Young Violets 30.08.2019, 21:20 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

YOUNG VIOLETS VERLIEREN AUCH IN LIEFERING KNAPP

Zum vierten Mal in dieser Saison unterlagen die Young Violets mit einem Tor Unterschied, wieder hielten die Veilchen mit, waren keineswegs schlechter als der Gegner. Beim FC Liefering setzte es eine 1:2-Niederlage, Aleksandar Jukic brachte sein Team mit einem direkt verwandelten Freistoß heran, die Schlussoffensive brachte leider nichts mehr ein.

© Bildagentur Zolles KG Young Violets verlieren auch in Liefering knapp

Gegenüber dem Heimspiel gegen Lafnitz musste Harald Suchard seine Startelf nur auf einer Position verändern, statt des gesperrten Jan Gassmann begann Leo Maros in Wals-Siezenheim. Ansonsten starteten dieselben Spieler wie vor einer Woche, einzig das Spielsystem wurde leicht adaptiert, gab es im Mittelfeld Umstellungen.

In den ersten knapp zehn Minuten passierte recht wenig, beide Teams tasteten sich erst ab, versuchten ins Spiel zu finden. Danach kamen die Veilchen besser in Fahrt, Benedikt Pichler gab den ersten Schuss ab (11.), sein abgefälschter Versuch war aber kein Problem für Antosch im Tor der Lieferinger. Aleksandar Jukic' Freistoß aus spitzem Winkel klärte ein Verteidiger im letzten Augenblick zur Ecke (15.).

Die Gastgeber waren bis dahin noch nicht wirklich gefährlich geworden, gingen allerdings mit der ersten Torchance in Führung: Nach einem schnellen Gegenstoß und flacher Hereingabe von links bugsierte De Souza Figueiredo die Kugel im Rutschen über die Linie (18.). In weiterer Folge gelang es den Bullen die Veilchen häufiger mit schnellen Tempovorstößen in Verlegenheit zu bringen, Mirko Kos war gegen Schüsse von Camara (25.), Kim und Adeyemi (beide 35.) aber zur Stelle.

Unmittelbar vor der Pause wurde Anouar El Moukhantir im Strafraum der Hausherren zu Fall gebracht, Schiedsrichter Ouschan zögerte keine Sekunde und entschied sofort auf Strafstoß. Leider scheiterte Manprit Sarkaria mit seinem Versuch ins von ihm aus rechte Eck gegen Antosch (44.).

Was den Veilchen vor dem Pausenpfiff nicht gelang, schaffte Liefering nur wenige Augenblicke nach Beginn des zweiten Durchgangs. Nachdem Leo Maros den Ball im Spielaufbau verlor, kam dieser zu Kim, der Kos im Strafraum überwinden konnte (46.). Die Veilchen gaben sich aber nicht auf und erspielten sich in der Folge gleich drei gute Möglichkeiten. Erst kam Sarkaria nach Flanke von Lukas Prokop zum Kopfball (53.), danach kam El Moukhantir nach Sarkaria-Zuspiel zum Abschluss (54.) und zuletzt nahm prüfte Aleksandar Jukic mit einem platzierten Schuss in Richtung Kreuzeck das Können von Antosch (55.).

Auf der Gegenseite klärte Prokop nach einem langen Ball in letzter Sekunde vor dem Abschluss (62.), Kos war gegen Camara auf dem Posten (75.). Benedikt Pichler konnte bei einem seiner Dribblings nur mit unfairen Mitteln gestoppt werden, den fälligen Freistoß rund 25 Meter zentral vor dem Tor versenkte Jukic sehenswert, ließ Antosch keine Chance – der Anschlusstreffer (78.)!

Die Veilchen starteten danach eine Schlussoffensive, ein Schuss von Stefan Jonovic wurde über das Tor abgefälscht, nach der daraus resultierenden Ecke kam der eingewechselte Stefan Feiertag zum Kopfball, verfehlte aber das Ziel (85.). Im Konter kam Liefering noch zu zwei guten Möglichkeiten, Kos parierte allerdings beide Male glänzend (89., 90.), in der Schlussminute bekamen die Young Violets noch einen indirekten Freistoß im Strafraum zugesprochen, der allerdings leider nichts mehr einbrachte (90.+3).

FC Liefering – Young Violets Austria Wien 2:1 (1:0)

Liefering: Antosch © – Dedic, Oroz, Affengruber, Ludewig – De Souza Figueiredo (Bekar 57.), Seiwald, Camara, Prass – Adeyemi (Kjaergaard 86.), Kim (Anselm 66.)

Young Violets: Kos – Macher, Jonovic ©, Maros, Prokop – Wimmer (Smrcka 60.), Hahn, El Moukhantir (Feiertag 69.), Jukic – Sarkaria, Pichler (Radulovic 81.)

Tore: De Souza Figueiredo 18., Kim 46.; Jukic 78.

Gelb: Dedic 14., Camara 26., Seiwald 76., Ludewig 90.+1, Antosch 90.+2; Wimmer 34., Jonovic 36.

Wals-Siezenheim, 445 Zuschauer; Schiedsrichter Felix Ouschan

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 7 21
2. LASK 7 16
3. RZ Pellets WAC 7 15
4. SK Rapid Wien 7 13
5. SK Puntigamer Sturm Graz 7 12
6. TSV Prolactal Hartberg 7 11
7. WSG Swarovski Tirol 7 8
8. CASHPOINT SCR Altach 7 7
9. SV Mattersburg 7 6
10. FK Austria Wien 7 5
11. spusu SKN St. Pölten 7 5
12. FC Flyeralarm Admira 7 1
» zur Gesamttabelle