Young Violets 13.04.2018, 20:59 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN GEWINNEN IN BRUCK/LEITHA

Die FK Austria Wien Amateure gewinnen beim ASK-BSC Bruck an der Leitha verdient mit 2:0 und holen wichtige drei Punkte im Kampf um den Aufstieg. Manprit Sarkaria und Michael Blauensteiner sorgen für die violetten Treffer.

© amaspics.at Jungveilchen gewinnen in Bruck/Leitha

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen wollten die Jungveilchen bei Aufsteiger Bruck wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Coach Andy Ogris musste auf mehrere Spieler teils verletzungsbedingt (u.a. Stefan Jonovic, Florian Hainka), teils aufgrund von Einsätzen bei den Profis verzichten.

So starteten die Jungveilchen im 4-3-3 mit Mirko Kos im Tor hinter Muhammed Okunakol, Petar Gluhakovic, Marco Stark und Jan Gassmann. Michael Blauensteiner, Anes Omerovic und Marko Pejic bildeten die Dreierkette im Mittelfeld, an vorderster Front wurde Kapitän Alexander Frank von Manprit Sarkaria und Toni Vastic flankiert.

Starker Beginn und frühes Tor

Die Gäste aus Wien-Favoriten kamen gut ins Spiel, wären durch Omerovic nach Pejic-Freistoß aus dem Halbfeld beinahe in Führung gegangen (8.), Ex-Austrianer Bartolomej Kuru rettete die Hausherren. Kurz darauf war er dann aber machtlos: Nach Traumpass von Stark nahm sich Sarkaria die Kugel mit der Brust ideal mit und sorgte in Minute 12 für das 1:0!

Auch danach spielten nur die Jungveilchen, Frank traf wenige Minuten später ebenfalls (17.), wurde aber nach Stanglpass von Sarkaria wegen Abseits zurückgepfiffen. Der Offensivspieler ließ zuvor gleich mehrere Brucker stehen, krönte seinen Sololauf aber leider nicht mit dem 2:0.

Nach und nach kamen die Gastgeber besser ins Spiel, richtig gefährlich wurde es für Kos und sein Tor im ersten Durchgang aber nie. Erst nach der Pause musste der violette Schlussmann erstmals wirklich eingreifen (47.), beim wuchtigen Schuss von Sadovic war er aber auf dem Posten.

Blauensteiner macht den Sack zu

Im Gegenzug kamen die Jungveilchen durch Sarkaria und den eingewechselten Samu Alanko zum Abschluss (48.), einige Augenblicke später war es Pejic (50.), der es aus der zweiten Reihe versuchte und nur knapp scheiterte.

Die Gäste erhöhten in weiterer Folge die Schlagzahl und übernahmen wieder das Kommando. Alanko legte vom Strafraumeck zurück auf Omerovic (53.), Kuru war aber zur Stelle. Nach etwas mehr als einer Stunde profitierten die Jungveilchen dann von einem kapitalen Fehlpass von Kuru, Blauensteiner markierte sein viertes Saisontor, bereits das zweite gegen Bruck.

Die Jungveilchen wollten danach mehr, kamen durch Frank (75., 80) und Alanko (82.) zu Möglichkeiten, auch die neu ins Spiel gekommenen Denis Tomic und Facundo Perdomo versuchten sich, ein drittes Tor wollte aber nicht mehr gelingen.

ASK-BSC Bruckt/Leitha – FK Austria Wien Amateure 0:2 (0:1)

Bruck: Kuru – Cvrcek, Jerkovic ©, Bockay, Lechner (Kuvvet 68.) – Burusic – Bielcik, Felix (Pospichal 76.), Kilicaslan – Sadovic, Juric (Daniliuc 68.)

Austria: Kos – Okunakol, Gluhakovic, Stark, Gassmann – Blauensteiner, Omerovic, Pejic (Perdomo 89.) – Sarkaria, Frank © (Tomic 82.), Vastic (Alanko 46.)

Tore: Sarkaria 12., Blauensteiner 63.

Gelb: Burusic, Felix, Jerkovic; Tomic

Parkstadion Bruck, 250 Zuschauer; Schiedsrichter Braunschmidt

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 0 0
1. TSV Prolactal Hartberg 0 0
1. SV Mattersburg 0 0
1. SKN St. Pölten 0 0
1. SK Rapid Wien 0 0
1. SK Puntigamer Sturm Graz 0 0
1. RZ Pellets WAC 0 0
1. LASK 0 0
1. FC Wacker Innsbruck 0 0
1. FC Red Bull Salzburg 0 0
1. FC Flyeralarm Admira 0 0
1. CASHPOINT SCR Altach 0 0
» zur Gesamttabelle