Bundesliga 11.04.2015, 20:31 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

HART ERKÄMPFTES UNENTSCHIEDEN IN GRÖDIG

Nach einer frühen Führung durch Marko Kvasina in der 15. Minute konnte die Wiener Austria leider nicht mehr zusetzen und fing sich in der 56. Minute durch Stefan Nutz den Ausgleich ein. Jungtorhüter Osman Hadzikic blieb bei seinem ersten Bundesligaeinsatz fehlerlos.

© Bildagentur Zolles KG Hart erkämpftes Unentschieden in Grödig

Zum Duell mit dem Tabellennachbarn aus Grödig ließ Trainer Andreas Ogris vor unserem Debütanten Osman Hadzikic im Tor eine Dreierkette in der Abwehr mit Christian Ramsebner, Lukas Rotpuller und Manuel Ortlechner auflaufen. Die Flügelspieler Thomas Salamon, der den gelb-gesperrten Markus Suttner ersetzte, sowie der wieder fitte Fabian Koch ergänzten den Defensiv-Verband. James Holland führte in seinem 100. tipico-Bundesligaspiel die Veilchen erstmals als Kapitän auf das Spielfeld. In der Offensive rückten Raphael Holzhauser und Marko Kvasina in die Startelf.

Der Trainer des SV Grödig, Michael Baur, vertraute nach zwei gewonnenen Spielen größtenteils seinen zuletzt erfolgreichen Akteuren. Nur der nach seiner Sperre wieder einsatzberechtigte Maak, sowie Huspek an der rechten Flanke waren neu in der Mannschaft.

Grödig-Spezialist Kvasina bringt die Austria in Führung

Lange ist es her, am 30. Oktober 2011 stand zuletzt nicht Heinz Lindner in einem Bundesliga-Spiel im Tor der Austria. Nach seinem erfolgreichen Debüt im Cup gegen Kapfenberg, durfte der 19jährige Osman Hadzikic auch in der Bundesliga sein Talent unter Beweis stellen. Die erste Gelegenheit dazu hatte er gleich in der 6. Minute als er einen Freistoß von Nutz problemlos hielt. Die Wiener übernahmen das Kommando und gingen gleich mit der ersten Chance in Führung. Nach einer hervorragenden Flanke von David de Paula überhob Marco Meilinger Grödig-Torhüter Stankovic, Marko Kvasina drückte den Ball über die Linie. Nach einem Blick zum Linienrichter, der richtig entschieden hatte, durfte der Jungstar jubeln - 0:1 (15.).

Die Austria zog sich nach dem Tor etwas zurück, Hadzikic bewahrte die Veilchen vor dem Ausgleich. Potzmann eroberte den Ball und spielte schnell weiter auf Gschweidl. Der Salzburger Stürmer scheiterte aber an “Ossi” Hadzikic, der den von Rotpuller noch abgefälschten Schuss entschärfen konnte (25.). Das Spiel hatte danach wenig Höhepunkte, Grödig hatte etwas mehr Ballbesitz (54%), die Austria hielt mit der besseren Zweikampfquote (57%) dagegen. Nach einem Schuss von Meilinger, der neben das Tor ging (45.), pfiff Schiedsrichter Drachta zur Pause.

Grödig gleicht aus, es bleibt beim Remis

Zur zweiten Halbzeit brachte Michael Baur mit Venuto und Djuric zwei frische Offensivkräfte. Grödig startete mit viel Schwung und wurde in der 56. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Venuto setzte Nutz ein, dessen Schuss ging an die Latte. Die Grödiger blieben im Ballbesitz, eine abgefälschte Flanke von Huspek lenkte Hadzikic abermals an die Latte, Nutz verwertete den Abpraller.

Andreas Ogris reagierte, brachte mit Daniel Royer und Alexander Grünwald für de Paula und Holzhauser zwei neue offensive Mittelfeldspieler. Die Wiener fanden aber kaum ein Mittel gegen die defensiv gut stehenden Grödiger. Die Salzburger hatten durch Huspek die Chance zur Führung. Seinen Schuss lenkte Salamon zur Ecke ab (79.). Die Violetten blieben in der zweiten Hälfte über weite Strecken farblos, ein Schuss von Grünwald fiel deutlich zu schwach aus (83.). Somit blieb die Austria auch im 4. Spiel in Grödig leider ohne vollen Erfolg.

SV Scholz Grödig - FK Austria Wien 1:1 (0:1)

Grödig: Stankovic; Potzmann, Maak, Strobl, Martschinko; Brauer, Völkl (46. Djuric); Huspek, Nutz, Schütz (46. Venuto); Gschweidl (72. Sunday)

Austria: Hadzikic; Ramsebner, Rotpuller, Ortlechner; Koch, Holland, Salamon; De Paula (71. Grünwald), Holzhauser (60. Royer), Meilinger; Kvasina (83. Frank)

Tore: Nutz (56.); Kvasina (15.)

Gelbe Karten: Martschinko (57.); Holzhauser (38.), Holland (54.)

DAS.GOLDBERG Stadion, Schiedsrichter Mag. Oliver Drachta, 1.600 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 44
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. FK Austria Wien 20 26
7. CASHPOINT SCR Altach 20 25
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle