Young Violets 31.05.2019, 14:09 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

YOUNG VIOLETS: "IN STEYR POSITIV IN SOMMERPAUSE GEHEN"

Zum Saisonabschluss geht es für die Young Violets am Samstag (17:00 Uhr) auswärts zu Vorwärts Steyr. Trainer Christoph Glatzer, der sein vorerst letztes Spiel als Trainer der Veilchen absolviert, verlangt nochmals volle Konzentration. "Wir wollen uns abschließend von unserer besten Seite präsentieren."

© Bildagentur Zolles KG Young Violets: "In Steyr positiv in Sommerpause gehen"

Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den FAC wollen sich die Young Violets in Steyr versöhnlich in die Sommerpause verabschieden. "Die Kombination aus guter Kulisse, die in Steyr sicher herrschen wird, und letztem Spiel sollte aus allen Spielern nochmals die letzten Prozente herausholen." Außerdem, so Glatzer, wolle man sich den verlorenen 13. Tabellenplatz wieder zurückerobern. "Mit einem Sieg ist es noch möglich, auch sportlich über dem Strich zu stehen, das wollen wir erreichen."

© Bildagentur Zolles KG
Glatzer wird weiterhin im Ausbildungsbereich der Austria tätig sein © Bildagentur Zolles KG

Die Vorgabe ist klar, die Umsetzung derer auch: Mit einer starken Offensive überzeugen. Zuletzt gelang das auch wieder gegen den Floridsdorfer AC, leider konnte nur eine der vielen guten Möglichkeiten genutzt werden. "Das Ergebnis war am Ende natürlich enttäuschend. Das Spiel war ein Spiegelbild dieser Saison", so Glatzer. "Wir haben viele Topchancen vorgefunden, neben dem Elfmeter drei, vier weitere seht gute Gelegenheiten. Die Gegentore resultierten aus individuellem Fehlverhalten."

Glatzer will im letzten Spiel alles herausholen

Und obwohl es in diesem letzten Heimspiel um nicht mehr allzu viel ging, ärgerte die Niederlage den Trainer. "Ich hadere mit solchen Spielen und Fehlern, das beschäftigt mich." Umso wichtiger ist Glatzer ein guter Abschluss dieses Spieljahres und nicht zuletzt seiner Aufgabe als Cheftrainer der Young Violets. Dieses Amt übernimmt ab der Saison 2019/20 Harald Suchard. "Ich denke, wir werden dem neuen Trainerteam eine solide Basis und ein gutes Fundament hinterlassen", erklärt Glatzer.

"Es war für mich eine sehr herausfordernde Zeit, die mir aber unheimlich viel Spaß gemacht hat. Von Anfang an waren zwei Ziele vorgegeben: Der Klassenerhalt und die individuelle Entwicklung der Spieler voranzutreiben." Aufgaben, die sich nicht unbedingt ideal miteinander vereinbaren lassen, aber dennoch erfüllt wurden.

Zum Schluss wünsche ich allen Spielern, egal ob hier bei der Austria oder anderswo, dass sie ihre persönlichen Ziele erreichen. Christoph Glatzer

"Neben dem Ligaverbleib ist es uns denke ich gelungen, mehrere Spieler weiterzuentwickeln. Niels Hahn wurde beispielswiese mit 17 Stammspieler, Lukas Prokop hat einen großen Schritt gemacht. Alexandar Borkovic konnte in der Kampfmannschaft nahtlos an seine guten Leistungen bei den Young Violets anknüpfen, Dominik Fitz und Manprit Sarkaria erzielten viele wichtige Tore."

Für den 43-Jährigen, der mit seinem Trainerteam "immer von der Qualität der Spieler und der Mannschaft überzeugt" war, geht es bei Austria Wien weiter. Er wird sich und seine Erfahrung weiterhin im Ausbildungsbereich einbringen und dort wichtige Aufgaben übernehmen. Bevor es aber so weit ist, steht morgen noch das Spiel in Steyr auf dem Programm.

LAOLA überträgt live

"Wir wollen mit einem positiven Ergebnis in die Sommerpause gehen. Wir werden unserer offensiven Linie sicher treu bleiben, wollen uns viele Chancen erarbeiten und auch nützen." Gleichzeitig heißt es auch aufzupassen: "In der Defensive müssen wir kompakt bleiben. Auch der Gegner wird sich angemessen verabschieden wollen."

Dominik Fitz ist nach seiner Sperre wieder einsatzberechtigt, Petar Gluhakovic bereitet sich mit dem U21-Nationalteam bereits auf die anstehende Europameisterschaft in Italien vor. "Zum Schluss wünsche ich allen Spielern, egal ob hier bei der Austria oder anderswo, dass sie ihre persönlichen Ziele erreichen und möchte mich für die tolle Zeit bedanken!"

LAOLA1.tv überträgt das Spiel gegen Vorwärts Steyr ab 17:00 Uhr live aus dem Vorwärts-Stadion: fak.at/skv-yv.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 17 43
2. LASK 17 41
3. RZ Pellets WAC 17 30
4. SK Rapid Wien 17 29
5. SK Puntigamer Sturm Graz 17 27
6. TSV Prolactal Hartberg 17 27
7. FK Austria Wien 17 20
8. CASHPOINT SCR Altach 17 16
9. spusu SKN St. Pölten 17 15
10. FC Flyeralarm Admira 17 14
11. WSG Swarovski Tirol 17 12
12. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle