Frauenfußball 15.04.2019, 14:31 Uhr
© Martina Schneeweiß © Martina Schneeweiß

VIOLETTE FRAUEN SIEGEN BEI WACKER INNSBRUCK

Die SG USC Landhaus Austria Wien fuhr am gestrigen Sonntag einen wichtigen Auswärtssieg gegen die Damen des FC Wacker Innsbruck ein und wahrte damit den Anschluss an den zweiten Tabellenplatz. Melanie Brunnthaler und Annalena Wucher sorgten mit ihren Treffern für den 2:1-Sieg in Tirol.

© Martina Schneeweiß Violette Frauen siegen bei Wacker Innsbruck

Coach Hannes Spilka musste verletzungsbedingt gleich auf mehrere Spielerinnen verzichten, Duygu Karkac war zudem gesperrt und reiste ebenfalls nicht nach Innsbruck. Dort herrschten zum Anpfiff um 11:00 Uhr beinahe winterliche Temperaturen, die vom Wind noch zusätzlich verstärkt wurden.

Die violetten Frauen ließen sich davon allerdings nicht ablenken und starteten gut in die Partie, die erste Chance hatte Besijana Pireci, ihr Heber stellte aber keine Gefahr dar. Zwar waren die Veilchen das aktivere Team, richtig gefährlich wurde es vorerst aber nicht. Auf der Gegenseite konnte sich Torfrau Lucia El Dahaibiova bei einem Schuss aus kurzer Distanz auszeichnen.

Der erste Treffer in einer nun offenen uns munteren Partie gelang dann aber den Gästen aus Wien: U19-Teamspielerin Melanie Brunnthaler fasste sich aus gut 30 Metern ein Herz und zirkelte das Leder sehenswert ins Kreuzeck (35.) – die Führung Marke Traumtor! Die Innsbruckerinnen kamen kurz vor der Pause zur größten Ausgleichschance, El Dahaibiova war aber erneut auf ihrem Posten.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff waren es erneut die Gastgeberinnen, die vor dem violetten Tor auftauchten, ein Kopfball ging knapp über die Latte. Kurz darauf sollte dann allerdings doch der Ausgleich fallen, Plattner war nach einem schnellen Gegenangriff erfolgreich (48.). In weiterer Folge stabilisierten sich die violetten Frauen und kamen vermehrt zu Möglichkeiten auf den zweiten Treffer.

Der gut angetragene Freistoß von Kapitänin Martina Mädl verpasste sein Ziel nur knapp, Annalena Wucher scheiterte aus spitzem Winkel, Schüsse von Pireci, Mädl oder Katharina Aufhauser fanden ebenfalls nicht den Weg ins Tor. Diesem am nächsten kam in der 72. Minute ein Eckball von Aufhauser, der an Freund und Feind vorbei direkt an die Stange prallte, den zweiten Ball staubte Wucher zum 2:1 für die Veilchen ab!

Im Finish warf Wacker Innsbruck nochmals alles nach vorne, die violette Defensive ließ aber kaum etwas zu, stand bis zum Ende sicher und brachte den Sieg so über die Runden. In der Planet Pure Frauen Bundesliga liegen die Veilchen weiterhin auf dem dritten Platz, der Rückstand auf Sturm Graz, das ein Spiel weniger ausgetragen hat, beträgt aktuell einen Zähler.

Wacker Innsbruck – SG USC Landhaus Austria Wien 1:2 (0:1)

Austria: El Dahaibiova – Schneeweiß, Winkler, Bell, Stockhammer (Sochor 46.) – Mädl, Prvulovic, Aufhauser – Pireci, Brunnthaler (Sahin 83.), Wucher

Tore: Plattner 48.; Brunnthaler 35., Wucher 72.

Gelb: Dengg 54.

Sportplatz Wiesengassen C, 50 ZuschauerInnen; Schiedsrichterin Amina Raschid