Bundesliga 30.06.2020, 08:58 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIK VOR SCR ALTACH VS. AUSTRIA WIEN

Austria Wien gastiert heute Abend (20:30 Uhr) beim SCR Altach und kann mit einem Sieg den ersten Platz der Qualifikationsgruppe fixieren. Ein voller Erfolg der Veilchen in Vorarlberg wäre nicht nur nach der Niederlage gegen St. Pölten ein gutes Zeichen, sondern auch wieder an der Zeit. Altach ist nach dem Restart allerdings noch ungeschlagen.

© Bildagentur Zolles KG Statistik vor SCR Altach vs. Austria Wien

"Ich sehe das Spiel gegen Altach nicht als Endspiel um Platz eins, aber klar ist, dass wir unser Ziel vorzeitig erreichen und am Dienstag mit einem Sieg alles klar machen wollen", sagt Christian Ilzer vor dem Duell. Die Veilchen werden am Dienstagvormittag nach Vorarlberg reisen und wollen dort ein völlig anderes Gesicht als zuletzt zeigen: "Unser Auftreten muss um 180 Grad anders sein als am Samstag, das ist jedem Einzelnen bewusst."

Hier geht es zur Vorschau mit Cheftrainer Christian Ilzer.

Tabellensituation vor dem Spiel

© Bildagentur Zolles KG
Christian Ilzer verlangt eine 180-Grad-Drehung im Vergleich zu Samstag © Bildagentur Zolles KG

Der Zweitplatzierte SCR Altach empfängt heute mit den Veilchen den Führenden der Qualifikationsgruppe. 28 Punkte weist die Austria auf, die Vorarlberger folgen mit 26 Zählern, beide Teams haben damit die Teilnahme am Europa-League-Play-Off fixiert. Dahinter geht es im Abstiegskampf weiter heiß her: Der SKN St. Pölten hat 19 Punkte auf dem Konto, der SV Mattersburg 18, die Admira 17 und Schlusslicht WSG Tirol liegt bei 15 Punkten.

Austria Wien, St. Pölten, Tirol und die Admira werden bei Punktgleichheit mit Altach oder Mattersburg aufgrund der Abrundung bei der Punktehalbierung vorgereiht. Bei Punktgleichheit untereinander wird wie gewohnt das Torverhältnis als zweites Kriterium herangezogen.

Direkter Vergleich

Bundesliga seit 1974/75

Alle Spiele: Austria Wien – SCR Altach 15-5-13 / 47-42 Tore
Auswärts : SCR Altach – Austria Wien 9-3-4 / 24:14

Bundesliga 2019/20

8. Runde: Austria Wien – SCR Altach 2:0 (Monschein 61., Turgeman 80.)
19. Runde: SCR Altach – Austria Wien 2:2 (Schreiner 11., Sam 20.; Fitz 43.; Monschein 59.)
25. Runde: Austria Wien – SCR Altach 0:2 (Nussbaumer 1., Palmer-Brown (EG) 52.)

Letzte Spiele gegeneinander

© Bildagentur Zolles KG
Christoph Monschein erzielte bislang vier Bundesliga-Tore gegen Altach © Bildagentur Zolles KG

In der laufenden Saison ist die Bilanz der beiden Teams gegeneinander völlig ausgeglichen: Austria Wien gewann das erste Saisonduell mit 2:0, das zweite Aufeinandertreffen endete 2:2 und zuletzt konnte sich Altach mit 2:0 durchsetzen. In der Saison 2018/19 setzten sich in beiden Spielen die Vorarlberger durch und auch 2017/18 war die Bilanz mit jeweils zwei Siegen ausgeglichen.

Auswärts bei den Altachern warten die Veilchen seit sieben Spielen auf einen Sieg (zwei Remis, fünf Niederlagen), zuletzt konnte im Oktober 2015 ein Auswärtssieg im Ländle eingefahren werden. Ismael Tajouri brachte die Hausherren damals in Führung, Larry Kayode und Fabian Koch drehten die Partie zugunsten der Austria.

