Tradition 16.04.2018, 11:33 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

WIR GRATULIEREN KARL DAXBACHER!

Die Austria-Legende feierte am Sonntag ihren 65. Geburtstag. Als Spieler holte Karl Daxbacher mit den Veilchen zwischen 1972 und 1985 nicht nur sieben Meistertitel und vier Cupsiege, sondern sorgte vor allem auch international für unvergessliche Momente. Als Trainer führte er zuerst die Amateure in die zweite Liga und dann die Profis zum Cupsieg 2008/09. Wir gratulieren im Namen der Austria-Familie sehr herzlich zum Geburtstag.

© Bildagentur Zolles KG Wir gratulieren Karl Daxbacher!

Karl Daxbacher war ein fixer Bestandteil der erfolgreichen Austria-Mannschaft der späten 1970er und frühen 1980er-Jahre. Beim Europacup-Finale gegen Anderlecht, das sich heuer zum 40. Mal jährt, stand Daxbacher in der Startelf (die Story mit Robert Sara zum Finaleinzug gegen Dynamo Moskau findet ihr hier). Im Viertelfinal-Rückspiel gegen Hajduk Split brachte Daxbacher die Austria mit seinem Ausgleich in die Verlängerung.

Nach dem Finaleinzug im Cup der Cupsieger 1978 erreichte die Austria mit Daxbacher 1979 als bisher einziger heimischer Verein das Semifinale des Meistercups, der heutigen UEFA Champions League. In den Jahren darauf eliminierte man reihenweise Gegner der europäischen Elite, Namen wie Inter Mailand und FC Barcelona wurden aus dem Bewerb geworfen. 1983 erreichten die Veilchen wieder das Semifinale des Cupsieger-Bewerbs.

Meistertitel mit Karl Daxbacher: 1976, 1978, 1979, 1980, 1981, 1984, 1985.

Cupsiege: 1974, 1977, 1980, 1982.

Von Sommer 2008 bis Dezember 2011 arbeitete Karl Daxbacher als Cheftrainer bei der Austria, nachdem er 2004/05 schon die Amateure mit dem Meistertitel in der Regionalliga Ost in die zweithöchste Spielklasse führte. Als Profi-Trainer blieb ihm der Meistertitel mit der Austria zweimal knapp verwehrt, 2008/09 holten die Veilchen unter Daxbacher den Cupsieg.

Aktuell arbeitet der 65-Jährige als Cheftrainer von Wacker Innsbruck und führt mit den Tirolern die Sky Go Erste Liga überlegen an, steht also vor dem Aufstieg in die Bundesliga.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 11 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 11 17
5. RZ Pellets WAC 11 15
6. SK Puntigamer Sturm Graz 11 14
7. SV Mattersburg 11 13
8. TSV Prolactal Hartberg 11 12
9. SK Rapid Wien 11 12
10. FC Wacker Innsbruck 11 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 11 9
» zur Gesamttabelle