Young Violets 21.01.2020, 20:26 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

YOUNG VIOLETS FEIERN TESTSPIELSIEG GEGEN WIENER SPORT-CLUB

Die Young Violets setzten sich am Dienstagabend im Vorbereitungsspiel gegen den Wiener Sport-Club mit 4:3 durch. Trotz zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand gingen die Veilchen am Ende als Sieger vom Platz, Csaba Mester, Stefan Jonovic und Simon Radostits per Doppelpack mit seinen ersten Treffern für die Young Violets zeichneten dafür verantwortlich.

© amaspics.at Young Violets feiern Testspielsieg gegen Wiener Sport-Club

Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt empfingen die Young Violets den Sport-Club auf dem Kunstrasen direkt hinter der Nord-Tribüne der Generali-Arena, das letzte Testspiel vor dem Abflug ins Trainingslager stand auf dem Programm.

Die Veilchen fuhren immer wieder gute Angriffe, ließen aber im letzten Drittel die Genauigkeit vermissen und brachten sich durch unpräzise Zuspiele um mehrere Torchancen. Die Dornbacher zeigten sich auf der Gegenseite umso effizienter, gingen nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause gelang dann mit dem zweiten Schuss auf das Gehäuse von Mirko Kos sogar der zweite Treffer.

Zur Pause wechselte das violette Trainerteam wie geplant ordentlich durch und brachte dabei zwei weitere Neulinge ins Spiel. Leonardo Ivkic als Rechtsverteidiger und Michael Hutter als linker Flügel kamen erstmals für die Young Violets zum Einsatz, der ebenfalls erst 16-jährige Muharem Huskovic kam zu seinem zweiten Auftritt. Zu diesem Trio gesellten sich im zweiten Durchgang auch noch Stefan Radulovic, Matthias Braunöder, Josef Pross und Csaba Mester, womit insgesamt sieben Spieler auf dem Feld standen, die regulär auch in der U18-Jugendliga spielberechtigt wären.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff gelang den Veilchen dann der Anschlusstreffer (46.), Mester traf nach schönem Radulovic-Pass. Der Sport-Club behielt seine Effizienz aber auch nach dem Seitenwechsel bei und erhöhte im Konter auf 3:1 (60.), ehe die Young Violets aufkamen. Nachdem Mester im Strafraum zu Fall gebracht wurde behielt Stefan Jonovic vom Punkt die Nerven und traf souverän zum 2:3 (80.).

Nur wenige Augenblicke später war Simon Radostits hellwach, profitierte von einem schlechten Abspiel der gegnerischen Defensive und staubte aus spitzem Winkel ab (82.). Doch die Veilchen, respektive Radostits selbst, hatten damit noch nicht genug – und legten ein Traumtor nach. Nach einer idealen Hereingabe von Radulovic zimmerte Radostits das Leder per Volley ins Kreuzeck (87.) und fixierte damit den Testspielsieg.

Harald Suchard: "Wir sind heute einmal mehr mit einem neuen Kader aufgetreten, es war daher wieder ein Kennenlernen, auch im Hinblick auf das anstehende Trainingslager. Es gab keine speziellen Anforderungen, weil das Team in dieser Konstellation noch nicht gespielt hat, die Bereitschaft und das Bemühen waren jedoch klar erkennbar. Leider haben wir durch Abstimmungsprobleme relativ einfache Gegentore bekommen, konnten durch unsere individuellen Qualitäten das Spiel aber doch noch drehen, wohlwissend, dass wir auch ein Geschenk des Gegners bekommen haben. Am Ende steht ein mit einem sehr jungen Team erkämpftes positives Ergebnis zu Buche, das wir gerne in die Türkei mitnehmen werden."

Young Violets Austria Wien – Wiener Sport-Club 4:3 (0:2)

Young Violets, 1. HZ: Kos – Perdomo, Jonovic, Meisl, L. Prokop – El Moukhantir, Braunöder, Radostits – Blauensteiner, Feiertag, Keles

2. HZ: Kos (Bayram 60.) – Ivkic, Bejic, Meisl (Jonovic 60.), L. Prokop (Perdomo 60.) – Huskovic, Radulovic, Braunöder (Radostits 60.) – Pross, Mester, Hutter

Tore: Mester 46., Jonovic 80., Radostits 82., 87.

Kunstrasen Generali-Arena

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. LASK 22 27
2. FC Red Bull Salzburg 22 24
3. SK Rapid Wien 22 20
4. RZ Pellets WAC 22 19
5. SK Puntigamer Sturm Graz 22 16
6. TSV Prolactal Hartberg 22 14
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 22 12
2. CASHPOINT SCR Altach 22 12
3. FC Flyeralarm Admira 22 9
4. WSG Swarovski Tirol 22 9
5. SV Mattersburg 22 9
6. spusu SKN St. Pölten 22 8
» zur Gesamttabelle