Frauenfußball 13.04.2018, 10:25 Uhr
© Martina Schneeweiß © Martina Schneeweiß

FRAUEN STARTEN IN ENTSCHEIDENDE WOCHEN

Am Samstag um 19:00 Uhr gastieren die Violetten beim Vierten Neulengbach, zwei Wochen später kommt es daheim am Landhausplatz zum direkten Duell um die Champions League mit Sturm Graz (Sonntag, 29.04., 12:30 Uhr, live auf ORF Sport +).

© Martina Schneeweiß Frauen starten in entscheidende Wochen

Aktuell liegt unser Frauenteam in der ÖFB Frauen Bundesliga auf dem starken zweiten Platz, fünf Punkte vor Sturm, zehn vor Neulengbach. Nun gilt es, sich in den direkten Duellen noch einmal deutlich abzusetzen und den Champions-League-Startplatz (die Top zwei steigen in der Quali-Runde ein) abzusichern.

In der Länderspielpause waren Jasmin Pfeiler (ÖFB-Nationalteam) sowie die vier ÖFB-U19-Teamspielerinnen Vanessa Kuttner, Melanie Brunnthaler, Lena Kovar und Jasmin Fiebiger international unterwegs. Seit Dienstag bereitete sich Trainer Andreas Radakovits nun gemeinsam mit seinen Spielerinnen intensiv auf das Neulengbach-Spiel vor.   

„Wir sind guter Dinge und gehen topmotiviert in das Spiel. Der Fokus lag in der letzten Woche auch auf der Videoanalyse des Gegners. Neulengbach ist jetzt der erste echte Prüfstein im Frühjahr“, betont Sportchef Walter Weiss. Gegen LUV Graz (4:0, a) und FC Südburgenland (6:0, h) feierte die Austria in der Rückrunde bisher klare Siege.

Romina Bell fehlt am Samstag gesperrt, Torfrau Jasmin Pfeiler ist fraglich, sonst sind alle Spielerinnen fit.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 71
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. SK Rapid Wien 31 55
4. LASK 31 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 31 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle