Akademie 23.04.2018, 17:47 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

AKADEMIE-TEAMS JUBELN ÜBER DREI SIEGE

Eine intensive englische Runde stand am Spielprogramm der violetten U18. Mit den beiden Heimsiegen gegen das Burgenland und Linz stellt die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu aktuell das stärkste und mir vier Siegen und zwei Remis das bis jetzt einzige noch ungeschlagene Rückrunden-Team der ÖFB Jugendliga.

© amaspics.at Akademie-Teams jubeln über drei Siege

In beiden Spielen der vergangenen Woche erreichte die Austria U18 verdiente Erfolge, die spielerischen Leistungen waren gut. Mittelfeldspieler und ÖFB-U17-Teamspieler Niels Hahn, der seinen Vertrag bei der Austria kürzlich langfristig verlängerte, glückten dabei gleich drei Treffer.

Platz vier in der Tabelle ist eine sehr gute Ausgangslage für die restlichen fünf Meisterschaftsspiele, bei optimalem Verlauf durchaus noch mit der Möglichkeit, sich für die UEFA Youth League über die heimische Meisterschaft zu qualifizieren. (Restprogramm: Derby, a/ AKA Ried, h/ AKA Vorarlberg, h/ AKA St. Pölten, h/ AKA WAC, a).

Die Rückrunde läuft für das U16-Team hingegen ergebnistechnisch noch nicht wunschgemäß, der klare 3:0-Heimsieg gegen körperlich starke Oberösterreicher nährt jedoch die Hoffnung ähnlich gute Leistungen in den kommenden Runden abrufen zu können. Die Mannschaft von Trainer Ivica Vastic liegt weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

Auf den 8. Platz der Tabelle rutschte die U15 nach der bitteren 0:2-Heimniederlage gegen die FAL Linz. Einmal mehr belohnte sich die Mannschaft von Trainer Christoph Glatzer nicht für durchaus gute Spielphasen mit großen Tormöglichkeiten.

Ergebnisse und Austria-Torschützen

AKA U18 FK Austria Wien - AKA Burgenland, 4:0 (2:0), Lukic-Grancic (2), Hahn (2)

AKA U18 FK Austria Wien - FAL Linz, 3:2 (2:1), Tadic, Hahn, Jukic

AKA U16 FK Austria Wien - FAL Linz, 3:0 (0:0), Hochreiter, Pross, Dijakovic

AKA U15 FK Austria Wien - FAL Linz, 0:2 (0:0)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 3 9
2. SKN St. Pölten 3 7
3. SK Puntigamer Sturm Graz 3 6
4. SK Rapid Wien 3 5
5. RZ Pellets WAC 3 4
6. LASK 3 4
7. TSV Prolactal Hartberg 3 3
8. FC Wacker Innsbruck 3 3
9. FK Austria Wien 3 3
10. SV Mattersburg 3 3
11. FC Flyeralarm Admira 3 3
12. CASHPOINT SCR Altach 3 1
» zur Gesamttabelle