Young Violets 12.04.2019, 21:10 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

BITTERE NIEDERLAGE GEGEN DIE JUNIORS OÖ

Die Young Violets Austria Wien mussten sich in der 22. Runde der HPYBET 2. Liga mit 0:4 beim FC Juniors OÖ geschlagen geben. Innerhalb weniger Minuten im ersten Durchgang erzielten die Gastgeber vier Treffer und besiegelten die Niederlage der Veilchen.

© Bildagentur Zolles KG Bittere Niederlage gegen die Juniors OÖ

Gegenüber dem 1:1 gegen Austria Klagenfurt in der Vorwoche war Trainer Christoph Glatzer gleich zu mehreren personellen Umstellungen gezwungen. Petar Gluhakovic, Manprit Sarkaria und Sterling Yateke fielen verletzt aus, Stefan Jonovic und Dominik Fitz fehlten gesperrt, Vesel Demaku stand ebenfalls nicht zur Verfügung. Stattdessen starteten Silvio Apollonio, Lukas Prokop, Alexander Frank, Alexandar Borkovic, Aleksandar Jukic und Niels Hahn.

Die Hausherren starteten überfallsartig in die Partie, setzten die Young Violets früh unter Druck, schlugen aber vorerst kein Kapital daraus. Den ersten gefährlichen Schuss gab Anouar El Moukhantir ab, der Ball brachte allerdings nur das Außennetz zum Zittern (9.). In weiterer Folge stellten sich die Veilchen besser auf das Spiel der Oberösterreicher ein.

Leo Maros kam nach einer Ecke zum Kopfball (21.), ein Schuss von El Moukhantir aus kurzer Distanz wurde abgeblockt (25.). In den kommenden Minuten verloren die Veilchen leider vollkommen den Faden und gaben das Spiel aus der Hand.

Erst bezwang Schmiedl Geburtstagskind Mirko Kos (22) per Kopf nach einem Eckball (26.), drei Minuten später verwandelte Grubeck einen Elfmeter, dem ein Foul von Maros vorangegangen war (29.). Wenige Augenblicke später war Bumberger nach einem Corner erneut mit dem Kopf erfolgreich (31.), den vierten Treffer der Juniors OÖ erzielte Raguz von der Strafraumgrenze aus (37.).

Die Veilchen kamen durch Jukic (39.) und Frank (41.) noch vor der Pause zu guten Chancen, der Anschlusstreffer gelang aber nicht. Zum Start des zweiten Durchgangs kam Matteo Meisl und kurz danach auch Florian Hainka (53.) ins Spiel, das sich nun ausgeglichener präsentierte.

Vor allem El Moukhantir war stets bemüht und ein Gefahrenherd, sein Schuss aus spitzem Winkel konnte von Lawal entschärft werden (64.), zehn Minuten später setzte er einen Freistoß aus rund 25 Metern gut, der Schlussmann der Gastgeber war aber erneut zur Stelle (74.). Auf der Gegenseite verhinderte Kos einen weiteren Gegentreffer, parierte den gut platzierten Abschluss von Huskic (67.)

Im Finish versuchten die Veilchen zumindest den Ehrentreffer zu erzielen, die Juniors zogen sich zurück und brachten den Sieg am Ende ungefährdet über die Runden. 

FC Juniors OÖ – Young Violets Austria Wien 4:0 (4:0)

Juniors OÖ: Lawal – Schmiedl © (Konda 82.), Celic, Bumberger – Lageder, Erdogan, Cvetko (Huskic 67.), Burgstaller – Raguz, Grubeck (Reyes 73.), Meister

Young Violets: Kos – Apollonio, Maros (Meisl 46.), Borkovic, Gassmann – Hahn, Pejic (Hainka 53.) – El Moukhantir, Jukic, Prokop – Frank ©

Tore: Schmiedl 26., Grubeck 29., Bumberger 31., Raguz 37.

Gelb: Schmiedl 73., Lawal 79., Celic 81.; Maros 28.

TGW Arena, 150 Zuschauer; Schiedsrichter Gabriel Gmeiner

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 27 40
2. LASK 27 28
3. RZ Pellets WAC 27 22
4. SK Puntigamer Sturm Graz 27 21
5. spusu SKN St. Pölten 27 21
6. FK Austria Wien 27 18
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Rapid Wien 27 26
2. SV Mattersburg 27 23
3. CASHPOINT SCR Altach 27 20
4. FC Flyeralarm Admira 27 17
5. TSV Prolactal Hartberg 27 13
6. FC Wacker Innsbruck 27 11
» zur Gesamttabelle