Young Violets 18.05.2020, 17:39 Uhr

2. LIGA WIRD FORTGESETZT: "FREUT UNS WAHNSINNIG!"

Erfreuliche Nachrichten gab es am heutigen 18. Mai für die Young Violets: Nach der Bundesliga wird auch die 2. Liga Anfang Juni fortgesetzt und bis Ende Juli ausgespielt, elf Runden stehen in der Meisterschaft noch aus. Sportdirektor Ralf Muhr zeigte sich wie das Trainerteam und alle Spieler hocherfreut über den Restart.

2. Liga wird fortgesetzt: "Freut uns wahnsinnig!"

"Heute ist nicht nur wettertechnisch ein wunderschöner Tag, sondern auch was den Fußball betrifft. Wir freuen uns wahnsinnig darüber, dass sich die Klubs der 2. Liga nun dafür ausgesprochen haben, die Meisterschaft fortzusetzen", so Muhr, der das erste Training der Young Violets seit Mitte März mitverfolgte. Zuvor trat er gemeinsam mit Sportvorstand Peter Stöger auf dem Rasen vor die Mannschaft.

Stöger und Muhr mit kurzer Ansprache

Es ist wunderbar, dass das Training gleich mit der Perspektive der Meisterschaft begonnen werden kann, das ist der große Unterschied zur Kampfmannschaft Ralf Muhr über die Fortsetzung der 2. Liga

Beide lobten die Professionalität und das Durchhaltevermögen der Spieler über die letzten Wochen, forderten aber genau diese Tugenden auch weiterhin ein. Alle Spieler der Young Violets hätten eine Vorbildwirkung und Verantwortung, der sie gerecht werden müssen. Zudem stehen die violetten Talente unter Beobachtung aller, nicht zuletzt deshalb gelte weiterhin, sich an alle Maßnahmen zu halten, so die Botschaft der sportlichen Spitze.

Schon Trainer Harald Suchard sprach zuletzt die Wichtigkeit einer Fortsetzung der 2. Liga an, Muhr schlug in die gleiche Kerbe: "Die Jungs kommen nun endlich wieder in den Wettkampfmodus, das ist essenziell. Wunderbar ist auch, dass das Training gleich mit der Perspektive der Meisterschaft begonnen werden kann, das ist der große Unterschied zur Kampfmannschaft, wo nur in Kleingruppen begonnen werden konnte und nicht klar war, ob und wann die Saison fortgesetzt werden kann."

"Mehr Möglichkeiten für junge Spieler"

Peter Stöger forderte weiterhin Vorsicht ein

Wie Christian Ilzer muss auch Suchard mit seinem Trainerteam einen Kader für die ausstehenden Spiele melden. Muhr: "Klar ist, dass bedingt durch die kurzen Intervalle vermutlich mehr Spieler bei der Kampfmannschaft zum Einsatz kommen werden. Das bedeutet aber gleichzeitig auch, dass es bei den Young Violets jetzt noch mehr Möglichkeiten für junge Spieler geben wird, zu Einsätzen zu kommen."

Wenngleich der Druck durch die wegfallenden sportlichen Absteiger aus der 2. Liga etwas abfällt, gehe es dennoch um etwas. "Zum Spaß wird ja nicht gespielt. Aber es ist vor allem für unsere ganz jungen Talente und Debütanten vom Gefühl her sicher besser und einfacher, mit mehr Risiko zu performen, als wenn dieser Abstiegsdruck vorhanden ist." Der Restart der 2. Liga sei zudem nicht nur für die Young Violets wichtig, sondern "hat eine Signalwirkung für den gesamten Fußball in Österreich", so Muhr.

Ernst wird es bereits am 5. Juni mit dem Heimspiel gegen Blau Weiß Linz, im Anschluss steht sofort die erste von zwei geplanten englischen Wochen an: Am 10./11. Juni gastieren die Veilchen in Lafnitz, am 13./14. Juni kommt Liefering nach Wien-Favoriten. Die 30. und letzte Runde wird am 31. Juli ausgetragen, die Young Violets sind dann in Kapfenberg zu Gast.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 32 50
2. SK Rapid Wien 32 38
3. RZ Pellets WAC 32 35
4. LASK 32 33
5. TSV Prolactal Hartberg 32 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 32 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 32 34
2. CASHPOINT SCR Altach 32 26
3. spusu SKN St. Pölten 32 25
4. SV Mattersburg 32 21
5. FC Flyeralarm Admira 32 18
6. WSG Swarovski Tirol 32 16
» zur Gesamttabelle