Profimannschaft 06.07.2018, 12:15 Uhr

REGELKUNDE UND REGENERATION AM TRAININGSLAGER

Ein Trainingslager lebt von den verschiedenen Inhalten. Die Kunst besteht darin, immer auch etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen. Tag 4 im Camp in Seeboden war ganz nach diesen Gesichtspunkten ausgerichtet.

Regelkunde und Regeneration am Trainingslager

Frühstück um 08:00 Uhr, ein intensiver Lehrgang mit Schiedsrichtern und anschließend eine Laufeinheit – der Freitag hatte bereits am Vormittag einiges für Florian Klein & Co. zu bieten.

Schiesdrichter Sebastian Gishammer sowie ÖfB- und Bundesliga-Regelrefernt Gerhard Gerstenmayer besuchten die Mannschaft im Hotel Moerisch am Millstätter See, um ihnen die neuesten Anpassungen des Regelwerks anhand von Beispielen innerhalb eines 75minütigen Vortrags näherzubringen.

Trainer Thomas Letsch: „Wir sehen das nicht nur als Verpflichtung und Verantwortung, sondern finden den Austausch mit den Schiedsrichtern sehr interessant. Das Miteinander aller Beteiligten ist ja auch das A und O des Sports.“

Zudem ist dieser Vortrag, der einmal pro Saison stattfindet, auch ein Kriterium für den Lizenzantrag.

Gleich im Anschluss daran ging es heute nicht auf den Platz des SC Seeboden, sondern mit den Laufschuhen durch den Wald.

„Dieser Tag steht im Zeichen der Regeneration. Die Jungs sollen nach den harten Trainings und dem Spiel gegen Shakhtar Donetsk einmal verschnaufen können“, fährt Letsch fort.

Den Nachmittag gab er dem 27-Mann-Kader überhaupt frei, Massagen, Saunagänge und Schwimmen im hauseigenen Hotelpool waren angesagt. Am Samstag geht es wieder mit drei Einheiten auf dem Rasen weiter.

Gute News gibt es auch von der Verletztenfront: Vesel Demaku ist heute ebenfalls in Seeboden angekommen und wird ab sofort wieder ins Training einsteigen. Er hatte einen kleinen klinischen Eingriff, der ihn zu einer viertägigen Pause gezwungen hatte.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 30
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 10 20
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. SK Rapid Wien 10 12
8. SV Mattersburg 10 10
9. TSV Prolactal Hartberg 10 9
10. FC Wacker Innsbruck 10 9
11. CASHPOINT SCR Altach 10 8
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle