Violett ist mehr... 22.03.2018, 14:36 Uhr
© markusreitler.com © markusreitler.com

TOLLE UNTERSTÜTZUNG FÜR UNSERE DUALE AUSBILDUNG

Der FK Austria Wien hat mit dem Ballsportgymnasium Wien eine einzigartige Partnerschule, die unseren Nachwuchsspielern und Jungprofis neben dem Fußball alle Türen öffnet. Beim Inside-Event im Marriott-Hotel präsentierten AG-Vorstand Markus Kraetschmer, Schuldirektor Werner Scharf und Absolvent Dominik Prokop unseren Business-Partnern das Bildungsprojekt.

© markusreitler.com Tolle Unterstützung für unsere duale Ausbildung

Die besten Bilder vom Event markusreitler.com

Neben den Spielerinnen und Spielern der Austria sitzen auch Timberwolves (Basketball), Vienna Vikings (Football und Cheerleaderinnen), sowie Baseball- und Volleyballspieler in Leistungssportklassen des Ballsportgymnasiums Wien.

„Das ist einzigartig, ein Unikat und in dieser Form und Dimension in Europa ganz selten. In Dortmund gibt es so etwas zum Beispiel nicht. Der BVB war zuletzt in Gesprächen von unserem Modell sehr angetan. Das Gemeinsame mehrerer Sportarten, mit Mädels und Burschen, ist uns ganz wichtig und ein wichtiger Bestandteil der sozialen Verantwortung, die der FK Austria Wien lebt. Wichtig ist, dass den Jungs und Mädels neben dem Fußball alle Türen offenstehen“, erklärt AG-Vorstand Markus Kraetschmer.

© markusreitler.com Auf der Tafel verewigten sich die Förderer des Ballsportgymnasiums.

Prokop und Blauensteiner als 'Role Models'

Werner Scharf, Direktor des Ballsportgymnasiums, fügt hinzu: „Unser Ziel ist es, dass es uns gelingt, sehr engagierte, begeisterungsfähige, junge Sportler hervorzubringen.“ Einige der Business-Partner des FK Austria Wien erklärten sich gleich im Rahmen der Präsentation im Marriott-Hotel dazu bereit, die Kooperationsschule als ‚Förderer des Ballsportgymnasiums‘ finanziell zu unterstützen.

„Das Abstimmen des Stundenplans mit Trainingsplänen und Matchterminen erfordert viel Flexibilität und einen hohen organisatorischen Aufwand. Da steckt viel dahinter. Das koordinierte Ausbilden ist etwas Einzigartiges. Wir haben damit ein Stams (Anm.: renommierte Skischule) für Mannschaftssport geschaffen. Es war ein langer Weg bis hierher“, schildert Markus Kraetschmer.

Mit Dominik Prokop und Michael Blauensteiner haben nun auch bereits die ersten Maturanten des Ballsportgymnasiums in der Profimannschaft Fuß gefasst. „Das ist genau der Weg, den wir gehen wollen“, betont Kraetschmer.

Mit dem 'Viola Park' wird die große Vision Realität

Absolvent Prokop, mittlerweile fixer Bestandteil der Austria-Startelf, schildert: „Natürlich muss man da als Jugendlicher auch auf einiges verzichten, die Zeit im Ballsportgymnasium war aber für meine persönliche Entwicklung ganz wichtig.“

Noch effizienter wird der Schul- und Fußballalltag für die jungen Austrianer, sobald im Rahmen des Projekts ‚Viola Park‘ das Schulgebäude bei der Generali-Arena fertiggestellt ist. „Unsere Vision war von Beginn weg, die Schule für unsere Nachwuchsspieler in direkter Nähe zu unserem Stadion zu haben. Damit werden die Wege kürzer und die Abläufe noch effizienter“, sagt Kraetschmer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 11 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 11 17
5. RZ Pellets WAC 11 15
6. SK Puntigamer Sturm Graz 11 14
7. SV Mattersburg 11 13
8. TSV Prolactal Hartberg 11 12
9. SK Rapid Wien 11 12
10. FC Wacker Innsbruck 11 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 11 9
» zur Gesamttabelle