Frauenfußball 24.04.2019, 11:41 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

AKADEMIE-MÄDCHEN UNTERLIEGEN UNGLÜCKLICH IM CUP-HALBFINALE

Die Austria Wien Frauen mussten sich im Halbfinale des Wiener Frauen Cups mit 0:2 gegen MFFV 23 geschlagen geben. Die jungen Akademie-Mädels hatten im Abschluss Pech und liefen in der Austria-Akademie powered by Gazprom Export in zwei Konter der Gegnerinnen.

© amaspics.at Akademie-Mädchen unterliegen unglücklich im Cup-Halbfinale

Nach Siegen über die beiden Landesligisten USC Landhaus 1c (3:0) und ASV 13 (7:2) wollten die Akademie-Frauen der Veilchen auch MFFV 23 in die Knie zwingen und als Team der 2. Klasse ins Finale des Wiener Frauen Cups vordringen.

Vor den Augen von Chefcoach Hannes Spilka und weiteren Spielerinnen der SG USC Landhaus Austria Wien starteten die jungen Mädels im Alter von 14 bis 16 Jahren gut in die Partie, die erste Chance fand Kapitänin Jeannine Grosskopf nach einem Corner vor (5.), ihren Kopfball konnte Prager im Tor der Gäste allerdings parieren. Grosskopf leitete auch die nächste gute Möglichkeit ein: Ihren langen Ball spitzelte Jacqueline Hajek kurz vor der herausstürmenden Torfrau vorbei, Stella-Maria Gampers Schuss wurde im letzten Augenblick von der Linie gekratzt (15.).

MFFV 23 kam in weiterer Folge etwas besser ins Spiel, Torgelegenheiten blieben aber Mangelware, Ines Karlovits im Tor der Veilchen war in der ersten halben Stunde kaum gefordert. Nach einem individuellen Fehler in der Defensive sah sich Karlovits dann einer Eins-gegen-Eins-Situation gegenüber, Löffler blieb allerdings eiskalt und brachte ihr Team in Führung (32.).

Im zweiten Durchgang war es erneut Grosskopf, die nach Gamper-Ecke per Kopf zur Stelle war (50.), ehe es Gamper selbst aus gut 25 Metern probierte, das Tor nur knapp verfehlte (63.) Während die violette Defensive um Jovana Cavic kaum etwas anbrennen ließ, schien es nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fallen sollte. Kristina Decker verpasste per Kopf um wenige Zentimeter (67.), kurz darauf traf die Nummer 10 der Veilchen nach einem Eckball nur die Stange, Grosskopfs zweiter Versuch fiel zu zentral aus (70.).

Im Konter gelang den Gästen durch Holler das 0:2 (72.), die Veilchen gaben allerdings nicht auf, drängten weiter auf das Tor: Cavic' Versuch aus einem Gamper-Corner wurde erneut auf der Linie gerettet (80.), ihr Distanzschuss zog an der Stange vorbei (84.). Am Ende war das Glück dann nicht an der Seite von Leonie Wojtas & Co, die sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben mussten.

Austria Wien Frauen-Akademie – MFFV 23 SU Schönbrunn 0:2 (0:1)

Austria: Karlovits – Syrovatka (Tauchner 80.), Grosskopf ©, Cavic, Köpper (Heuschmid 69.) – Bauer (Herczeg 80.) – Roadl, Wojtas, Decker (Draxler 77.), Hajek – Gamper

MFFV 23: Prager – Piatkowska, Kucera, Waldecker ©, Wacha – Komon (Baumann 77.), Bruckmoser (Körmer 69.) – Dölzel (Peternell 90.), Holler (Karacan 72.), Löffler – Seebacher (Traun 60.)

Tore: Löffler 32., Holler 72.

Gelb: Gamper 10., Grosskopf 33., Wojtas 78.; Bruckmoser 55., Waldecker 64., Wacha 75.

Austria-Akademie powered by Gazprom Export, 100 ZuschauerInnen, Schiedsrichter Peter Fröhlich

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 0 0
1. spusu SKN St. Pölten 0 0
1. WSG Swarovski Tirol 0 0
1. TSV Prolactal Hartberg 0 0
1. SV Mattersburg 0 0
1. SK Rapid Wien 0 0
1. SK Puntigamer Sturm Graz 0 0
1. RZ Pellets WAC 0 0
1. LASK 0 0
1. FC Red Bull Salzburg 0 0
1. FC Flyeralarm Admira 0 0
1. CASHPOINT SCR Altach 0 0
» zur Gesamttabelle