Profimannschaft 11.07.2019, 11:37 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

SAX: „ICH FINDE UNSER SPIEL RICHTIG GUT“

Max Sax, zuletzt im 4-4-2 neben Edomwonyi als Stürmer aufgestellt, fühlt sich im Offensivspiel von Christian Ilzer wohl. Der 26-Jährige erkennt eine klare Spielidee und eine stetige Weiterentwicklung der Mannschaft. Er ist flexibel einsetzbar, findet das Training „intensiv, qualitativ hochwertig“, ortet beste Voraussetzungen für eine gute Saison und sieht nun die Spieler in der Pflicht.

© Bildagentur Zolles KG Sax: „Ich finde unser Spiel richtig gut“

Das Zusammenspiel zwischen dem Trainerteam rund um Chefcoach Christian Ilzer und der Mannschaft passt, das signalisieren die Spieler auf und abseits des Platzes: „Die Trainer vermitteln uns eine klare Spielidee – wir spielen jetzt klarer, besser und schneller nach vorne. Ich finde unser Spiel richtig gut. Jetzt sind wir Spieler in der Pflicht - jetzt liegt es nur an uns, es gibt keine Ausreden mehr“, sagt Max Sax.

In Wahrheit spiele ich alle offensiven Positionen gerne. Max Sax

Ein stetiger Weg nach oben

Der flexible Offensivspieler erzielte beim 2:1-Sieg gegen Banik Ostrava ein Traumtor (hier geht es zum Video), spielte im Sturm, eine nur auf den ersten Blick ungewohnte Rolle für den 26-Jährigen: „Ich habe schon früher im Nachwuchs und bei den Admira Juniors ganz vorne gespielt. Danach war ich Flügelstürmer im 4-3-3. In Wahrheit spiele ich alle offensiven Positionen gerne“, erklärt Sax, der in der Vorbereitung auch schon auf der Zehner-Position sein Können zeigen durfte.

Der Trainings-Alltag in Wien Favoriten stimmt ihn positiv: „Unser Weg ist gut, es geht stetig bergauf, wir werden immer besser. Ich bin davon überzeugt, dass wir im Cup und beim ersten Meisterschafts-Spiel schon voll da sein werden.“

© FK Austria Wien/Köhler
Wir haben viele gute Stürmer – so soll es auch sein. Max Sax

Endlich geht es wieder so richtig los

Am Freitag um 19:00 Uhr empfängt Austria Wien im Rahmen des großen Saison-Ankicktags (alle Infos) die Queens Park Rangers in der Generali-Arena, am Samstag um 17:00 Uhr bestreitet Violett in Gaflenz das letzte Testspiel. Eine Woche später beginnt die neue Saison mit der ersten Cup-Runde gegen Köttmannsdorf (Samstag, 20.7., 17:30 Uhr), am 27. Juli peilt die Austria in Tirol einen optimalen Bundesliga-Start an. Am 8. August steigt Violett in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League ein.

Der Kampf um die Plätze in der Startelf spitzt sich zu, wenngleich zum Saisonstart in der Offensive einige Spieler ausfallen. Alon Turgeman ist verletzt und trainiert nur individuell am Platz, Christoph Monschein ist noch nicht Match-fit. Sax fehlt zum Auftakt in Köttmannsdorf und Tirol gesperrt. "Wir haben viele gute Stürmer – so soll es auch sein, das ist gut für die Mannschaft,“ sagt der 26-Jährige.  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 0 0
1. spusu SKN St. Pölten 0 0
1. WSG Swarovski Tirol 0 0
1. TSV Prolactal Hartberg 0 0
1. SV Mattersburg 0 0
1. SK Rapid Wien 0 0
1. SK Puntigamer Sturm Graz 0 0
1. RZ Pellets WAC 0 0
1. LASK 0 0
1. FC Red Bull Salzburg 0 0
1. FC Flyeralarm Admira 0 0
1. CASHPOINT SCR Altach 0 0
» zur Gesamttabelle