Frauenfußball 02.07.2018, 17:53 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

FRAUENTEAM VON GENERALI-ARENA ÜBERWÄLTIGT

Im Rahmen des Pre-Openings absolvierten die violetten Frauen am vergangenen Samstag das erste Spiel in der neuen Generali-Arena. Der 5:2-Sieg gegen Lokomotive Brünn wird dabei wohl allen Spielerinnen länger in Erinnerung bleiben.

© amaspics.at Frauenteam von Generali-Arena überwältigt

Den 30. Juni 2018 wird Vanessa Kuttner ihr gesamtes Leben lang nicht mehr vergessen. Denn die Torfrau der SG USC Landhaus Austria Wien war nicht nur eine der ersten Spielerinnen, die in der neuen Generali-Arena auflief, sondern feierte an diesem Tag auch noch ihren 18. Geburtstag.

"Es war für mich eine riesengroße Ehre. Ich bin ja zudem ein Austria-Fan, da war meine Freude natürlich besonders, dass ich hier erstmals spielen durfte", sagte die Torhüterin nach dem 5:2-Erfolg des heimischen Vizemeisters im Freundschaftsspiel gegen Lokomotive Brünn.

Die Besucher feierten sie und ihre Kolleginnen nach dem Schlusspfiff als hätten sie sich für die UEFA Women’s Champions League qualifiziert. So viele Zuschauer wie diesmal, exakt 1.525, hätte man bei "normalen" Spielen noch nie gehabt, gab Kuttner zu.

Sollte die Qualifikation für die UWCL vom 7. bis 12. August in Riga gelingen, wären weitere Spiele in der Generali-Arena und noch mehr Zuschauer möglich. "Ja, wenn wir dort etwas reißen, könnten wir vielleicht öfters hier spielen", hofft unsere Nummer eins mit einem Blick in die Zukunft.

Ich fand es extrem schön! Dieses Spiel war auf jeden Fall der bisherige Höhepunkt meiner Karriere! Premieren-Torschützin Melanie Brunnthaler

Gänsehaut-Feeling bei den Frauen

Von der neuen violetten Heimstätte waren freilich alle Girls beeindruckt. "Es ist ein Wahnsinn, als die Fans jubelten, ist mit die Gänsehaut über den Rücken gelaufen", erzählt Kuttner. Ähnlich wie ihr erging es Melanie Brunnthaler, die das erste Tor in der Generali-Arena überhaupt erzielte – und dank zwei weiterer Treffer sogar einen Hattrick schnürte.

"Ich fand es extrem schön, ich hatte mich schon lange unglaublich auf diesen Moment gefreut", meint die 17-Jährige. Die Besucher hätten außerdem für eine tolle Stimmung gesorgt. "Dieses Spiel war auf jeden Fall der bisherige Höhepunkt meiner Karriere!"

Angetan vom Umfeld zeigte sich auch der Trainer der jungen Damen: "Die Generali-Arena ist sensationell, wirklich. Es war toll, dass wir hier spielen durften!", betonte Andreas Radakovits und er verhehlte ebenfalls nicht, hier gerne öfters coachen zu dürfen.

"Haben Männern für Dortmund etwas vorgelegt"

Jetzt fiebert der 52-Jährige schon auf die offizielle Eröffnung unserer Heimstätte am 13. Juli (19:00 Uhr) und dem Match der Veilchen gegen Borussia Dortmund entgegen. "Wir haben den Männern ja einiges vorgelegt", merkte Radakovits spitzbübisch an.

Unmittelbar nach dem Schlusspfiff in den modernen Kabinen hat er bereits versucht, seine Truppe auf die UWCL-Qualifikation in Lettland einzustimmen: "Nun fahren wir nach Riga und schauen, dass wir in die Hauptrunde kommen. Dann werden wir vielleicht hier am Verteilerkreis Europacup spielen!"

Fünf Transfers haben die violetten Frauen bislang getätigt, alle Infos dazu gibt es hier!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 30
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 10 20
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. SK Rapid Wien 10 12
8. SV Mattersburg 10 10
9. TSV Prolactal Hartberg 10 9
10. FC Wacker Innsbruck 10 9
11. CASHPOINT SCR Altach 10 8
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle