Profimannschaft 06.06.2018, 12:03 Uhr

ROBERT IBERTSBERGER VERSTÄRKT DAS TRAINERTEAM!

Zug um Zug werden beim FK Austria Wien wichtige Personalentscheidungen getroffen. Nach der gestrigen Installierung von Ralf Muhr als "Technischer Direktor" folgt heute der nächste Schritt mit Robert Ibertsberger.

Robert Ibertsberger verstärkt das Trainerteam!

Der 41-Jährige wird neben Roman Stary als Assistent im Team von Chefcoach Thomas Letsch fungieren. „Wir kennen uns schon lange, haben unter anderem die UEFA-Pro-Lizenz gemeinsam absolviert. Es war mein Wunsch an den Klub, dass ich den Betreuerstab nach meinen Vorstellungen zusammenstellen kann, da war diese Personalie eine ganz wichtige Position für uns“, erklärt Letsch.

Robert Ibertsberger ist ob der Möglichkeiten in Wien-Favoriten begeistert: „Ich freue mich riesig auf die Aufgabe und finde es extrem spannend, ab sofort ein Teil dieses großen Klubs zu sein. Hier entsteht viel. Man spürt, wie viel Energie dank der neuen Arena durch den Verein fließt. Die Zusammenstellung des Betreuerteams ist sehr positiv.“

Ibertsberger war in der abgelaufenen Saison zunächst Co-Trainer beim WAC gewesen, ehe er im Frühjahr interimistisch das Traineramt von Heimo Pfeifenberger übernahm. „Er hat sich in dieser Zeit nochmals sehr stark als Persönlichkeit weiterentwickelt, die Erfolge als Interimstrainer sprechen für seine Arbeit. Schön ist auch, dass zahlreiche andere Vereine Interesse gezeigt haben und er sich für die Austria entschieden hat“, ergänzt Letsch.

Davor war Ibertsberger auch schon in mehreren Funktionen bei der SV Ried im Profi- und Akademiebereich tätig, ebenso als Trainer in der Red Bull Salzburg Akademie. Als Spieler war er bei Puch, Salzburg, AC Venezia, Sturm Graz, FC Tirol und SC Interwetten unter Vertrag, spielte dabei auch acht Mal für das österreichische Nationalteam.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 8 24
2. LASK 8 19
3. SKN St. Pölten 8 17
4. RZ Pellets WAC 8 14
5. FK Austria Wien 8 13
6. SK Puntigamer Sturm Graz 8 12
7. SK Rapid Wien 8 9
8. FC Flyeralarm Admira 8 7
9. SV Mattersburg 8 7
10. TSV Prolactal Hartberg 8 6
11. FC Wacker Innsbruck 8 6
12. CASHPOINT SCR Altach 8 2
» zur Gesamttabelle