Young Violets 04.06.2018, 12:00 Uhr

ALS YOUNG VIOLETS IN DER GENERALI-ARENA!

Die zweite Mannschaft des FK Austria Wien wird nach dem Aufstieg in die neue 2. Liga unter dem Namen Young Violets Austria Wien antreten. Die Begegnungen werden künftig in der Generali-Arena ausgetragen, wo sich die Spieler unter besten Rahmenbedingungen präsentieren können. Austrias Bundesliga-Abonnenten genießen freien Zutritt.

Als Young Violets in der Generali-Arena!

Nach dem Aufstieg aus der Regionalliga Ost in die neugegründete 2. Bundesliga wird es bei den Jungveilchen mehrere Neuerungen geben. So tritt das Team von Trainer Andy Ogris in der Saison 2018/19 unter dem offiziellen Teamnamen Young Violets Austria Wien, sondern auch in der Generali-Arena an. Alle Heimspiele der Young Violets in der 2. Liga sind in den Bundesliga-Abos inkludiert.

Neben einem neuen Namen und der Spielstätte wird es auch neue, insgesamt 15 Gegner geben. So werden die Young Violets künftig auf SC Wr. Neustadt, SV Ried, FC Liefering, Austria Lustenau, WSG Wattens, KSV 1919, FAC Wien, Blau Weiß Linz sowie auf SV Horn, SKU Amstetten, SV Lafnitz, Vorwärts Steyr, FC Juniors ÖO, Austria Klagenfurt und Wacker Innsbruck II treffen.

Die 2. Liga startet am 27./28./29. Juli in die Saison 2018/19, die letzte Herbstrunde wird von 23.-25. November stattfinden. Der Frühjahrsauftakt wird von 22.-24. Februar über die Bühne gehen, ehe die Spielzeit am 1./2. Juli 2019 mit der 30. Runde abgeschlossen wird.

Stimmen zu den Young Violets Austria Wien

Vorstands-Vorsitzender Markus Kraetschmer: "Ich freue mich, dass wir diesen wichtigen Schritt in die neue 2. Liga geschafft haben. Bei unserer zweiten Mannschaft handelt es sich um keine Amateure mehr. Die jungen Spieler werden als Jungprofis auf die Zukunft vorbereitet – und das bei besten Rahmenbedingungen in unserer Generali-Arena. Wichtig war uns auch, dass wir unseren Abonnenten die Möglichkeit geben, die Heimspiele der Young Violets kostenlos besuchen zu können, weil sie die Mannschaft in der Regionalliga toll unterstützt haben."

Sportdirektor Franz Wohlfahrt: "Es ist natürlich ein gewaltiger Sprung von der Regionalliga in die 2. Bundesliga. Gerade am Anfang wird der Fokus darauf liegen, sich nach dem Aufstieg entsprechend etablieren zu können. Die jungen Spieler haben es sich verdient, nun auch in der Generali-Arena spielen zu können, das ist eine tolle Sache."

Akademieleiter Ralf Muhr: "Der Aufstieg ist für den Verein und die Spieler natürlich eine Riesensache und für unsere Top-Talente die optimale Plattform. Die Young Violets sollen das Flaggschiff unserer Ausbildung werden und für idealen Nachschub in die erste Mannschaft sorgen. Die gesamte Performance in der 2. Liga wird noch professioneller und auch aussagekräftiger für den Trainer der Profis werden."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 83
2. SK Puntigamer Sturm Graz 36 70
3. SK Rapid Wien 36 62
4. LASK 36 57
5. FC Flyeralarm Admira 36 51
6. SV Mattersburg 36 46
7. FK Austria Wien 36 43
8. CASHPOINT SCR Altach 36 38
9. RZ Pellets WAC 36 33
10. SKN St. Pölten 36 20
» zur Gesamttabelle