:1. Patrizio Stronati flog noch dazu mit Rot vom Platz. Die Veilchen blieben auch in Unterzahl dominant, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen.

© Bildagentur Zolles KG Niederlage durch Elfer-Tor in Wr. Neustadt

Zu Beginn des Auswärtsdoppel ging es für die Wiener Austria Richtung Süden zum Tabellenletzten nach Wiener Neustadt. Trainer Gerald Baumgartner vertraute der selben Elf, die in der Vorwoche Altach mit 5:2 besiegte. Nur auf der Ersatzbank nahm Christian Ramsebner den Platz des erkrankten Vanche Shikov ein. Wiener Neustadt-Coach Helgi Kolvidsson musste Rauter, der sich beim 3:3 gegen Sturm Graz verletzte, ersetzen. Seinen Platz hinter der Spitze übernahm Dobras, an dessen Position begann Hofbauer.

Rot, Elfer und Tor gegen die Austria

Die ersten Ausrufezeichen der Partie setzte Philipp Zulechner, ein Kopfball nach Freistoß von Raphael Holzhauser sowie ein Schuss aus größerer Entfernung gingen nur knapp am Tor vorbei (2., 3.). Auf der anderen Seite wurde ein Schuss von Dobras neben das Tor abgefälscht (7.). In einer durchaus flotten und abwechslungsreichen Partie fand Lukas Rotpuller die nächste Chance vor, sein Kopfball nach einem Eckball in der 10. Minute ging aber über das Tor. Glück hatten die Veilchen bei einem Abschluss von O’Brien. Der US-Amerikaner nahm sich den Ball im Strafraum mustergültig an, verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter, da hätte Heinz Lindner keine Chance gehabt (21.). Im Gegenzug nahm sich Marco Meilinger ein Herz und zog mit dem Außenrist ab - ebenfalls knapp am Tor vorbei (22.). Wiener Neustadt fand danach immer besser ins Spiel, Rotpuller rettete bei einem Stanglpass von Freitag in höchster Not (24.). Knüppeldick kam es in der 33. Minute, als Schiedsrichter Dintar bei einem Rempler von Patrizio Stronati gegen Hofbauer wohl zurecht auf Elfmeter und Rot entschied. Conor O’Brien knallte die Kugel unhaltbar ins rechte, obere Eck (34.). James Holland übernahm die Innenverteidiger-Position, die Austria hatte in Unterzahl kurz vor der Pause die größte Gelegenheit zum Ausgleich. Vollnhofer war aber bei einem guten Schuss von Meilinger zur Stelle (45.)

Austria dominiert in Unterzahl, nur Tor will keines gelingen

Zur Halbzeit brachte Trainer Baumgartner Daniel Royer für Zulechner. Der Steirer sollte für mehr Schwung im Spiel nach vorne sorgen. Im Mittelpunkt stand aber zu Beginn Heinz Lindner: unser Torhüter konnte sich in 1-gegen-1 Situationen sowohl gegen Hellquist als auch gegen Freitag auszeichnen (51., 52.).  Auch einen Schuss von Kainz nur eine Minute später parierte Lindner hervorragend. Die Austria hielt mit einem Schuss von Alexander Gorgon ans Außennetz dagegen (54.). Von einer Unterzahl war mit Fortdauer des Spiels nur mehr wenig zu bemerken, die Veilchen waren optisch überlegen, hatten über 60% Ballbesitz,  konnten aber vorerst keine zwingenden Torchancen heraus spielen. Wiener Neustadt blieb im Konter gefährlich, Lindner rettete wieder gegen Hellquist in höchster Not (81.). In der 85. Minute wäre beinahe der Ausgleich gefallen, doch Vollnhofer kratzte einen Kopfball von Gorgon gerade noch von der Linie. Die Wiener nahmen volles Risiko, Rotpuller kam in der Nachspielzeit noch zu einem Kopfball, wird dabei aber von einem eigenen Mitspieler behindert. Die Austria verliert erstmals seit dem 30. 4. 2011 gegen Wiener Neustadt.

SC Wiener Neustadt - FK Austria Wien 1:0 (1:0)

Wiener Neustadt: Vollnhofer; Kainz, Susac, Sereinig, Prettenthaler; O’Brien, Freitag; Hofbauer (73. Osman Ali), Dobras (90. Mally), Denner (64 Ranftl); Hellquist

Austria: Lindner; Koch (71. Larsen), Rotpuller, Stronati, Suttner; Holland, Holzhauser; Gorgon, Kvasina, Meilinger (61. De Paula); Zulechner (46. Royer)

Tor: O’Brien (35., Elfmeter)

Gelbe Karten: Denner (45.+2), Prettenthaler (77.)

Rote Karte: Stronati (34.)

Stadion Wiener Neustadt, Schiedsrichter Christian Dintar

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle