Young Violets 06.04.2018, 08:50 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

LIVE: AUSTRIA AMATEURE - SKN JUNIORS

Ab 19:00 Uhr live: Die Jungveilchen treffen vier Tage nach dem 0:3 in Amstetten daheim in der Austria-Akademie auf die SKN St. Pölten Juniors. „Die Niederlage am Ostermontag ist viel zu hoch ausgefallen, dennoch wollen wir es am Freitag noch besser machen und unbedingt die drei Punkte holen“, sagt Trainer Andy Ogris. Der Livestream wird von Platin TV präsentiert.

© amaspics.at Live: Austria Amateure - SKN Juniors

https://youtu.be/kHwXNg-8y4s

Die viertplatzierten Jungveilchen gehen im Heimspiel gegen den Elften der Regionalliga Ost als Favorit in die Partie. Coach Ogris warnt seine junge Mannschaft allerdings davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: „St. Pölten wurde bisher unter Wert geschlagen – sie haben eine sehr gute Mannschaft, sind gefährlich, deshalb wird es für uns ganz schwer. Wir werden unser volles Leistungspotenzial abrufen müssen.“

Die bittere 0:3-Niederlage gegen SKU Amstetten, in der Ostliga-Tabelle direkt vor der Austria, wurde genau analysiert und im Team aufgearbeitet: „Das Ergebnis spiegelt die Leistung überhaupt nicht wider. In den ersten 65 Minuten waren wir zumindest ebenbürtig, wenn nicht sogar die etwas bessere Mannschaft. Dennoch ist klar, dass wir jetzt am Freitag gegen die Juniors Wiedergutmachung leisten wollen.“

Alex Grünwald sammelt wieder Matchpraxis

Das Spiel gegen die SKN Juniors ist auch das erste direkte Aufeinandertreffen mit dem langjährigen Veilchen Michael Tercek, der seit Winter von den Austria Amateuren nach St. Pölten verliehen ist, aber im Rahmen des violetten Bildungsprojekts VIOLAFIT weiterhin gemeinsam mit Manuel Ortlechner in der Geschäftsstelle der Austria arbeitet.

Personell verstärkt werden die Jungveilchen wieder von einigen Profispielern. Alex Grünwald (nach seiner langen Verletzung noch im Aufbau), Patrizio Stronati, Toni Vastic, Michael Blauensteiner und Petar Gluhakovic stehen Andy Ogris diesmal zur Verfügung.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 30
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 10 20
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. SK Rapid Wien 10 12
8. SV Mattersburg 10 10
9. TSV Prolactal Hartberg 10 9
10. FC Wacker Innsbruck 10 9
11. CASHPOINT SCR Altach 10 8
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle