Profimannschaft 12.08.2019, 10:58 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ILZER: „ARBEITEN MIT KONSEQUENZ & AKRIBIE AN UNSEREM WEG“

Die Erleichterung ist der Mannschaft und dem Betreuerteam nach dem 5:1 in Mattersburg anzumerken. Mit dem Training am Montag beginnt die intensive Vorbereitung auf das Q3-Rückspiel der UEFA Europa League gegen Apollon Limassol. „Dran glauben, dass wir auch dort gewinnen können – das ist die wichtigste Grund-Einstellung, mit der wir nach Zypern reisen müssen“, betont Christian Ilzer.

© Bildagentur Zolles KG Ilzer: „Arbeiten mit Konsequenz & Akribie an unserem Weg“
Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns – der aufgrund der Leistung auch in dieser Höhe verdient ist. Christian Ilzer

Der Austria-Trainer hat beim 5:1-Auswärtssieg gegen den SV Mattersburg viel Gutes gesehen, ortet noch Steigerungs-Potenzial, war aber mit der Leistung seines Teams insgesamt sehr zufrieden: „Wir alle sind erleichtert. Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns – der aufgrund der Leistung auch in dieser Höhe verdient ist. Die Mannschaft hat unseren Plan perfekt umgesetzt.“

Im Vergleich zu Donnerstag nahm Christian Ilzer in der Startelf einige Änderungen vor, der 20-jährige Dominik Fitz durfte erstmals in dieser Saison von Beginn weg ran, auch Monschein, gegen Apollon Limassol nach einer Stunde eingewechselt, kehrte in die Start-Formation zurück:

Es war insgesamt eine Mannschafts-Leistung auf hohem Niveau Christian Ilzer

Sechs Eigenbauspieler wirkten beim 5:1 mit

„Wir haben fünf Spiele in zwei Wochen – da muss man auch schauen, dass man Frische ins Spiel bringt. Unsere Stürmer Christoph Monschein und Dominik Fitz haben in den Räumen zwischen den Linien sehr gut kombiniert. Es war insgesamt eine Mannschafts-Leistung auf hohem Niveau“, erklärt Ilzer, der auch vom Bundesliga-Debüt des Innenverteidiger-Neuzugangs Johannes Handl (21) angetan war:

„Für sein erstes Bundesliga-Spiel hat er das überragend gemacht – völlig unaufgeregt, souverän, sehr sicher am Ball und kopfballstark – so haben wir uns das vorgestellt.“

Auch die „Austria-Schule“ kam am Sonntag nicht zu kurz. Mit Lucic, Madl, Serbest, Prokop, Grünwald und Fitz waren sechs Eigenbauspieler aus der Austria-Akademie am 5:1-Sieg in Mattersburg beteiligt. „Wir können uns über den Sieg freuen, müssen aber mit voller Konsequenz und Akribie an unserem Weg weiterarbeiten.“, betont Trainer Christian Ilzer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 4 12
2. LASK 4 10
3. TSV Prolactal Hartberg 4 7
4. SK Rapid Wien 4 7
5. RZ Pellets WAC 4 6
6. SK Puntigamer Sturm Graz 4 6
7. WSG Swarovski Tirol 4 5
8. FK Austria Wien 4 4
9. CASHPOINT SCR Altach 4 4
10. SV Mattersburg 4 3
11. spusu SKN St. Pölten 4 2
12. FC Flyeralarm Admira 4 1
» zur Gesamttabelle