Frauenfußball 08.05.2018, 09:43 Uhr
© Martina Schneeweiß © Martina Schneeweiß

FRAUEN FEIERN DEN NÄCHSTEN SIEG

Mit dem 1:0-Erfolg in Vorarlberg gegen FFC Vorderland kommt das violette Frauenteam der Champions League wieder einen bedeutenden Schritt näher. Vier Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den SK Sturm Graz weiterhin fünf Punkte.

© Martina Schneeweiß Frauen feiern den nächsten Sieg

Das Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen: Duygu Karkac war wegen fünf gelber Karten gesperrt, Kapitänin Martina Mädl fiel verletzt aus.

Die Austria begann trotz allem voller Selbstvertrauen und druckvoll. Bereits in der dritten Minute zog Jennifer Pöltl nach einem langen Ball von Romina Bell alleine in Richtung gegnerisches Tor, überspielte noch eine Verteidigerin und die Torfrau und schoss zum Siegestreffer ein.

© Martina Schneeweiß Jennifer Pöltl erzielte den Siegestreffer.

Auch in der Folge erspielten sich die Violetten noch einige gute Möglichkeiten. In der Schlussphase wurde auch Vorderland offensiver. Torfrau Jasmin Pfeiler drehte einen Weitschuss über die Latte, hielt damit den Sieg fest. „Es war kein berauschendes Spiel von uns, aber wir sind wieder mit drei Punkten im Gepäck nach Hause gefahren, das ist entscheidend“, resümiert Sportchef Walter Weiss.

Aufstellung: Pfeiler; Schneeweiß (84. Stockhammer); Bell; Winkler; Sochor; Kovar; Eberhardt; Fiebiger (77. Rötzer); Aufhauser; Pöltl; Brunnthaler.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 3 9
2. SKN St. Pölten 3 7
3. SK Puntigamer Sturm Graz 3 6
4. SK Rapid Wien 3 5
5. RZ Pellets WAC 3 4
6. LASK 3 4
7. TSV Prolactal Hartberg 3 3
8. FC Wacker Innsbruck 3 3
9. FK Austria Wien 3 3
10. SV Mattersburg 3 3
11. FC Flyeralarm Admira 3 3
12. CASHPOINT SCR Altach 3 1
» zur Gesamttabelle