Frauenfußball 14.05.2018, 10:37 Uhr
© Martina Schneeweiß © Martina Schneeweiß

FRAUEN STEHEN VOR DER QUALIFIKATION ZUR CHAMPIONS LEAGUE

Nach dem überzeugenden 4:0-Heimerfolg gegen Altenmarkt und dem 1:1 von Sturm Graz bei Südburgenland geht die Austria mit sieben Punkten Vorsprung in die letzten drei Runden der ÖFB Frauen Bundesliga. Der Vizemeistertitel hinter SKN St. Pölten und damit die Qualifikation zur Champions League sind nun zum Greifen nahe.

© Martina Schneeweiß Frauen stehen vor der Qualifikation zur Champions League

Die Austria trat daheim gegen Altenmarkt von Beginn weg sehr konzentriert auf und war vom Trainerteam rund um Andreas Radakovits sehr gut auf den Gegner eingestellt. Ein Eigentor bei einem Corner brachte Violett in der 17. Minute verdient in Führung. Anna Eberhardt erhöhte nach einer sehenswerten Kombination über die linke Seite mit einem präzisen Schuss ins lange Eck. Melanie Brunnthaler machte mit dem 3:0 vor der Pause alles klar und erzielte in der 54. Minute auch den 4:0-Endstand.

Sportchef Walter Weiss: „Das war ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Champions League, jetzt schaut es schon sehr gut aus. Das ist ein sensationeller Erfolg für uns.“

Aufstellung: Pfeiler; Schneeweiß; Bell; Winkler; Sochor (76. Stockhammer); Eberhardt; Karkac; Kovar; Aufhauser (72. Rötzer); Pöltl; Brunnthaler (60. Fiebiger)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle