Young Violets 12.09.2020, 16:30 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

1:1 – YOUNG VIOLETS UND JUNIORS OÖ TEILEN PUNKTE

Die Young Violets holten zum Auftakt in der 2. Liga ein 1:1 beim FC Juniors Oberösterreich und sind saisonübergreifend nun bereits sieben Spiele ungeschlagen. Nach einem frühen Rückstand gelang Matthias Braunöder per Traumtor der verdiente Ausgleichstreffer.

© Bildagentur Zolles KG 1:1 – Young Violets und Juniors OÖ teilen Punkte

Sechs Wochen nach dem letzten Spiel der Saison 2019/20 startete das Team von Harald Suchard in Pasching in die neue Spielzeit 2020/21. Die Veilchen starteten im Tor wie zuletzt mit Mathias Gindl, die Viererkette bildeten Pascal Macher, Vesel Demaku, Matteo Meisl und Lukas Prokop.

Im Zentrum übernahm Stefan Radulovic, der von Freitag auf Samstag in Linz geblieben war, die Sechser-Position, vor ihm agierten Matthias Braunöder und Niels Hahn. Csaba Mester startete an vorderster Front, flankiert wurde der Ungar von Kapitän Anouar El Moukhantir und Can Keles. Mit durchschnittlich 19 Jahren und 304 Tagen war es die drittjüngste Startelf der Young Violets seit dem Wiederaufstieg in die 2. Liga im Sommer 2018.

Früher Gegentreffer, Traumtor zum Ausgleich

Bei perfektem Fußballwetter kamen allerdings die Hausherren besser in die Partie, störten die Veilchen früh und ließen vor allem zu Beginn kaum einen geregelten Spielaufbau zu. Nach einem Angriff über rechts war Michlmayr im Strafraum zu frei und konnte Gindl mit einem platzierten Schuss zur frühen Führung der Juniors überwinden (4.).

Die Young Violets fanden nach und nach ins Spiel und konnten erste Nadelstiche setzen. Eine El-Moukhantir-Flanke nach feinem Wechselpass von Meisl konnte Juniors-Keeper Lawal abfangen (10.), Mester probierte es danach aus der Distanz, setzte den Ball aber vorbei (15.). Auf der Gegenseite kam Plojer zum Kopfball, verfehlte das Ziel aber ebenso (21.). Besser machte es Braunöder nur wenige Augenblicke später: Der 18-Jährige zog nach Prokop-Pass aus gut 25 Metern ab und hämmerte die Kugel unhaltbar ins Kreuzeck (22.)!

In weiterer Folge neutralisierten sich beide Teams über weite Strecken, richtige Torchancen waren in dieser Phase rar gesät. Kurz vor der Pause wurden die Gastgeber nochmals gefährlich: Nach einem Ballverlust an der Strafraumgrenze tauchte Michlmayr allein vor Gindl auf, der violette Schlussmann reagierte aber glänzend und entschärfte mit dem Fuß (40.).

Offenes Spiel im zweiten Durchgang

Nach dem Seitenwechsel fuhren die Veilchen mehrere gute Vorstöße, unter anderem über El Moukhantir und Hahn, schlussendlich fiel der letzte Pass aber zu ungenau aus, um Gefahr auszustrahlen. Macher versuchte es aus der Distanz (59.), bei den Juniors kam der kurz zuvor eingewechselte Drame in Schussposition, Prokop sprintete aber entschlossen dazwischen und verhinderte den Abschluss (63.).

Lawal klärte eine Hereingabe von El Moukhantir vor Mester zur Ecke (64.), wenig später legte der für Mester ins Spiel gekommene Muharem Huskovovic für den Kapitän zurück, Softic blockte den Ball aber ab (67.). Das violette Trainerteam brachte im Finish mit Josef Pross (78., für Hahn) und Stefan Feiertag (84., für Radulovic) weitere Stürmer für Mittelfeldspieler, wollte den Sieg.

In den Schlussminuten kamen beide Teams nochmals zu guten Möglichkeiten, Monsberger setzte den Ball vom Fünfer aus der Drehung über das Tor von Gindl (83.), Pross' Kopfball nach Flanke von Keles fiel zu unpräzise aus (85.). Am Ende teilten beide Teams zum Saisonauftakt die Punkte, die Young Violets sind damit in der Fremde bereits seit neun Spielen ungeschlagen. Die letzte Auswärtsniederlage in der 2. Liga gab es Ende November in Klagenfurt.

FC Juniors OÖ – Young Violets Austria Wien 1:1 (1:1)

Juniors OÖ: Lawal – Inpyo (Boller 70.), Würdinger, Wimmer ©, Softic – Müller, Hong (Burgstaller 87.), Wild – Plojer, Sabitzer (Monsberger 62.), Michlmayr (Drame 62.)

Young Violets: Gindl – Macher, Demaku, Meisl, Prokop – Radulovic (Feiertag 84.), Braunöder, Hahn (Pross 78.) – El Moukhantir, Mester (Huskovic 64.), Keles

Tore: Michlmayr 4.; Braunöder 22.

Gelb: Softic 49., Drame 76.; Prokop 50., El Moukhantir 80.

Raiffeisen Arena, 100 Zuschauer; Schiedsrichter Walter Altmann