Amateure 02.04.2018, 21:38 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN: BITTERE NIEDERLAGE IN AMSTETTEN

Die FK Austria Wien Amateure mussten sich dem SKU Amstetten am Ende klar mit 0:3 geschlagen geben. In einem tollen und offenen Spiel kassierten die Jungveilchen erst in der Nachspielzeit im Konter zwei Gegentore.

© amaspics.at Jungveilchen: Bittere Niederlage in Amstetten

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge gastierten die Jungveilchen am Ostermontag in Amstetten und beschlossen so die 25. Runde der Regionalliga Ost. Coach Andreas Ogris konnte auf mehrere Spieler aus dem Profikader zurückgreifen und bot sein Team im 4-2-3-1 auf. 

Osman Hadzikic, Petar Gluhakovic, Patrizio Stronati, Michael Blauensteiner und Manprit Sarkaria waren unter anderem von Beginn an dabei. Dazu gesellten sich mit Dominik Fitz – der am Samstag sein Bundesliga-Debüt feierteMarco Stark, Jan Gassmann, Florian Hainka, Marko Pejic und Kapitän Alexander Frank weitere wichtige Stützen der Jungveilchen.

Offener Schlagabtausch

Die erste Gelegenheit der Jungveilchen hatte Frank, der nach Vorlage von Hainka zum Abschluss kam (10.), Schlussmann Affengruber im Kasten der Hausherren war aber auf dem Posten. Im Gegenzug tauchte auch der SKU gefährlich vor Hadzikic auf, die violette Defensive konnte klären. In weiterer Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei beide Teams defensiv recht wenig zuließen.

Wenn, dann war es vorerst eher Amstetten, das zu Chancen kam: Erst schloss Uhlig aus der Halbdistanz ab (24.), kurz darauf vereitelte Hadzikic gleich zwei Schüsse innerhalb weniger Augenblicke (28.) und hielt die Null fest. Nachdem Frank und Haider-Madl bei einem Kopfball unglücklich zusammenstießen musste der Defensivspieler der Niederösterreicher nach etwas mehr als einer halben Stunde verletzungsbedingt aus dem Spiel.

Sein Ersatzmann holte einen Freistoß aus guter Postion für Amstetten heraus (35.), den gut angetragenen Uhlig-Schuss konnte Hadzikic mit einer Parade aber klären. Beinahe im direkten Gegenzug traf Frank zur vermeintlichen Führung für Violett (37.), wurde aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte erspielten sich die Jungveilchen gleich mehrere Chancen: Erst vergaben Sarkaria und Frank jeweils aus kurzer Distanz (45.), danach war es erneut Frank, der einen schwieriegen Ball im Strafraum nicht aufs Tor brachte (45.+2).

Zwei Gegentore in der Nachspielzeit

Der zweite Durchgang begann so, wie der erste endete – mit einer Großchance. Diesmal war es allerdings Amstetten, das beinahe in Führung ging, nach einem Kopfball (48.) touchierte der Ball noch die Latte, ehe er aus dem Feld sprang. Auf der Gegenseite kam Hainka nach einem Corner zum Abschluss (49.), ein Bein verhinderte wohl das erste Tor es Spiels.

Nach mehreren Anläufen gelang schließlich Amstetten nach einer knappen Stunde der Führungstreffer (58.), Lachmayr bugsierte die Kugel über die Linie. Die Jungveilchen kamen nach dem Rückstand weniger gut zurecht, die Gastgeber hatten gleich mehrere Möglichkeiten, den zweiten Treffer und die Vorentscheidung herbeizuführen, ließen diese aber liegen.

Die eingewechselten Ali Sahintrük, Samu Alanko & Co warfen im Finish nochmals alles nach vorne, der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen. Stattdessen traf Scharner in der Nachspielzeit aus einem Konter zum 2:0 für die Amstettner, die den Sack damit endgültig zumachten. Quasi mit dem Schlusspfiff schlug sich Hadzikic den Ball leider auch noch ins eigene Tor – am Ende stand die zu hohe 0:3-Niederlage im Spitzenspiel.

SKU Amstetten – FK Austria Wien Amateure 0:3 (0:0)

Amstetten: Affengruber – Deinhofer, Keusch, Pudelko, Fahrngruber © – Lachmayr, Scharner, Haider-Madl (Gallhuber 33., Drga 78.), Uhlig (Berisha 84.) – Schibany, Vukovic

Austria: Hadzikic – Gluhakovic, Stark, Stronati, Gassmann – Hainka, Pejic – Blauensteiner, Fitz (Alanko 78.), Sarkaria (Sahintürk 59.) – Frank ©

Tore: Lachmayr 58., Scharner 90.+2, Hadzikic (EG) 90.+4

Gelb: Lachmayr 50., Vukovic 61., Keusch 90.; Stark 83.

Ertl Glas Stadion, 1.100 Zuschauer; Schiedsrichter Wandl

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. LASK 31 54
4. SK Rapid Wien 30 52
5. FC Flyeralarm Admira 30 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 30 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle