Profimannschaft 13.06.2018, 09:42 Uhr
© FK Austria Wien © FK Austria Wien

AUSTRIA SETZT PROFESSIONELLE NEUAUSRICHTUNG KONSEQUENT FORT

Der ausgebildete Sportwissenschaftler Maximilian Senft übernimmt beim FK Austria Wien die Position des Spiel- und Videoanalysten und wird das Trainerteam in vielen Bereichen mit seiner wissenschaftlichen Perspektive verstärken.

© FK Austria Wien Austria setzt professionelle Neuausrichtung konsequent fort

Technischer Direktor Ralf Muhr: „Wir sind sehr froh, dass wir Max in dieser Rolle für das Trainerteam dazugewinnen konnten, da wir uns sehr um ihn bemüht haben, weil wir von seinen fachlichen Kompetenzen überzeugt sind. Er hat in den persönlichen Gesprächen mit mir und Cheftrainer Thomas Letsch einen sehr professionellen und positiven Eindruck hinterlassen.“

Spiel- und Videoanalyst Maximilian Senft: „Ich sehe es persönlich als große Ehre bei so einem traditionsreichen Verein wie Austria Wien zu arbeiten und freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe hier. Ich kenne Thomas Letsch schon länger persönlich und hatte auch in den Gesprächen mit Ralf Muhr sofort ein sehr gutes Gefühl.“

Cheftrainer Thomas Letsch: „Maximilian Senft bringt mit seiner wissenschaftlichen und analytischen Perspektive wieder eine andere Facette in unser Trainerteam und ist deshalb die ideale Verstärkung. Ich freue mich, dass wir ihn zu uns holen konnten und bin überzeugt davon, dass wir dadurch in diesem Bereich noch besser aufgestellt sind.“

Senft verstärkt neben den beiden Co-Trainern Roman Stary und Robert Ibertsberger das Trainerteam der Austria. Chefcoach Thomas Letsch wird hier eine klare Rollenverteilung für die neue Saison vorgeben. „Wir gehen mit einem fachlich und sozial hochkompetenten sowie sehr modernen Trainerteam in die neue Saison“, betont Muhr.

Maximilian Senft, der u.a. in der Vorsaison schon beim FAC als Videoanalyst und Co-Trainer arbeitete, besetzt damit die Position von Stephan Helm neu.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 7 21
2. SKN St. Pölten 8 17
3. LASK 7 16
4. RZ Pellets WAC 8 14
5. FK Austria Wien 7 13
6. SK Puntigamer Sturm Graz 8 12
7. SK Rapid Wien 7 9
8. SV Mattersburg 8 7
9. FC Wacker Innsbruck 7 6
10. TSV Prolactal Hartberg 8 6
11. FC Flyeralarm Admira 7 4
12. CASHPOINT SCR Altach 8 2
» zur Gesamttabelle