Aktuelle Liga-Serien

Nach zuvor vier Siegen in Folge musste sich die Austria am Samstag klar mit 2:5 gegen St. Pölten geschlagen geben. Es war die zweite Niederlage in den letzten 17 Spielen, wovon bei acht Remis sieben gewonnen werden konnten.

Auswärts ist Austria Wien seit acht Bundesliga-Spielen ungeschlagen, die letzten drei Begegnungen wurden gewonnen: In Mattersburg mit 4:1, in Tirol 2:1 und bei der Admira mit 2:0. Die letzte Niederlage in der Fremde datiert am 3. November, als der LASK die Veilchen 2:0 besiegte.

Der SCR Altach ist seit dem Restart Anfang Juni ungeschlagen und holte in acht Spielen drei Siege und fünf Remis (immer 1:1). Außerdem verloren die Vorarlberger nur eine der letzten 15 Bundesliga-Partien bei je sieben Siegen und Unentschieden.

Im eigenen Stadion sind die Altacher seit sieben Begegnungen ohne Niederlage (drei Siege, vier Remis). Vor dieser Serie setzte es von September bis November 2019 noch vier Heimpleiten in Folge.

Sonstiges

© Bildagentur Zolles KG
Florian Klein im Duell mit Manfred Fischer © Bildagentur Zolles KG

Altach trifft in der Bundesliga zum 34. Mal auf die Austria, gegen kein Team spielten die Vorarlberger häufiger. 44 Punkte holte der SCR in der höchsten Spielklasse bislang gegen die Veilchen, das ist klubeigener Höchstwert.

Schiedsrichter-Statistik

Referee des heutigen Spiels ist der 43-jährige Oliver Drachta, der zu seinem elften Bundesliga-Einsatz in der Saison 2019/20 kommt. Der Sportwissenschafter leitete heuer bislang je eine Partie der beiden heutigen Teams: Austrias 0:0 bei der Admira am 24. November 2019 und Altachs 2:1-Erfolg bei Sturm Graz vergangenen Dezember.

Insgesamt ist es das 157. Bundesliga-Spiel als Schiedsrichter für Drachta und das 47. mit Austria-Beteiligung. Kein anderes Team begleitete der Linzer so häufig durch eine Bundesliga-Begegnung. Die violette Bilanz unter Drachta: 21 Siege, acht Remis und 17 Niederlagen. Mit den Altachern ist es das 32. Bundesliga-Spiel, die Bilanz ist mit je zwölf Siegen und Niederlagen sowie sieben Unentschieden ausgeglichen.

Unterstützt wird Oliver Drachta an den Linien durch seine Assistenten Roland Brandner und Andreas Rothmann, vierter Offizieller ist Dieter Muckenhammer.

Liga-Tore

Austria Wien SCR Altach
Christoph Monschein 17 Sidney Sam 6
Alexander Grünwald 7 Jan Zwischenbrugger, Christian Gebauer, Emanuel Schreiner 5
Manprit Sarkaria, Dominik Fitz, Benedikt Pichler 4 Daniel Nussbaumer 4
Alon Turgeman 3 Manfred Fischer 3
Erik Palmer-Brown 2 Philipp Schmiedl, Johannes Tartarotti, Samuel Oum Gouet,
Frantz Pangop, Matthias Maak, Emir Karic, Florian Jamnig
1
Thomas Ebner, Stephan Zwierschitz, Bright Edomwonyi 1
Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 32 50
2. SK Rapid Wien 32 38
3. RZ Pellets WAC 32 35
4. LASK 32 33
5. TSV Prolactal Hartberg 32 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 32 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 32 34
2. CASHPOINT SCR Altach 32 26
3. spusu SKN St. Pölten 32 25
4. SV Mattersburg 32 21
5. FC Flyeralarm Admira 32 18
6. WSG Swarovski Tirol 32 16
» zur Gesamttabelle