Bundesliga 30.08.2019, 14:08 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ILZER & ZWIERSCHITZ: „ERSTMALS MITTENDRIN“ IM DUELL UM WIEN

Austria Wien empfängt am Sonntag um 17:00 Uhr den Stadtrivalen in der Generali-Arena und peilt den zweiten Derby-Sieg im neuen Stadion sowie den dritten in Serie an: „Es war für mich schon als Kind ein Spiel, das ich mit großer Begeisterung verfolgt habe - jetzt bin ich erstmals mittendrin. Meine Vorfreude ist groß. Ein Derbysieg könnte eine spezielle Strahlkraft haben“, betont Trainer Christian Ilzer.

© Bildagentur Zolles KG Ilzer & Zwierschitz: „Erstmals mittendrin“ im Duell um Wien

Mit einem Derbysieg könnte Austria Wien den Stadtrivalen in der Tabelle überholen: „Die Vorzeichen sind bei beiden Klubs ähnlich, aber wir spielen zuhause und schauen auf unsere eigenen Stärken und Qualitäten, überlegen uns, wo wir dem Gegner wehtun können. Wenn wir unser Spiel mit großer Leidenschaft, hoher Zweikampf-Intensität und mit kühlem Kopf durchziehen, werden wir als Sieger vom Platz gehen. Wir sind bereit für dieses Derby“, erklärt Ilzer.

Es macht mich stolz, da für Austria Wien dabei sein zu können. Stephan Zwierschitz

Zwierschitz spürt in der Kabine ein besonderes Kribbeln

Auch für Stephan Zwierschitz, der im Sommer von der Admira zu Austria Wien wechselte, wäre es am Sonntag das erste Wiener Derby. Der Defensivspieler brennt schon jetzt darauf: „Das Derby ist ein sehr prestigeträchtiges Duell, das in ganz Österreich mit viel Spannung verfolgt wird, und ein Highlight meiner Karriere. Es macht mich stolz, da dabei sein zu können. Ich bin optimistisch, dass wir es für uns entscheiden können“, sagt Zwierschitz, der die Stimmung in der Mannschaftskabine beschreibt:

„Wir spüren schon seit Wochenbeginn, dass im ganzen Verein eine besondere Anspannung, ein gewisses Kribbeln herrscht. Jeder ist sehr fokussiert. Wir freuen uns alle gemeinsam auf ein sehr emotionales Spiel – auf das Duell um die Nummer eins von Wien. Wir sind sehr gut vorbereitet.“

Max Sax und Alon Turgeman werden immer matchfitter. Christian Ilzer

Personal-Situation & Abwehr-Frage

Verletzt fehlen Michael Madl (Riss des Innenbandes im Kniegelenk), Sterling Yateke (Muskelverletzung), Alexandar Borkovic (Oberschenkelprobleme) und Christian Schoissengeyr (Sprunggelenks-OP), Erik Palmer-Brown wurde für ein Spiel gesperrt. „Unser Kader ist gut genug, um gut mit diesen Ausfällen in der Abwehr umzugehen. Gleichzeitig werden die Möglichkeiten in der Offensive größer. Sax und Turgeman werden immer matchfitter“, berichtet Christian Ilzer, der in dieser Trainingswoche mit seiner Mannschaft auch am Defensiv-Verhalten gearbeitet hat:

„Die Abwehrarbeit beginnt bei den Stürmern. Wenn wir defensiv als Team funktionieren, werden wir die notwendige Stabilität bekommen, die wir brauchen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 7 21
2. LASK 7 16
3. RZ Pellets WAC 7 15
4. SK Rapid Wien 7 13
5. SK Puntigamer Sturm Graz 7 12
6. TSV Prolactal Hartberg 7 11
7. WSG Swarovski Tirol 7 8
8. CASHPOINT SCR Altach 7 7
9. SV Mattersburg 7 6
10. FK Austria Wien 7 5
11. spusu SKN St. Pölten 7 5
12. FC Flyeralarm Admira 7 1
» zur Gesamttabelle