Profimannschaft 25.05.2018, 12:46 Uhr

AUSTRIA VERPFLICHTET JAMES JEGGO FÜR DREI JAHRE

Der 26-jährige zentrale Mittelfeldspieler wechselt von Ligakonkurrent Sturm Graz zu den Veilchen. Der Vertrag des Australiers bei den Steirern läuft mit Saisonende aus. Damit gelingt der Austria nach Uros Matic die nächste wichtige Neuverpflichtung für die erste Saison in der neuen Generali-Arena.

Austria verpflichtet James Jeggo für drei Jahre
James Jeggo mit Sportdirektor Franz Wohlfahrt

Sportdirektor Franz Wohlfahrt: „Jimmy war schon vor zwei Jahren ein Thema bei uns, damals hat es leider noch nicht geklappt. Mit Jimmy holen wir Leidenschaft und Herz zu uns. Seine fußballerischen Qualitäten liegen vor allem im Eins gegen Eins und in der Kampfkraft, er gibt niemals auf. Es war nicht leicht, ihn zu uns zu holen, weil er ein sehr gefragter Spieler ist.“

James Jeggo: „Die Austria hat mit dem neuen Stadion und den tollen Trainingsbedingungen ein riesiges Potenzial. Ich will als Spieler viel erreichen, bin jetzt 26 Jahre alt und der Wechsel zur Austria ist ein großer Schritt für mich. Austria Wien ist für mich der perfekte Verein, bei dem ich viele Erfolge feiern kann. Ich freue mich jetzt schon richtig auf den ersten Tag der Vorbereitung. Trainer Thomas Letsch und Sportdirektor Franz Wohlfahrt haben mich mit ihrem Plan voll überzeugt.“

Wien ist für Jeggo kein Neuland, ist er doch in der Bundeshauptstadt aufgewachsen. In der Jugend spielte er bei Schwechat und kam dann im Alter von zehn Jahren auch das erste Mal persönlich in Kontakt mit der Austria: „Aber meine Familie hat sich dann dazu entschieden nach Australien zu gehen. Jetzt freue ich mich riesig, dass ich wieder in Wien und hier bei der Austria bin.“

Nach einigen Jahren bei Melbourne Victory und Adelaide United in der höchsten australischen Spielklasse kehrte Jeggo zurück nach Österreich, wechselte im Jänner 2016 zu Sturm Graz, wo er auch ein halbes Jahr zusammen mit Uros Matic spielte und in den letzten zwei Saisonen Stammspieler war.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 17 45
2. LASK 17 31
3. SKN St. Pölten 17 29
4. RZ Pellets WAC 17 26
5. FK Austria Wien 17 24
6. SK Puntigamer Sturm Graz 17 23
7. TSV Prolactal Hartberg 17 23
8. SK Rapid Wien 17 20
9. SV Mattersburg 17 19
10. FC Wacker Innsbruck 17 16
11. CASHPOINT SCR Altach 17 11
12. FC Flyeralarm Admira 17 11
» zur Gesamttabelle