Young Violets 14.01.2020, 20:14 Uhr

YOUNG VIOLETS GEWINNEN TEST GEGEN SLOVACKO

Im ersten Testspiel der Winter-Vorbereitung setzten sich die Young Violets gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Slovacko mit 2:1 durch. Josef Pross vor der Pause und Anouar El Moukhantir im zweiten Durchgang trafen für die Veilchen, bei denen Simon Radostits erstmals zum Einsatz kam. Jan Gassmann schied mit einer Verletzung aus.

Young Violets gewinnen Test gegen Slovacko

Auf dem Kunstrasenplatz direkt hinter der Generali-Arena empfingen die Veilchen die U21 des tschechischen Erstligisten, Trainer Harald Suchard setzte dabei auf einen Rückkehrer und einen Neuling. So startete Michael Blauensteiner, der zuletzt verliehen war, auf dem rechten Flügel, Mittelfeldspieler Simon Radostits, am Wochenende mit der U19 in Göttingen im Einsatz, feierte sein Debüt bei den Young Violets.

Die in weiß spielenden Violetten hatten den Gegner gut im Griff, waren zumeist in Ballbesitz und ließen nur wenige Möglichkeiten zu. Umgekehrt erspielten sich Stefan Radulovic, Csaba Mester & Co auch die eine oder andere Chance. Den ersten Treffer sollte es aber erst kurz vor dem Pausenpfiff zu sehen geben: Radulovic' Schuss aus etwa 18 Metern konnte vom Tormann nur kurz abgewehrt werden, Pross staubte eiskalt ab (45.)!

Zur Pause kamen mit Matteo Meisl, Esad Bejic und Fatih Bayram drei Langzeitverletzte wieder zum Einsatz. Bayram ersetzte Dominik Krischke im Tor, Meisl und Bejic bildeten die Innenverteidigung. Matthias Braunöder und Stefan Feiertag waren im zweiten Durchgang ebenfalls neu im Spiel. Jan Gassmann musste dagegen verletzungsbedingt schon früher als geplant vom Feld.

Am Verlauf der Partie änderte sich wenig, die Veilchen waren weiter spielbestimmend, zeigten trotz der frühen Phase der Vorbereitung gute Ansätze und Spielzüge. Vor allem die jungen und zurückgekehrten Spieler zeigten auf, empfahlen sich dem Trainerteam für weitere Einsätze. Den zweiten Treffer besorgte mit Anouar El Moukhantir aber einer der routinierteren Young Violets, sein Schuss aus rund 20 Metern passte perfekt ins Kreuzeck, nichts zu machen für den tschechischen Keeper – ein Traumtor!

Austrias Bayram war bei schnellen Gegenstößen Slovackos zweimal hellwach und spielte gut mit, bei einem Distanzschuss, der von der Latte hinter die Torlinie sprang, war er aber machtlos. Am Ende gingen die Veilchen im ersten Testspiel des neuen Jahres als Sieger hervor, der Gegentreffer war die letzte Aktion des Spiels.

Harald Suchard: "Wir sind mit einem Sieg in die Vorbereitung gestartet, das ist sehr positiv. Leider hat es Jan Gassmann erwischt, da können wir die Schwere der Verletzung momentan noch nicht einschätzen, wir hoffen natürlich, dass es nicht allzu schlimm ist. Das Spiel selbst hatte Höhen und Tiefen, wir hatten viele positive Aktionen in der gegnerischen Hälfte, der letzte Pass hat noch etwas gefehlt. Defensiv haben wir diese Selbstverständlichkeit im Pressing über weite Strecken sofort wieder gezeigt, jetzt gilt es als Team noch kompakter zu verteidigen, da haben wir gute Ansätze aber auch Verbesserungspotential. Wir wollen auch in den kommenden Tests allen Spielern möglichst gleich viel Einsatzzeit bieten, damit sie sich bestmöglich präsentieren können. Der Konkurrenzkampf ist aktuell mit Spielern der U18, der Young Violets und der Kampfmannschaft sehr groß."

Young Violets Austria Wien – 1. FC Slovacko U21 2:1 (1:0)

Young Violets, 1. HZ: Krischke – Perdomo, Jonovic, Gassmann, L. Prokop – El Moukhantir, Radulovic, Radostits – Blauensteiner, Mester, Pross

2. HZ: Bayram – Jonovic (Perdomo 60.), Bejic, Meisl, L. Prokop – El Moukhantir (Radulovic 60.), Braunöder, Radostits (Mester 60.) – Blauensteiner (El Moukhantir 75.), Feiertag, Pross

Tore: Pross 45., El Moukhantir 80.

Kunstrasen Generali-Arena

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 44
2. LASK 18 42
3. SK Rapid Wien 18 32
4. RZ Pellets WAC 18 31
5. SK Puntigamer Sturm Graz 18 28
6. TSV Prolactal Hartberg 18 28
7. FK Austria Wien 18 21
8. CASHPOINT SCR Altach 18 19
9. spusu SKN St. Pölten 18 15
10. FC Flyeralarm Admira 18 14
11. SV Mattersburg 18 14
12. WSG Swarovski Tirol 18 12
» zur Gesamttabelle