Frauenfußball 01.07.2018, 09:00 Uhr
© FK Austria Wien © FK Austria Wien

FÜNF NEUZUGÄNGE FÜR UNSER VIOLETTES FRAUENTEAM

Beim violetten Frauenteam gibt es zur Saison 2018/19 gleich fünf Neuzugänge, eine weitere junge Spielerin steht aktuell auf dem Prüfstand. Drei dieser sechs Akteurinnen kamen beim ersten Spiel in der Generali-Arena im Rahmen des Pre-Openings zum Einsatz.

© FK Austria Wien Fünf Neuzugänge für unser violettes Frauenteam

Nach dem hervorragenden zweiten Platz und der bevorstehenden Champions-League-Qualifikation (7. bis 13. August) startet auch das violette Frauenteam in die Vorbereitung auf die neue Saison. Mit dabei sind vier neue, junge und talentierte Spielerinnen sowie eine Rückkehrerin.

So kehrt Torfrau Lucia El Dahaibiova (29) aus St. Pölten zurück und wechselt gemeinsam mit der erst 16-jährigen U17-Nationalspielern Sara Rankovic (Bild oben, rechts) zur Austria. Mit Annalena Wucher (18) vom FFC Vorderland sowie Besijana Pireci (18; Bild oben) von Sturm Graz kommen zwei Angreiferinnen nach Wien, Pauline Zwickl (18) vom FC Südburgenland wird die Defensive verstärken.

Auf dem Prüfstand steht aktuell auch Diana Lemesova aus der Slowakei, die mit 17 Jahren bereits fester Bestandteil des U19-Nationalteams ist.

© amaspics.at
© amaspics.at

Im Rahmen des Pre-Openings der Generali-Arena testeten die violetten Frauen gegen Lokomotive Brünn und absolvierten damit das erste Spiel im neuen Stadion. Mit Pireci, die sich beim 5:2-Sieg gleich in die Schützenliste eintrug, sowie Rankovic und Testspielerin Lemesova waren drei Neulinge im Einsatz.

Der erste Treffer in der neuen Generali-Arena gelang Melanie Brunnthaler, die nach zwei weiteren Treffern einen Hattrick schnürte. Das fünfte Tor der Veilchen erzielte Duygu Karkac.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 32 50
2. SK Rapid Wien 32 38
3. RZ Pellets WAC 32 35
4. LASK 32 33
5. TSV Prolactal Hartberg 32 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 32 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 32 34
2. CASHPOINT SCR Altach 32 26
3. spusu SKN St. Pölten 32 25
4. SV Mattersburg 32 21
5. FC Flyeralarm Admira 32 18
6. WSG Swarovski Tirol 32 16
» zur Gesamttabelle