Profimannschaft 18.01.2020, 16:19 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

7:2-SIEG IM TEST GEGEN DEN FAC

Austria Wien hat auch das zweite Testspiel im Jahr 2020 deutlich für sich entschieden. Nach dem 9:0-Sieg in Wiener Neustadt gab es am Samstagnachmittag ein 7:2-Schützenfest gegen Zweitligist FAC.

© Bildagentur Zolles KG 7:2-Sieg im Test gegen den FAC

Die Austria passte sich der Witterung an – und legte mit Anpfiff ähnlich wie der Schneefall stark los. Keine zwei Minuten waren verstrichen, da setzte Prokop per Flanke gleich zwei Spieler in Szene. Bright Edomwonyi drückte den Ball letztlich über die Linie (2.).

Auf etwas rutschigem Terrain spielte die Mannschaft von Christian Ilzer munter weiter – Manprit Sarkaria erkämpfte sich halblinks den Ball und lupfte ihn gekonnt über den Keeper – 2:0 (10.). Nur acht Minuten später war abermals Sarkaria entscheidend beteiligt, diesmal setzte er Caner Cavlan zum 3:0 in Szene (18.).

Violett – wieder in einem 4-2-3-1 angetreten – dominierte die Partie und war auch vor dem Kasten eiskalt. 33 Minuten waren gespielt, da erarbeitete sich wieder Sarkaria mit einem tollen ersten Kontakt eine ausgezeichnete Schussposition – und verwandelte zum 4:0.

Den Schlusspunkt vor der Pause setzte Cavlan, der einen abgeblockten Demaku-Versuch souverän im Tor unterbrachte (41.).

Zur Pause wechselte Ilzer wie angekündigt zur Gänze durch. Die Dominanz blieb fast ähnlich hoch, wenngleich sich auch die FAC-Elf keinesfalls aufgab, bemüht zeigte, zu verkürzen.

Der nächste Treffer fiel dennoch – verdient – für die Veilchen, Alon Turgeman vollendete eine Offensiv-Aktion aus kurzer Distanz (57.).

Anschließend ging es öfter als zuvor hin und her, hatte auch der FAC durch Günes (67.) angeschrieben, ehe Monschein bei seinem Testspiel-Debüt zu Patrick Wimmers Gunsten assistierte (69.). Für den letzten Treffer des Tages sorgten die Floridsdorfer durch Bubalovic, der sich bei einem Eckball im Sechzehner durchsetzte (72.).

Kurz vor dem Ende wurde ein Treffer von Maudo Jarjue aberkannt, der Referee entschied auf Tormannfoul.

Das nächste Vorbereitungsspiel steigt am Mittwoch gegen den FC Petržalka (h, Trainingsplatz, 16:30 Uhr), ehe zwei Tage später die Abreise ins Trainingslager erfolgt.

Trainer Christian Ilzer: “Ein 7:2-Sieg gegen einen Zweitligisten ist ein sehr ordentliches Resultat. Speziell in der ersten Halbzeit haben wir die Bedingungen gut angenommen, als Mannschaft angegriffen und verteidigt und das Tempo hochgehalten. In der zweiten Spielhälfte haben wir aber doch einige Dinge, die uns wichtig sind, vermissen lassen, dadurch auch zwei Gegentreffer kassiert. Auch das wird natürlich in unsere Analyse mit der Mannschaft einfließen.“

Austria Wien – FAC 7:2 (5:0)

Austria 1. Halbzeit: Lucic; Zwierschitz, Palmer-Brown, Madl, Poulsen; Demaku, Jeggo; Cavlan, Prokop, Sarkaria; Edomwonyi

Austria 2. Halbzeit: Pentz; Klein, Handl, Jarjue, Martschinko; Ebner, Hahn; Wimmer, Turgeman, Yateke; Monschein

Tore: Edomwonyi (2.), Sarkaria (10., 33.), Cavlan (18., 41.), Turgeman (57.), Wimmer (69.); Günes (67.), Bubalovic (72.)

Trainingsplatz Generali-Arena, 200 Besucher

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 22 24
2. LASK 22 21
3. SK Rapid Wien 22 20
4. RZ Pellets WAC 22 19
5. SK Puntigamer Sturm Graz 22 16
6. TSV Prolactal Hartberg 22 14
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 22 12
2. CASHPOINT SCR Altach 22 12
3. FC Flyeralarm Admira 22 9
4. WSG Swarovski Tirol 22 9
5. SV Mattersburg 22 9
6. spusu SKN St. Pölten 22 8
» zur Gesamttabelle