Bundesliga 26.04.2015, 18:34 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FRUSTRIERENDE NIEDERLAGE IN ALTACH

Nach zwei schnellen Toren in der ersten Viertelstunde durch Prokopic (13.) und Roth (15.) konnte die Veilchen die Vorarlberger nicht mehr entscheidend gefährden und kassierte die erste Saisonniederlage gegen den SCR Altach.

© Bildagentur Zolles KG Frustrierende Niederlage in Altach

Nur eine Umstellung nahm Andreas Ogris im Vergleich zum letzten Spiel gegen den WAC vor. Anstelle von Marko Kvasina begann diesmal Alexander Frank an der vordersten Position. Alexander Gorgon, Marco Meilinger und Manuel Ortlechner standen nach ihren Verletzungen wieder im Kader. Der SCR Altach trat mit acht Heimspielsiegen in Folge und viel Selbstvertrauen im Gepäck an, musste allerdings auf Top-Torjäger Hannes Aigner, der nach seiner Gelb-Roten Karte gegen die Admira gesperrt war, verzichten. Patrick Seeger ersetzte den ehemaligen Violetten. Ortiz und Roth kehrten ebenfalls in die Startelf von Damir Canadi zurück.  

Zwei Schüsse, zwei Tore - Altach geht in Führung

Nach einem äußerst vorsichtigen Beginn beider Mannschaften schlug der SCR Altach mit einem Doppelpack innerhalb von wenigen Minuten eiskalt zu. Nach der ersten Altacher Ecke, getreten von Ismael Tajouri, köpfelte Boris Prokopic unbedrängt zur 1:0 Führung ein (13.). Nur zwei Minuten später erhöht Felix Roth nach einem langen Ball von Prokopic ebenfalls per Kopf auf 2:0 (15.). Die ersten beiden Torschüsse der Vorarlberger, beide im Tor - das ist bitter. Erst danach gab Markus Suttner den ersten Schuss der Veilchen ab, sein schöner Volley nach einer Flanke von Thomas Salamon ging knapp am langen Eck vorbei (22.). Eine Hereingabe von Suttner verfehlte Daniel Royer nur haarscharf (25.).

In der 38. Minute wehrte Heinz Lindner einen Freistoß von Roth aus großer Distanz zur Ecke ab. Die Veilchen kamen gegen die stärkste Heimmanschaft der tipico-Bundesliga zur nächsten Chance. Nach einer Flanke von Suttner legte Royer für David de Paula ab, der Schuss des Spaniers ging aber neben das Tor (42.). Für die Entscheidung hätte Seeger sorgen können. Nach einem Konter lief der Altacher Stürmer alleine auf Lindner zu, sein Abschluss verfehlte aber glücklicherweise das Tor (44.).

Zweite Halbzeit ohne Tore

Zur zweiten Halbzeit kehrte Alexander Gorgon für Royer nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder ins violette Team zurück. Unsere Nummer 20 fand auch gleich die erste Torchance vor, seinen Schuss wehrte Lukse aber ab (46.). Aus der darauffolgenden Ecke entstand eine Möglichkeit für Lukas Rotpuller, der Innenverteidiger verfehlte aber eine Hereingabe von Salamon (47.). Danach war wieder Altach am Zug. Ngwat Mahop mit einem Kopfball nach Flanke von Zech (51.) und Tajouri mit einem direkt getretenen Freistoß (51.) verfehlten aber beide doch deutlich das Ziel. Mit einem Weitschuss von Suttner (55.) hatte Lukse wenig Probleme, mit dem Schuss von Grünwald (65.) schon mehr. Beinahe wäre dem Altach-Torhüter der Ball durch die Beine gerutscht. Lukse verletzte sich dabei und musste durch Kobras ersetzt werden.

Altach kontrollierte das Spiel nun über weite Strecken, die Wiener blieben bis auf einen Schuss von Gorgon, der weit über das Tor ging (84.), vorerst harmlos. Erst in der 90. Minute kam die Austria zu einer guten Möglichkeit. Gorgon spielte einen guten Pass auf de Paula, der zweimal an Kobras scheiterte, ein Nachschuss von Salamon wurde von Lienhart geblockt, ein weiterer Schuss von Holzhauser wurde von Kobras über das Tor gelenkt. Es blieb beim 2:0, im Samsung-Cup Halbfinale am Mittwoch gegen den WAC wird eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein.

Cashpoint SCR Altach - FK Austria Wien 2:0 (2:0)

Altach: Lukse (68. Kobras); Lienhart, Ortiz, Zwischenbrugger, Zech; Ngwat Mahop, Prokopic, Roth (64. Jäger), Schreiner; Tajouri (64. Netzer), Seeger

Austria: Lindner; Koch, Rotpuller, Stronati, Suttner; Leitgeb; Royer (46. Gorgon), de Paula, Grünwald (70. Holzhauser), Salamon; Frank (56. Kvasina)

Tore: Prokopic (13.), Roth (15.)

Gelbe Karten: keine

CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Christian Dintar, 5.500 Zuschauer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle