Young Violets 07.11.2019, 13:10 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

VORSCHAU AUF DAS HEIMSPIEL GEGEN KAPFENBERG

Die Young Violets empfangen am Freitag um 19:10 Uhr die KSV 1919 in der Generali-Arena. Im Duell der beiden Tabellennachbarn fordert Trainer Harald Suchard von seinen Mannen eine konzentrierte Leistung und Spielfreude wie zuletzt gegen Dornbirn.

© Bildagentur Zolles KG Vorschau auf das Heimspiel gegen Kapfenberg

Denn obwohl man sich letzte Woche gegen die Vorarlberger geschlagen geben musste, war das violette Trainerteam mit dem Auftritt an sich nicht unzufrieden. "Es war eine sehr unglückliche Niederlage, wir waren sehr dominant, hatten guten Chancen und uns sicher mehr verdient gehabt", spricht Suchard die vielen vergebenen Möglichkeiten an. Das Spiel wurde nach einer Analyse aber abgehakt, "die Mannschaft hat den Dämpfer gut weggesteckt".

"Aufmerksam und konzentriert gegen Kapfenberg"

Wir können uns mit einem Sieg eine gute Ausgangslage für die letzten beiden Spiele verschaffen, das ist das klare Ziel. Harald Suchard

In den letzten Tagen lag der Fokus voll und ganz auf dem nächsten Gegner, Tabellennachbar und Schlusslicht Kapfenberg. Beide Teams halten derzeit bei elf Punkten, die Young Violets liegen aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den Steirern.

"Die Begegnung gegen Kapfenberg ist mit Sicherheit eine sehr wichtige, keinesfalls aber entscheidende in dieser Saison", erklärt Suchard. "Wir können uns mit einem Sieg eine gute Ausgangslage für die letzten beiden Spiele gegen Austria Klagenfurt verschaffen, das ist natürlich das klare Ziel."

Sein Team ist vor der KSV allerdings gewarnt: Drei der letzten vier Spiele konnten gewonnen werden, dabei wurden acht Tore erzielt, so viele wie in den ersten neun Partien zusammen. Mitverantwortlich dafür ist auch Marvin Hernaus, der vier der fünf letzten Treffer der Kapfenberger erzielte. "Sie wurden ähnlich wie wir oftmals unter ihrem Wert geschlagen. Wir müssen sehr aufmerksam und vor allem konzentriert an dieses Spiel herangehen."

Im Training, das Csaba Mester nach seiner Teilnahme an der U17-WM in Brasilien wieder aufgenommen hat, war von allen Spielern absoluter Wille zu spüren. "Die Jungs haben es geschafft, die Balance zwischen einerseits Fokus, Konzentration und Ansporn sowie andererseits Spielfreude und Leichtigkeit zu halten." Genau diese Mischung soll auch am Freitag gegen Kapfenberg auf dem Feld zu spüren sein.

Abonnenten haben freien Eintritt – LAOLA überträgt live

Austria-Abonnenten haben wie gewohnt freien Eintritt zu allen Heimspielen der Young Violets. LAOLA1.tv überträgt das Spiel gegen die KSV 1919 ab 19:10 Uhr live aus der Generali-Arena: fak.at/yv-1920-14.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 35
3. RZ Pellets WAC 14 27
4. SK Rapid Wien 14 24
5. SK Puntigamer Sturm Graz 14 23
6. TSV Prolactal Hartberg 14 21
7. FK Austria Wien 14 15
8. spusu SKN St. Pölten 14 13
9. WSG Swarovski Tirol 14 12
10. CASHPOINT SCR Altach 14 10
11. SV Mattersburg 14 10
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle